Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Happy Hardcore

Einstufung von Kampfhundmischlingen

Empfohlene Beiträge

(bearbeitet)

Ich wollte mal fragen ob Mischlinge die aussehn wie ein Pit oder Staff auch als Listenhunde eingestuft werden können?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja, in den Listen steht Kategorie 1 Staff, Pittbull, Bullterrier und deren Mischlinge.

Würde mich da an Deiner Stelle noch genauer schlau machen, nicht das Du nachher den Ärger hast.

LG Tanja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Ich wollte mal fragen ob Mischlinge die aussehn wie ein Pit oder Staff auch als Listenhunde eingestuft werden können?

Ja, soweit ich weiß schon.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

also ich hab mich heut schalu gemacht und hab meinen neuen glei mal vorgezeigt und die meinen alles er sieht auf jeden fall wie en pitbull staff aus aber in den papieren steht er als labrador viszla mix und deswegn gehört er nun doch nicht zu liste...Aber es ist echt nervig wie einem die leute jetz ausm weg gehn dabei is er ein so toller kerl naja danke für die antworten

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vergiss Leute , die Dir aus dem Weg gehen , weil Dein Hund einen breiten Kopf und Knopfaugen hat.

Sowas brauchst nicht , oder ??

Hast Du einen der Trainer erreichen können ?? Ich drück Dir ganz doll die Daumen für Deinen

Neuzugang. Und Bilder ;) würde ich supergerne sehen.

Liebe Grüße

Martina mit Cleo & Yuma

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Aber es ist echt nervig wie einem die leute jetz ausm weg gehn dabei is er ein so toller kerl

Ja, das finde ich auch doof. :motz:

Meiner Meinung nach gibt es keine "Kampfhunde".

Ich denke,auch ein Golden-Retriever kann von seinem Besitzer "scharf" gemacht werden. :(

Bei uns auf dem Hundeplatz ist auch ein Stafford-Mischling und das ist echt ein lieber Kerl. :)

Oskar spielt sehr gerne mit ihm.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

bilder stell ich bald rein muss die beiden ertsmal zusammen kriegen...und ja hab einen trainer erreicht aber der macht das in mutterstadt da komm ich mit ihm leider nicht hin..so wies aussieht bleiben wir ohne hundeschule auch wenn ich das nich grad gut finde...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

hast Du Dich nochmal an das Tierheim gewand aus dem Du den Hund hast.

Die können Dir mit Sicherheit auch weiterhelfen.

Viele liebe Grüße Muck und Pepples

e015.gif

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Dann lass Dir doch nochmal die Nummer von dem anderen Trainer geben. Du brauchst jemaden , der

Dir ZUHAUSE hilft , die Situation in den Griff zu kriegen.

Grüsslis

Martina

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Gilt die Einstufung als gefährlicher Hund in alles Bundesländern?

      Hallo, unserem Schäferhund droht nach einer Beißerei die Einstufung als gefährlicher Hund. Wir wohnen in NRW, das bedeutet wohl Leinen- und Maulkorbzwang. Unsere Grundstücksgrenze ist gleichzeitig die Landesgrenze zu Niedersachsen. Und nun unsere Frage: Gilt die Einstufung des Landes NRW auch in anderen Bundesländern? Grüße, Rainer

      in Rechtliche Fragen & Hundeversicherungen

    • Brauche Hilfe - Einstufung als gefährlicher Hund ohne Überprüfung, ist das rechtens?

      hallo, ich habe folgendes Problem letztes Jahr im Oktober hat meine Schäferhündin Casy eine Frau gebissen. Fallschilderung: Leider kann ich den vorgang nur nach aussage meines Sohnes schildern, da er mit ihr Gassi war Er ist mit ihr einen sehr engen Weg entlang gelaufen, dieser enge Weg war gleichzeitig nicht beleuchtet. Es kam ihm eine Frau entgegen mit ihrem kleinen Jack Russle. Mein Sohn blieb mit Casy stehn um die beiden vorbei zu lassen. Der Jack Russle bellte schon von weitem Casy an. Als die Frau mit ihm auf gleicher Höhe war drehte sich Casy durch die Beine meines Sohnes für ein paar sek. Mein Sohn zog sie an der Leine direkt wieder nach vorne doch da war es schon passiert.. die Frau hatte eine Wunde am Oberschenkel ca. 1cm ... Sie rief ihr Mann dazu Polizei und Krankenwagen Ich habe anderen Tag beim Ordnungsamt angerufen ..dort hatte sie auch bereits angerufen.. habe vorsorglich für die Spaziergänge die mein Sohn erledigt ein Maulkorb besorgt.... die Verfügung erhielt ich einige tage eh vom OA. dort teilte man mir mit das eine Amtstierärztin sich Casy anschauen wird und entscheidet was weiter passiert... ich war beruhigt denn ich bin mir sicher gewesen wenn Sie kommt sieht sie das es nur aus der situation heraus passiert ist, denn Casy ist lammfromm. nunja.. es passierte aber nix...kam niemand vor zwei wochen ca. also fast ein jahr später war sie dann da....leider war ich nicht zuhause... mein sohn sollte sie an der leine kurz nach draussen bringen was er auch tat....dort hat sie nur etwas zu dem maulkorb gesagt...sonst nichts sagt mein sohn...er konnte direkt wieder hoch gehen mit casy und ich solle mich telefonisch bei ihr melden... was ich auch direkt gemacht habe ... sie teilte mir dann mit: ich hab zwar ein friedvollen hund vorgefunden aber nix desto trotz wird sie allein aufgrund des "Vorfalls" als gefährlich eingestuft. Ich verstehs nicht???? Warum kommt sie dann raus.....dachte sie testet Casy --- in den nächsten tagen muss ich jetzt erlaubnis beantragen, führungszeugnis und sachkundenachweis vorlegen...... Mit dem OA telefoniert und gefragt ob nicht ein wesenstest gemacht werden könnte..die sagten nein wozu ...was die Amtstierärztin beschliesst ist halt so ...und das ich gar nicht klagen bräuchte hätte eh keine chance ich komme übrigens aus nrw achja ich hab nix gegen maulkorb und leinenzwang ich will nur verhindern das mein sohn nicht mehr mit ihr rausgehen darf ...darf er jetzt nicht mehr weil er noch 17ist ... und die steuererhöhung die auf mich zukommt da weiss ich nicht ob ich es finanziell schaffe und ich finde es allgemein Casy gegenüber ungerecht natürlich ist es nicht ok das sie dort zugebissen hat..doch ich denke nein bin mir ziemlich sicher das entweder der kleine sie gezwickt hat und sie um sich gebissen hat...oder die frau sich falsch verhalten hat im dunkeln und sie mein sohn beschützen wollte... leider war ich nicht dabei das war der einzigste vorfall bisher seltsam finde ich es auch das sie erst nach fast einem jahr sie als einen so "gefährlichen" hund einstufen sie hatte nichmal die chance alle vom gegenteil zu überzeugen weiss echt nicht weiter lg nikki

      in Rechtliche Fragen & Hundeversicherungen

    • Einstufung gefährlicher Hund

      Hallo zusammen, in diesem Beitrag habe ich teilweise schon das Thema angesprochen http://www.polar-chat.de/topic_10335.html Heute hat mein Lebensgefährte Post vom ordnungsamt bekommen bzgl. o.g. Vorfalles. Karlos soll als gefährlicher Hund eingestuft werden und wir sollen bis Februar Stellungnahme beziehen. Hat jemand Tips wie wir hier noch was retten können bzw. was steht uns bevor wenn er so eingestuft wird außer Maulkorb und Leinenzwang?! Gruß, Caro

      in Rechtliche Fragen & Hundeversicherungen


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.