Jump to content

Schön, dass Du hier bist! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Melanie

Wo erledigen eure Hunde ihr "Geschäft"??

Empfohlene Beiträge

Hallo!

Ich habe jetzt sehr häufig gelesen, dass viele von euch mit euren Hunden kurze oder lange "Runden drehen", damit diese sich lösen können.

Mich würde das mal interessieren! Und macht ihr die Haufen dann auch weg??

Unser hat im Garten seine feste "Hundetoilette" die er aufsuchen kann.

Wenn wir spazieren gehen versuche ich es so einzurichten, dass er vorher noch alles erledigt, damit unterwegs nichts mehr aufgesammelt werden muss.

Ganz ehrlich ich liebe Tiere, aber ich hasse es nicht vernünftig laufen zu können, weil ich ständig irgendwelchen Tretminen ausweichen muss. (Wie fühlt sich erst der, der keinen Bezug zum Hund hat?)

An Heiligabend bin ich mit meinen Kindern und Hund noch eine Runde gelaufen damit alles vorbereitet werden konnte und meine älteste ist 5 mal in einen Haufen getreten!! :[

Das waren aber längst nicht alle, an denen wir "vorbei gekommen" sind!

Dazu muss ich natürlich sagen, dass wir nicht einmal den Gehweg verlassen haben! :Oo

Bei uns ginbt es noch einen kleinen Hang direkt neben einem Sportplatz mit Bäumen und Sträuchern, den wir als Kinder immer gerne "unsicher" gemacht haben. Heute kann den kein Mensch mehr betreten - vor lauter Tretminen ?!?

Bei manchen Menschen (wie unsere Nachbarin) habe ich den Eindruck, die gehen ihre Runde, damit man selbst nichts wegmachen muss. (Ihr Hund ist mitlerweile so alt, dass der unseren Vorgarten nutzt um nicht so weit laufen zu müssen - denn der eigene Garten ist ja tabu!)

Auf jeden Fall bekomme ich bei sowas echt eine riesen Hasskappe auf und habe gedacht ich höre mal so wie ihr das so macht...

Liebe Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also ich wohne ja auf einem Dorf und da direkt neben dem wald...also Chico hat noch nie bei uns im den garten gemacht..nur pipi... wenn wir dann spazieren gehen dann geht er soweit in den wald rein das es keinen stört..wir haben ihm noch nie beigebracht das er in den wald weit reingehen muss aber ich habe schon öfter von Labbi bezitzern gehört das die rasse das macht...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also u´m uns herum ist kilometerweit nur Feld, also haben wir da nicht so viele Probleme. Jedoch benutzen wir, falls es schnell gehen muss, ein unbenutztes Feld, das der Bauer nicht mehr braucht. In den Garten mag er nicht machen.

Aber es ist wirklich schon sehr ärgerlich, wenn Hundebesitzer meinen, die können das liegenlassen. Es ist auch schon passiert, dass es mal in der Stadt sehr dringend wurde. Aber für alle fälle habe ich immer etwas Zeitung und eine Tüte bei mir.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Hallo!

Charly darf und macht nicht in den Garten. :)

Da wir sehr nah am Feld wohnen, habe ich eigentlich nie das Problem, dass ich etwas weg machen muss. Wenn es dann doch mal passiert, dass sie auf den Weg macht, mache ich das immer weg. Ich habe auch immer etwas mit.

Im normal Fall macht Charly auf einem Feld, was nicht benutzt wir. Dort läuft nie einer drüber, einfach ideal. Sie macht nicht an den Rand sondern geht immer ein Stück weit rein. :klatsch:

Mich stört es auch immer, wenn auf dem Weg Häufchen liegen.

Bei uns gibt es einen, dessen Hund macht ständig auf den Weg. Der Besitzer macht es nicht weg. :[ Den stört es gar nicht, wenn das jemand sieht. :[

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Also Sunny macht immer wo sie will und frauchen macht immer weg. Ausgenommen im dichten Wald oder auf der Hundewiese im gebüsch. Dort macht es keiner weg nur wenn es auf dem Gehweg ist mache ich es weg, weil es mich selber stört wenn dort so ein riesen haufen liegt.

Aber bei uns ist es nicht ganz sooo schlimm.

Aber ich kann manche auch verstehen wenn sie es liegen lassen. Ich kann sunnys kleine knödel in ein Taschentuch tuen, aber wo hin damit???? Fast nirgends ein Mülleimer meistens darf man minuten oder noch länger mit dem mist in der hand rum laufen und das kotzt mich auch voll an, wenn die Stadt will das wir den mist weg machen dann sollen die auch für entsorgungs gelegenheiten sorgen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo!

So ist es bei uns auch!

Keine Mülleimer!!!

Ich muss dann die K... bis nach Hause wieder schleppen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Hallo,

da wir auch nah an Feld und Wiesen wohnen, erledigt Tessa ihr Geschäft auch dort. Zwar auch am Wegesrand - aber nicht direkt. Sie hat bevorzugte Stellen.

Sie macht allerdings auch mal in den Garten, was ich dann wegmache. Wir haben den Eindruck, dass sie früher nur auf dem Grundstück gehalten wurde und da mein Mann manchmal nicht mit ihr loskommt, wenn's ihm schlecht geht, denk ich ist's ok. Ich kann nicht von ihr verlangen von morgens um 7 bis nachmittags um ca. 17 Uhr durchzuhalten, weil sie es normal nicht gewohnt ist.

Wenn ich mit ihr hier in der Siedlung gehe (so zwischen 21 und 22 Uhr die letzte Runde) mache ich das weg.

Ich habe aber auch sonst immer Tüten in der Tasche und wenn's duster ist auch eine Taschenlampe - um's auch zu sehen.

Ich rege mich auch über die auf, die nix wegmachen - ist einfach rücksichtslos.

Bei unseren Kindern wechseln wir die Windeln - ohne Murren - warum nicht die Hinterlassenschaften vom Hund wegmachen - ist für mich unverständlich.

Zur Info: Ich benutze kleine Plastiktüten - Brottüten - die kosten hier 100 Stk. ich glaube 69 Cent bei Kloppenburg.

Aufnehmen Knoten rein - und gut.

Mülleimer kenn ich wohl langsam alle in der Siedlung - ansonsten halt zuhause in die Tonne.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kenay macht zu 90% sein großes Geschäft beim Spaziergang.

Aber dann immer abseits von Wegen,meistens 5 Meter im Wald.

Für evtl."Unfälle" auf Gehwegen(kam erst 2 mal vor),haben wir immer eine kleine Plastiktüte dabei!

Ich ekel mich selber davor in Hundehaufen zu treten(NICHTS stinkt fürchterlicher),also mach ich Kenays Sch***** auch weg!

Aber es gibt wirklich genug Leute denen es egal ist wo ihr Schatzi hinmacht,hauptsache raus damit und ab nach Hause!!!

Gruß

Birgit

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wir wohnen am Ortsrand, gleich zwei Häuser weiter ist die erste Wiese, die vom Bauern nicht genutzt wird.

Wir haben damit kein Problem, weil meine beiden so lagne warten, bis sie irgendwo machen können, wo es niemanden stört.

Auf den Gehweg oder die Strasse haben komischerweise beide noch nicht gemacht.

Auch der Garten ist tabu, ausser wenn Durchfall angesagt ist, aber dann sehen beide dermassen schuldig aus! obwohl sie nichts dafür können! :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wir Wohnen auch am Ortsrand .

Wir haben auch noch einen Hof den nur wir nutzen .

Aber ich muss sagen ich werde gerne mal sauer wenn Hunde auf den Gehweg machen .Aus diesem grund sind wir von anfang an auf einen Acker . Leica macht auch nur in den Acker woanderes macht sie mir gar nicht hin .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Hund macht großes und kleines Geschäft gleichzeitig

      Hallo Zusammen,   machen eure Hunde auch manchmal großen und kleines Geschäft gleichzeitig? Es ist mir jetzt schon ein paar Mal aufgefallsn, dass mein Hund zuerst groß beginnt und dann auch noch Pipi dazu macht. Ist das normal?    

      in Gesundheit

    • Platz für das große Geschäft...

      Hallo zusammen, das Thema ist irgendwie doof, aber ich schreibe jetzt einfach mal.   Wir haben unsere Kleine seit Welpenalter und es war von Anfang an so, dass sie nur "auf Gras / Wiese / Rasen" ihr Geschäft verrichten konnte / wollte. Dem sind wir auch entgegengekommen und immer zu einer Wiese ca. 20 m von unserer Wohnung entfernt gegangen, damit sie ihr kleines und großes Geschäft verrichten kann, inzwischen fast 2,5 Jahre lang. Wir waren damals frisch in die Wohnung eingezogen und der zu unserer Wohnung gehörende Garten war noch ein Acker, auf dem Kartoffeln usw. angeplanzt waren. Und da da eben kein Gras / Rasen war wollte sie dort nicht, außer die hat es nicht mehr ausgehalten. Zwischenzeitlich haben wir den Garten umgestaltet und Rasen gesät und mit einem Weidezaun eine Freilauffläche für sie geschaffen.   Vor einiger Zeit meinte der Besitzer der Wiese wo wir immer zum Geschäft verrichten waren, dass er es nicht so toll findet, wenn da immer Hundekot liegt. Der Hundekot ist zwar garantiert nicht von  uns, da wir immer penibel darauf geachtet haben alles aufzuheben, aber sei es drum. Also haben wir beschlossen unseren umgestalteten Garten jetzt für das Geschäft  zu nutzen.   Das Problem ist, dass sie - warum auch immer - da einfach kein Geschäft verrichten will. Wir hatten es schon immer - seit Welpenalter - so gemacht, dass ich abends vor dem ins Bett gehen und morgens nach dem Aufstehen mit ihr zum Lösen gegangen bin und das mache ich immer noch. Abends war es meist nur kleines Geschäft, morgens großes und kleines Geschäft. Seit der Umstellung macht sie aber morgens und abends gar nichts mehr. Sie müsste aber glaube ich schon, denn bei der ersten Spaziergangrunde merkt man dann schon wie dringend sie muss und dass sie dann beides direkt zu Beginn erledigt. Scheinbar verkneift sie es sich bis zum Spaziergang.   Wir haben auch schon probiert vormittags länger mit ihr auf der Wiese zu bleiben und gelegentlich macht sie inzwischen auch das kleine Geschäft im Garten, aber nur wenn es unbedingt sein muss. Großes Geschäft kein einziges Mal bisher. Wir haben sie noch nicht dazu bekommen das mal zu machen. Warum auch immer.      Auf der einen Seite könnte ich jetzt natürlich sagen "Ist ihr Problem, wenn sie es sich verkneifen will und nichts macht." aber auf der anderen Seite habe ich da auch etwas "Angst", dass sie sich wegen dem unnötig selbst quält.    Habt ihr dazu ein paar Gedanken / Tipps?   LG

      in Hundeerziehung & Probleme

    • 3sat - Das Geschäft mit den Haustieren

      Heute 13. Juli 2016 20:15 auf 3sat Das Geschäft mit den Haustieren http://www.3sat.de/page/?source=/dokumentationen/187480/index.html

      in Hundefilme / Reportagen & Hundebücher

    • Wie bringe ich meinem Hund bei, sich bemerkbar fürs Geschäft zu machen

      Hallo ihr lieben, Ich muss erstmal sagen das ich euch total toll finde nach mein letzten Bericht, der ja erst wenige Tage ist muss ich sagen mein muffin und vorallem ICH sind wesentlich ruhiger geworden... Ihr habt mir eine ganz andere Sicht gegeben danke nochmals! Jetzt zu meiner anderen frage: unsere Balkon Tür ist den ganzen Tag auf falls der kleine mal sein kleines Geschäft machen muss das funktioniert auch super da er wenn er mal muss auch gleich raus läuft aber nun kommt der Winter und wir können ja schlecht immer die tür auf haben, wird sonst etwas kalt

      in Junghunde

    • Welpe "hütet" und meldet sich nicht fürs kleine Geschäft

      mir fiel kein passenderer Titel für mein problem mit meinem welpen ein, obwohl es ja eigentlich ein paar mehr sind.   ich bin neu hier im Forum und dies ist mein erster Post ^^ Seit 4 Wochen habe ich einen Welpen (Ares), er ist eine mischung aus Labrador/Schnauzer (Mutter) und vermutlich (lt. TA) Australian Shepherd (die Verkäufer konnten mir nicht sagen was auf der Mutter drauf war für eine Rasse, versicherten mir aber, es sei kein Aussi gewesen). Ich stimme immer mehr mit dem TA überein was "aussi" betrifft, denn mein Welpe zeigt mit seinen etwa 11 Wochen bereits hüteverhalten. Mir gegenüber konnte ich es bereits eindämmen indem ich ihn seinen Trainingsdummy tragen lasse sowie er mir in die Fersen kneifen will, allerdings klappt dies nicht wenn er es bei meinem Sohn (7 jahre) versucht.   Generell funktioniert es mit dem Gehorsam eigentlich recht gut wenn ich allein mit Ares Gassi gehe (sitz, platz, rückruf, beifuß gehen) aber sowie mein Sohn mit geht, zerrt und zieht Ares an der Leine und versucht nach den Füßen meines Sohnes zu schnappen, gestern erst lief er in eine Gruppe Kindergartenkinder und reagierte überhaupt nicht mehr auf mich. Zwar kneifte er keines der Kinder und schnappte auch nicht nach ihnen, aber es wirkte als würde er von allen Kindern beachtet werden wollen. Auch wenn ich allein mit ihm gehe, zieht er sofort an der Leine und reagiert nicht mehr, wenn uns jemand entgegen kommt. Er möchte dann nur noch zu dieser Person hin und sie "begrüßen" (er möchte dann gestreichelt und beachtet werden) und wenn die Person ihn ignoriert oder ich ihn nicht zu der Person lasse, dann bellt und winselt er und zerrt und beisst an der leine und versucht in meine Hose zu beissen. Ich hab es schon mit ablenkung durch geruch von Leckerlie versucht und es ihm gegeben wenn er gehorcht hat, aber das machte es sehr schnell nur schlimmer (vermutlich dachte er sich "toll, wenn ich an der leine ziehe und auf "aus" wieder artig bin, gibt´s was leckeres"), also ließ ich es auch dann sein und stieg auf den dummy um, der, wie gesagt, nur wirkung zeigt wenn ich allein mit ihm gehe. Ich habe auch gemerkt, dass er ohne leine teilweise besser mitgeht als mit leine (auch nur wenn mein Sohn nicht dabei ist) Ich muss dazu sagen, dass ich ein sehr lebhaftes kind habe ( ADHS) und den eindruck, dass die unruhe die mein sohn ausstrahlt auf Ares übergeht. Was kann ich tun, damit Ares meinen Sohn nicht mehr ständig in die Beine zwicken will? mein Sohn möchte ihn so gern mal an der Leine führen und versteht nicht, dass er es (noch) nicht darf (vom begreifen her). Ich lasse die beiden auch nie aus den augen wenn wir draussen sind und gehe stets dazwischen wenn es wieder soweit ist. Es ist auch nur draussen so wenn wir zum Park gehen oder mein Sohn vor uns geht/läuft. In der Wohnung ist dieses Problem nicht.   wir machen keine weiten spaziergänge, aber da er noch immer nicht stubenrein ist (das is mein nächstes problem) gehe ich zwischen 6 und 00 uhr alle 2-3h mit ihm raus, zwischen 12 und 20uhr gehe ich insg. 2 mal für je 2h mit ihm in den park wo ich ihn von der leine lassen und er mit anderen hunden spielen kann. Bis zum Park sind es nur etwa 200m aber dafür brauch ich teilweise fast 10min (wenn mein Sohn dabei ist) weil er auf befehle null reagiert. Mit der stubenreinheit ist das Problem, dass er sich zwar meldet, wenn er sein großes geschäft verrichten muss, nicht aber beim kleinen geschäft, da meldet er sich erst nachdem er schon in die wohnung (meistens auf die welpenunterlagen) gemacht hat und macht dann auch draussen nochmal (wofür ich ihn dann lobe) was kann ich tun, damit er sich vorher schon meldet?ich kann in meiner Wohnung die Türen nicht verschliessen, da ich noch 2 Katzen habe und das Bad für sie frei zugänglich sein muss (da drin steht das katzenklo) und Schlafzimmer muss ich offen lassen, weil sonst die katzen so laut mautzen das es im ganzen haus zu hören ist (vor allem der siamkater hat ein sehr durchdringliches mautzen xD ). da ich in der obersten etage eines mehrfamilienhauses wohne, ist es nicht grad einfach Ares sofort raus zu setzen sowie er in die wohnung gemacht hat, oder meint ihr, einfach nur vor die wohnungstür setzen würde ausreichen um ihm zu signalisieren "du darfst nich in die wohnung machen, ab raus" ? (ich denke ihr wisst was ich meine ^^ )   Verzeiht die lange textwand :-/ ich hoffe ihr könnt mir ein wenig helfen, vor allem beim ersteren Problem.   glaubt ihr, es wäre möglich sein hüteverhalten umzulenken auf´s schnüffeln (Ares schnüffelt sehr gern).   LG Chibiusa   *P.S. ich muss dazu sagen, dass ich Ares mit 7 wochen bekommen habe, weil die bauern sie unbedingt los werden wollten (vermutlich um nicht zufüttern zu müssen, da die mutter nicht mehr säugen wollte) und ich wollte nicht, dass meine Nachbarin ihn nimmt (was sie vor hatte wenn ich ihn nicht nehme), denn sie kann meiner meinung nach nicht die verantwortung für einen Hund tragen (vor allem gesundheitlich). Daher ist die sozialisierung eine kleine Herausforderung für mich

      in Junghunde


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.