Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Zwerg

Wie habt ihr euren Hunden beigebracht, etwas zu bringen?

Empfohlene Beiträge

Seit längerer Zeit versuchen wir mit Justin richtig zu spielen. Also das wir zum Beispiel ein Stöckchen oder einen Ball werfen, und Justin ihn uns dann zurückbringt. aber immer wenn ich ihn her rufe, lässt er den gegenstand fallen und läuft zu mir... Wie habt ihr euren Hunden beigebracht etwas zu bringen?

LG steffi u Justin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hab bei meinem mit einer Flasche trainiert.

Das "Reizangelspiel": Hab in eine Pet-Flasche Leckerlie rein, sie an eine Schnur gebunden, die Schnur an einen 1m langen stock. Jetzt hab ich die Flasche über den Boden huschen lassen, so, dass er sie jagen muss. wenn er sie hat, zumir rufen und SOFORT aufmachen und ein Leckerli daraus fressen lassen. So lertn er: Wenn ich die Flasche bringe, bekomme ich was. Nur so!

Du schreibst, er lässt sie dann fallen. Dann würde ich es langsamer aufbauen. immer Flasche in den Mund geben, loben und Leckerli rausholen. Wie beim Apportieren! Abstand vergrößern und auch mal danach greifen lassen. Mal auf den Boden legen, mal auf deinen Schoß,... Abstand von Flasche zu dir langsam steigern.

Du kannst ihm auch die Flasche tragen lassen und dann abnehmen und füttern. Langsam aufgebaut würde auch das zu Erfolg führen. Erst wenn er weiß, dass er MIT Flasche zu dir kommen soll, das "Reizangelspiel" machen.

Hoffe, ich konnte dir helfen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Cool danke danke für den Tipp! werd es gleich mal morgen ausprobieren

LG Steffi u Justin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mein Retrievermädel bietet apportieren ganz von selbst an, aber meine Omi nicht. Sie hatte einfach nicht genug Interesse an dem Spielzeug, um es aufzunehmen. Hinterherlaufen war lustig, aber nicht mehr.

Da sind wir durch ganz ganz viel Motivation (gibs her, jaaaa, super, genau, gibs her, gib, super..... ;-) ) und Spielen direkt bei mir ans herantragen gekommen.

Das "trained fetching" wie die Apportierlernmethode heißt, wo der Hund den Gegenstand in die Schnauze bekommt und halten soll würde ich nicht mit jedem Hund machen.

Greift dein Hund selbstständig nach Spielzeug, wenn du es ihm hin hältst?

Sollte sein Interesse dafür nicht groß genug sein und er eher zur sensibleren Sorte Hund gehören, würde ich nicht nach dieser Methode arbeiten. Bei meiner alten Hündin hätte dies die Freude am Spielen mit Sicherheit total verdorben.

Sollte er es schon selbstständig und gerne aufnehmen würde ich zunächst viel in der Nähe spielen, so dass er mit dem Spielzeug nicht zu dir laufen muss. Nach und nach dann den Abstand vergrößern und immer mit riesiger Begeisterung spielen. Also nicht nur heranrufen, sondern eventuell ein Stück von ihm weglaufen um ihn zum Folgen zu motivieren.

Benutzt ihr zum heranbringen von Spielzeug das gleiche Signal wie zum kommen? Das könnte auch ein Problem sein für deinen Hund.

Ach und noch etwas: Statt der Flasche (sollte dein Hund die nicht nehmen wollen) gibt es auch so genannte Preydummies, die man mit Futter füllen kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meine Hündin bringt mir den Knotenball, weil ich dann Zerrspiele mit ihr mache, wo sie total drauf abfährt :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi.

Wir haben ein Ledermäppchen genommen, ganz toll riechende Leckerlis rin und es erstmal nur einen meter geworfen. So das er nicht weit laufen musste um es uns zu bringen. dann bekam er daraus ein leckerli. Schrittweise haben wir dei Weite erhöht und das bring gesagt. Als er das konnte nahemn bälle und stöckchen. Leckerlis immer bereit wenn er es bringt.

und heute....ist ball bringen eines seiner lieblingsspiele ^^

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

Meine Borderin, war von klein auf kein Apportier hundsi, ich habe es mit Futter Dummy probiert (wie hier schon beschrieben worden ist) habe auch das "zurück laufen" wenn hund Spielzeug aufgenommen hat probiert.. habe div. Spielsachen probiert, allerdings erst als wir Clickerten, brachte sie sachen gerne.

Es gibt tatsächlich Hunde, die zwar bringen können, aber es nur in gewisse Situationen umsetzen.

Weil ihnen gerade danach ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Lady ist knapp 6 Mte alt, ein Hütehund und findet Apportieren nicht sehr spannend. Um es ihr trotzdem schmackhaft zu machen, baue ich das Apportieren gerade mit einem Futterdummy auf. Erst den Dummy gezeigt und ihr Häppchen daraus gegeben. Dann Dummy auf dem Boden legen, Lady sollte ihn aufheben und mir geben = Häppchen daraus. Nach kurzer Zeit klappte das prima und darum nahm ich sie ins Sitz/Bleib und warf den Dummy sichtbar ca. 1 m vor sie. Schickte sie den Dummy holen und mir übergeben = Häppchen daraus. Das klappt inzwischen schon prima, allerdings will ich die Motivation hoch halten und übe höchstens 3x im Tag.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo

ich habe einen Stock geworfen. Kuno ist los gelaufen. Ich sagte "Bring". Dann hat Kuno ihn gebracht. Ich belohne ihn dafür auch selten, denn das Spiel ist die Belohnung. Klingt jetzt prahlerisch, aber es war so.

Gruß

Sabinea

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu,

erhlich gesagt habe ich das gar nicht geübt.

Monty hat von Anfang an Spielzeug gebracht wenn ich mit ihm spielen

wollte. Geworfen z.B. ein Stofftier/Stofffrisbee und er kommt dann direkt

wieder damit an....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.