Jump to content

Schön, dass Du hier bist!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. Kostenlos alle Funktionen nutzen!

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
KleineWitch

Wieso sitzt mein Rüde beim Wasser lassen?

Empfohlene Beiträge

Hallo,

ich habe 2 Hunde, das eine ist ein Weibchen die wird im August 2 Jahre und das eine Ist ein Rüde der wird im April jetzt 1 Jahr.

Mich haben schon sehr viel angesprochen wie alt der kleine Welpe ist, als ich ihn sagte das er 10 Monate ist waren sie etwas verstutzt, weil er immernoch nicht gelernt hat das Bein beim Wasser lassen zu heben.

Bei mir in der Nachbarschaft wohnt ein Hund der 2 Wochen älter ist als ein Rüde und der hebt schon seit er ca. 9 Monate ist das Bein.

Nun frag ich mich ernsthaft könnte es daran liegen, dass sich mein Rüde vom Weibchen alles abschaut?

Dann habe ich noch einanderes Problem mit den Rüden.

Er hat tierisch dolle Angst vor Kinder.

Ich habe ihn von einer Familie die 4 Kinder hat, die weiterum haben sich den Hund aus dem Tierheim geholt und dürfen den laut Vermieter nicht halten.

Ich weiß das man Tiere nicht an dritter Hand weiter geben darf wenn die Tiere aus dem Tierheim sind, aber nun hat er ja ein schönes ruhiges Zuhause und brauch sich keine Sorgen machen das er sein Leben in Tierheim verbringen muss.

Wie schon gesagt bekam ich ihn von der Familie und der zeigte gleich große Angst vor Kindern.

Sie Vorbesitzerin meinte das er es vorher nicht bei ihr gemacht hätte und sie den Hund nur 4 Tage hätte, was denke mal nicht der Wahrheit entspricht, denn sie meinte das der Hund erst 12 Wochen sei, aber laut Ausweis war erst schon 17 Wochen als ich ihn bekam.

Mir geht es ja nur darum ob es eine Möglichkeit gibt, dass man den Hund die Angst vor Kindern nehmen kann?

Meine Hündin ist genau das Gegenteil, sie freut sich bei Kindern.

Ich muss noch hinzufügen das ich selbst keine Kinder habe, aber wenn ich gassi gehe mit den beiden Hunden fängt er sofort an zu bellen und zu knurren wenn er ein Kind sieht und wenn es näher herran kommt, versteckt er sich hinter mir und meiner Hündin.

Ich hoffe es kann mir hier jemand helfen zu meinen 2 Fragen.

Vielen Dank schon mal im Vorraus

sagen

KleineWitch, Kira (Stafford) und Benny (Mischlingsrüde)

post-4016-1406411718,18_thumb.jpg

post-4016-1406411718,23_thumb.jpg

post-4016-1406411718,27_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Ihr Drei :winken: ,

Zu 1:

Das dein Rüde noch im sitzen macht, sollte dich nicht beunruhigen! Unser Sammy war da auch ein Spätzünder, dafür will er jetzt jeden Grashalm markieren :motz: Dies ist besonders lästig wenn man es mal eilig hat, oder es wie verrückt regnet.

Zu 2:

Dein süßer wird schon durch deine alte "Dame" lernen wieder vertrauen zu den Kindern zu fassen. Je nachdem was er erlebt hat, kann es schon mal dauern! Ich denke aber es wird schon, also einfach nur Geduld und nicht zwingen mit Kindern klar zukommen!!! Denn das wird dann früher oder später Probleme bringen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Hallo kleine Witch,

Dein Kleiner wird schon noch das Beinchen heben, keine Angst. Der Eine macht das eben früher und der Andere später. :so

Das mit den Kindern kenn ich nur zu gut. Meine zweite Hündin kommt auch aus einem Haushalt mit 3 Kindern, die es nicht gut mit ihr meinten. :motz:

Ich habe sie nun über ein Jahr, aber sie hat immer noch Angst.

Du darfst ihn nur nicht zwingen mit den Kindern kontakt aufzunehmen,wenn er das selber entscheiden kann, wird er das irgendwann auch tun. Du musst nur darauf achten, dass die Kinder ihn auch in Ruhe lassen und ihn nicht bedrängen.

Ich hab hier ja, wie gesagt, das selbe Problem. Meiner großen haben wir in mühsamer Arbeit beigebracht sich hinzulegen wenn ein Kind auf sie zugelaufen kommt. Das macht sie auch brav jedesmal und die Kleine kann das gar nicht verstehen und sucht dann, wenn die Kinder auf sie zukommen erstmal Schutz hinter mir.

Es ist verständlich, das die Kinder den kleineren Hund lieber streicheln wollen, aber wenn Du denen sagst, das er Angst hat, werden sie das auch verstehen.

Er wird lernen, dass ihm nichts passiert und irgendwann siegt dann auch die Neugier, glaub mir, das wird schon.

Wie lange hast Du den Hund jetzt bei Dir?

Viele liebe Grüße Muck und Pepples

e015.gif

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Da würde ich mir wegen dem Beinchen heben auch keinen Kopf machen.

Gismo ist jetzt 1 1/2 Jahre alt und pinkelt auch noch manchmal im Sitzen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu,

mein Rüde hat auch lange Zeit nicht das Beinchen gehoben, sondern einfach im Stehen gepinkelt...irgendwann hatte er den Dreh raus ;)

Setzt sich dein Rüde denn richtig hin oder pinkelt er im Stehen?

Was die Kinder betrifft...gehst du in eine Hundeschule? Ich würde in einem solchen Fall wohl Hilfe holen...gerade, wenn man nicht weiß was der Hund erlebt hat im Bezug auf die Kinder.

Ich würde vor allem erstmal vermeiden, dass fremde Kinder ihm zu nahe kommen...bzw. auch Kinder im Allgemeinen.

Reagiert er auf alle Kinder so oder verändert sich das Verhalten mit dem Alter und der Größe der Kinder?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das kommt schon noch, es gibt halt so Spätzünder ;)

Lg Birgit

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.