Jump to content

36.794 Hundefreunde !

Jetzt kostenlos ein Konto erstellen oder mit Deinem Facebook oder Google account anmelden.

 

➡️  Registrieren / Anmelden

Hundeforum Der Hund
Mopshund

Australien Cattle Dog's in Hamburg????

Empfohlene Beiträge

(bearbeitet)

Hallo, gibt es hier Cattle-Dog-Besitzer in und um Hamburg herum ????

post-385-1406410999,35_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich komme aus Delmenhorst, das ist in der Nähe von Bremen, ca. 1 1/2 Stunden von Hamburg entfernt.

Habe eine 4jährige ACD-Hündin aus der Zucht von Zuzana Behne. Wo ist deiner her?

post-331-1406411001,32_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Hallo Angela,

mein Jerry ist ( leider ! ) nicht vom Züchter. Wie sagt man so schön, ein Produkt der Liebe zweier Cattle´s !! Habe mir damals die Welpen mal angesehen, und da kamen plötzlich 13 kleine Racker auf mich zu, alle im guten Zustand, Mutter auch dabei und sah auch sehr gut aus !! Sonst hätte ich das nicht gemacht !!

post-385-1406411084,07_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ist doch egal, sieht süß aus dein Jerry!

Wie ist er so vom Charakter? Verträgt er sich mit anderen Rüden? Hat er viel Hüteeigenschaften? Sonstige Probleme?

Tausche mich gern aus. Habe hier auch niemanden mit einem ACD in der Nähe. Ich fahre allerdings 1 x im Jahr zum ACD-Treffen nach Kahl am Main. Möchte in absehbarer Zeit noch einen Welpen dazuholen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Hallo Angela, ein ACD-Treffen würde mich auch mal interessieren, ist bestimmt super !? Ja, auch hier gibt es kaum mal einen ACD zu sehen.

Ich wohne südlich der Elbe. Man hört zwar ab und zu, dass es hier und da wohl noch andere ACD-Besitzer gibt, ich treffe aber nie einen. Ich kenne hier nur eine ACD-Hündin u. die treffe ich öfter !

Die Hündin ist 7 Jahre "alt" und sehr ruhig !! So und nun zu Jerry ! Bei der Einschätzung von Jerry scheiden sich die Geister !! Ich habe schon 5 Hundetrainer durch und ca. 1.000,-- Euro ausgegeben.

Und jeder Trainer hat eine andere Technik ! Als Welpe war er nicht ohne. Ach ja, vergessen zu sagen, dass Jerry mein erster Hund ist !! Ich sage immer zu Jerry, beißen ist sein Leben und das ist es immer noch !! Mit 10 Wochen, Einzelstunden, eigentlich nichts gebracht ! usw. usw....! Egal !

Heute ist ja fast jeder Hundetrainer, und es gibt ja auch gute, nur da trennt sich die Spreu vom Weizen erst bei "schwierigen, charakterstarken Hunden" !! Wie oft habe ich gehört...du und dein Hund....!! Ich habe aber eigentlich nie erlebt, dass er auf einen anderen Hund losgegengen ist um ihn zu dominieren, zu dominieren schon, aber wenn der das nicht zuließ, war auch gut !!

Mit der Unterwürfigkeit hat er es aber nicht so !!! Ich bin nach wie vor der Meinung, dass er aber sehr unsicher ist, und eben diese Unsicherheit, schlägt bei Jerry, vor allem an der Leine, blitzschnell und Agression und Angriff um !! Er hatu auch eine extrem niedrige Frustrationsschwelle und erregt sich ganz schnell, und wenn er erregt ist, kommt er so schnell nicht wieder runter !!!!!!

Dann ist er nicht ohne, würde auch zubeißen, ohne Rücksicht auf Auto, Radfahrer, Frau, Kind etc. !! Ich wohne ca. 800 m von einer großen Hundeauslauffläche im Wald entfernt. Hier benahm er sich anderen Hunden und Menschen gegenüber immer freundlich und ohne scheu zu wirken. Von Joggern und Radfahren mal abgesehen, da bricht sein Heeler-Temperament gnadenlos durch !!

Er lief immer weit vor und begrüßte alle Hunde und Menschen, was ich nicht immer so toll fand. Eines Tages hatte er sich aber vom Verhalten geändert ! Er ging auf andere Rüden plötzlich, fast schon ängstlich zu, hätte sogar eher noch den Rückwärtsgang eingelegt.

post-385-1406411002,02_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die ACD Treffen sind (bisher) immer an dem letzten Wochenende im Juli - ich gebe den genauen Termin hier rein, wenn er feststeht. JA, ist immer supertoll so ein Wochenende!

Kennst du den ACD-Brief, unsere Clubzeitschrift? Kannst du bestellen, auch wenn du nicht Mitglied bist, aur der Homepage

www.australian-cattle-dog-club.de

Die Probleme, die du beschreibst, kenne ich. Der ACD ist kein Anfängerhund, in den falschen Händen, kann er ziemlich übel werden.

Es ist auch schwierig, einen guten Hundetrainer zu finden, der sich mit dieser Rasse auskennt. Ich hatte auch so meine Probleme (und habe auch noch welche) und war ebenfalls bei einigen "Spezialisten". Keiner von diesen hat den richtigen Dreh gefunden!

Ich war dann letztes Jahr mit Apachi bei Thomas Haupt (Gründau). Thomas ist Tierarzt und ACD-Züchter. Er hat Apachis Vater, der noch an Schafen und Rindern arbeitet.

Dort habe ich in den beiden Stunden mehr über den ACD und seine Eigenschaften gelernt, wie sonst wo. Und ich habe gelernt, dass dieser Hund Eigenschaften hat, die ich akzeptieren muss, da er eben so ist. Ein Hund, der gezüchtet worden ist, um laut und derb wilde Rinderherden zu treiben, ist - jetzt als Familienhund gehalten - seltenst ein ruhiger Stubenhocker!

Der ACD muss zudem sehr gut sozialisiert werden, ich kenne nicht viele Rüden, die sich gut mit anderen vertragen. Aber es gibt welche... und das ist halt viel Arbeit.

Ich denke, unsere Hunde haben viel gemeinsam. Es ist zu viel, wenn ich meine Erfahrungen hier alle aufschreibe. Du kannst mir aber gerne eine PN schicken, dann gebe ich dir meine Telefon-Nummer und wir telefonieren mal! Ich denke schon, dass ich dir einige Tipps geben kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Ja, ein ACD ist nicht ohne, aber ich finde gerade dieser rauhe etwas wilde Charme macht doch einen ACD aus !!?? Aber für Angänger bedeutet es auch doppelt Arbeit und Einsatz !! Mit anderen Rüden versteht er sich im Freilauf recht gut, wie schon geschrieben, nähert sich vorsichtig, ohne erhobenen Schwanz, fast schon ängstlich !

Will also keinen ärger, versteht das ein Rüde aber falsch und versucht ihn zu dominieren, versucht er den Rüden auszuweichen, läßt er ihn dann nicht in ruhe ziehen, schlägt es plötzlich richtig heftig um !! Ich habe aber auch schon von Cattle-Rüden gehört, die da ganz anders als Jerry drauf sein sollen !!! Du auch ??

Neulichst hatte Jerry nicht aufgepasst, da hat ihn ein Ridgeback umgerempelt ( der war so ca. 17 Moante jung ) und sofort in die Kehle geschnappt und gehalten. Jerry hat nicht aufgegeben aber natürlich bei dem Haltegebiss keine Chance sich zu befreien, als der Ridge dann richtig zudrücke, bin ich dawzischen.

Danach ist Jerry dem Ridge immer weiträumig aus dem Weg gegangen. Gute 2-3 Wochen später kam uns der Ridge aber entgegen, diesmal ging Jerry locker weiter, ich sah den Ridge, der in Angriffsstellung, Stirn in falten und Jerry fixiert. Ich ging weiter und Jerry ganz locker an den Ridge vorbei, als ich plötzlich hinter mir kampfgeschrei hörte. Diesmal hat der Ridge ihn wohl nicht überrascht und ich dachte nur...ach du SCHRECK !!

Der Ridge hat natürlich wieder durch sein mehr an Körpermasse versucht Jerry umzurempeln, was aber nicht funktionierte, und der Kampf ging weiter, dann hat er Jerry umgerissen und sofort wieder die Kehle gepackt, Jerry quietsche einmal richtig auf, ich wollte dazwischen gehen, da ließ der Ridge wohl kurz ab, und plötzlich biss Jerry zu und es ging weiter, und weiter bis die Zwei sich trennten und der Besitzer den Ridge griff.

Der saß dann ganz ruhig da, nur Jerry war richtig " sauer ", hat gleich versucht den Ridge wieder anzugreifen....hilfe !! Seitdem gehe ich dem Ridge aus dem Weg und bei anderen Rüden guck ich erstmal.

Neulichst wollte Jerry sogar auf eine Deutsche Dogge losgehen, die versucht alle Rüden anzumachen.Jerry gibt wohl erst auf wenn er verletzt werden würde, was mir ein wenig angst gemacht hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Tja, wenn ich aus Hamburg wäre könnten wir unsere Teufel :rock: miteinander fetzen lassen. Aber ich bin nun mal aus dem ganz anderen Teil von Deutschland :heul:

Naja, würde mal sagen: Wir sehen uns dann alle auf dem ACD-Treffen:megagrins

Lg Carmen & Nayeli

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kann mir einer sagen, ob bei meinem Barny ein Cattle Dog mit dabei war? Ich habe ihn aus der Nähe von Wismar, seine Mutter war ausgerissen und kam schwanger wieder.

Er rennt liebend gerne - bringt mich immer zum Joggen ;) , liebt Wasser und toben. Er ist jetzt 10 Wochen alt. Er schnappt gerne mal und ich musste schon sehr oft den Schnauzengriff anwenden. Mit Leckerlies kriegt man ihn nur bedingt dazu, etwas zu tun. Lieber eine Extra-Runde Toben!

Er liebt Kinder und andere Hunde, Angst scheint er nicht zu kennen. Nur im Dunkeln ist er etwas zaghaft. Wenn ihm etwas nicht passt, quieckt er laut.

post-6220-1406412449,61_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hy, ich lebe in Brandenburg in der nähe vom Haupt und Landgestüt Neustadt/ Dosse

Meine Hündin Maja wird am 10.12 6 Monate alt

post-12182-1406414705,7_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.