Jump to content
Hundeforum Der Hund
Merle

Labrador Retriever

Empfohlene Beiträge

Also ich persönlich bin froh, dass es Jäger und Metzger gibt.... denn ich esse sehr gerne Fleisch .... gehöre aber zu den "Feiglingen", die das Töten und Jagen auch nicht sehen will :Oo und es auf gar keinen Fall jemals machen möchte :so

Was ich sehr erstaunlich finde auf dem Video ist, dass die schwimmenden Enten total cool bleiben wenn der Labi mitten durch sie schwimmt .....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mein Hund sammelt auch keine toten Tiere auf und ich schiesse auch keine ab .

Aber er bekommt eine Rassegerechte Beschäftigung .

Die meisten wissen doch noch nicht mal ,was sie da zuhause haben .

Labrador ,Jagdhund ,nö ,nie und nimmer .

Die würden da lieber ein Bild von einem total überfetteten Labbis auf der Coach sehen ,dem nach Möglichkeit noch vom Kind gerade an der Rute gezogen wird und der das einfach erträgt

Das finde ich traurig !

Und mir tut es auch Leid ,das ich meinem Hund die Jagd nicht bieten kann ,aber ich biete ihm zumindest die best möglich Alternative

Noch mal ,ohne die Zucht ,zu genau diesem Einsatz ,wäre diese Rasse niemals das geworden ,was sie ist .

Es gibt die Jagd und wird sie auch immer geben .Der Mensch ist nun mal auch ein Raubtier und die meisten essen nun mal Fleisch

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Was ich sehr erstaunlich finde auf dem Video ist, dass die schwimmenden Enten total cool bleiben wenn der Labi mitten durch sie schwimmt .....

Katja, die sind aus Plastik ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
[

Katja, die sind aus Plastik ;)

Ok .......... ich geh mir meine Brille holen ..... :wall::wall::wall::D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ups ,da war einer schneller

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@ Ingrid

Mal ne Frage.....was gibst Du Deinem Hund als Artgerecht Beschäftigung.....ist Echt intresse von mir

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Dummytraining :)

Das ist die beste Möglichkeit für einen Retriever ,die Jagd zu simulieren

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Gut, Danke....aber Dein Hund darf ins Wasser.... meiner leider Nicht, nur wenn es sehr warm draußen ist, hat was mit einer Krankheit zu tun....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Der Arme .Das ist natürlich schwer für ne Wasserratte .

Aber Dummytraining muss man nicht am Wasser machen .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi Sabine,

ich gehoere zu den Leuten, die sich ueberwiegend fleischlos ernaehren (das einzige was ich gern ess ist Fisch und ab und zu mal ne Bratwurst).

Hab auch eine ganz klare Meinung zur Jagd: Find's nicht prickelnd das Tiere abgeschossen werden

ABER

ich kann mich viel besser mit der Jagd anfreunden als mit den ganzen Konsumbauern, die ihre Schweine, Rinder oder Huehner wie Ware behandeln. Diese armen Tiere bekommen ihren Lebtag kein Tageslicht zu sehen, stehen oft Kniehoch in ihren eigenen Faekalien, sind in viel zu kleinen Boxen untergebracht mit 10 weiteren Artgenossen und trampeln sich zu Tode oder beissen sich gegenseitig aus Lauter Verzweiflung regelrechte Fleischklumpen aus dem Koerper.

Da ist mir die Jagd 1000 mal lieber, die Tiere hatten ein schoenes freies Leben und werden so schnell wie moeglich getoetet und danach auch wirklich gegessen, was man von den Konsumbauertieren nicht behaupten kann (man sieht ja, wie viel abgelaufenes Fleisch taeglich weggeschmissen wird).

Ist nur mal meine Meinung und vielleicht regt sie ja etwas zum gruebeln an!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Pusteln am Kinn - Labrador

      Hallo zusammen ich bin durch Recherchen auf einen alten Thread gestoßen, in dem von Pusteln am Kinn bei deinem Doberman geschrieben wurde. Leider ist dieser schon etwas älter, aber vielleicht könnt ihr mir ja trotzdem helfen. Ich habe einen jungen Labradorrüden (1 Jahr/4 Monate), der genau die gleichen Symptome hat - entzündete Pusteln mit Blut, die ohne tierärztliche Behandlung immer mehr zunehmen. Habe schon 2 Antibiotika und 1 Cortison bekommen, dann heilt es erstmal ab, nach kurzer Zeit

      in Hundekrankheiten

    • Labrador vom Brombachtal

      Hallo, wir suchen Wurfgeschwister von unserem Labrador vom Brombachtal. Er ist aus dem P-Wurf und am 21.1.17 geboren. Es waren 10 Welpen. 5 Wurfgeschwister sind uns bereits bekannt. Leider wurde aus dem Wurf bei einem Hund ED und bei einem anderen schwerste HD festgestellt. Uns würde interessieren wie es den anderen Wurfgeschwistern geht und wie sie sich so entwickelt haben.   LG   Bitte keine Echtnamen veröffentlichen

      in Wurfgeschwister

    • Labrador: Knochen werden müde, Aktivität drosseln

      Es geht um meinem bald 13 jährigen Labrador Rüden.  Bis vor kurzem war er Top Fit. Zuhause hat man sein Alter angemerkt er ist ruhiger, im Wald gibt gab immer noch 100%.   Er war nie ein Leinen Hund, wir gehen zu Fuß zum Wald etwa 10 Minuten an der Leine dann ohne. Mehr Leine kennt er nicht.  Demnach ist er auch kein guter Leinen Hund, was mir nie wichtig war, mir war immer der Abruf wichtiger.    Nun fangen seine Knochen an😪.  Nun überlege ich wie kann ich ihn

      in Hundekrankheiten

    • Labrador Boxer Mix/Mischling

      Hi, nach über 200+ Hunderassen bin ich im Endeffekt bei diesem Bewussten Mischling gelandet, wollte fragen ob hier jemand auch diesen Mischling hat und mir etwas darüber erzählen könnte  Natürlich ist jeder Hund unterschiedlich, Eigenschaften usw, aber wäre trotzdem hilfreich  Und falls hier jemand sagt `Das ist absolut kein Anfänger Hund* dann bitte mit Begründung, gibt ja nicht den Anfängerhund schlecht hin so wie ich es gelesen habe. 

      in Der erste Hund

    • Entzündungswerte CRP sehr hoch - Labrador

      Hallo zusammen,    ich bin neu hier und ich hoffe, dass mir jemand helfen kann, denn wie ich bereits gelesen habe ist dieses Thema nicht neu.    Wir haben einen 3,5 Jahre alten Labrador und er ist immer fit gewesen. Wir haben ihn Anfang des Jahres kastrieren lassen und 14 Tage danach ging es mit Fieberschüben los. Er bekam vom Tierarzt dann immer Novalminsulfon und damit ist es auch nach 1h wieder völlig okay, das Fieber ist weg.  Da das über ein paar Monate so weiter gi

      in Hundekrankheiten

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.