Jump to content
Hundeforum Hundeforum POLAR-CHAT
aniramhund

Hündin dominiert fremde " Rüden"

Empfohlene Beiträge

Hallo Hundefreunde, :prost:

mal wieder eine Frage: meiner huskymixhündin fehlt eindeutig das Fahrrad fahren bei diesem Wetter und sie scheint zur Zeit Tomaten auf den Ohren zu haben. Versucht mit allen Mitteln im Moment wieder Chef zu werden.:Oo Wieso hören im Moment? Nein, Mäuse, Kaninchen u.s.w alles erscheint wichtiger zur Zeit als auf Frauchen zu hören. Also, muss ich wieder ihre Aufmerksamkeit fördern mit Spielchen, Rennen, Toben u.s.w. damit sie ausgepowert ist, soweit sogut. =) Ist halt kein Schoßhund meine Maus, sie braucht halt Power. :rock: Nun aber zur eigentlichen Frage: neuerdings dominiert sie fremde Rüden die auf unsere Hundegang stossen mit Aufreiten, wenn diese mehr Interesse für eine andere Hundedame zeigen. Stellt sich richtig dazwischen wie ne Zicke. Nicht dass sie die Hündin dominiert, nein den Rüden der ihr keine Aufmerksamkeit schenkt. Ich unterbinde das mit einem klaren :Nein!!! und sie läßt dann auch sofort ab. Was bedeutet das Verhalten denn nun eigentlich?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sieht für mich wie Dominanzverhalten oder Eifersucht aus.

Lassen die Rüden dieses Verhalten zu?

Wie alt ist dein Husky?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Renate,

meine Hündin ist 4,5 Jahre und meistens Anführerin in unserer Hundegang wenn es ums Strolchen u.s.w. geht soweit ich es denn zulasse. :so Sie verhält sich so dominant andern Rüden gegenüber wenn eine jüngere Goldiehündin dabei ist die wohl für andere fremde Rüden interessanter ist. Fast wie bei den Menschen... :prost:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mhm, weiss jetzt auch nicht, was ich davon halten soll! :???

Ich würde versuchen, es zu unterbinden, wiess aber nicht, ob es richtig ist, weil ich so was noch nicht kennen gelernt habe, kenne es eigentlich nur von Rüden, und da ist es Imponiergehabe!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ach was, ist auch nicht weiter der Rede wert. =) Wenn sie zu dominant wird, geh ich dazwischen damit es nicht eskaliert. Sie hat im Moment wie gesagt eh ihren eigenen Kopf. Aber dafür liebe ich sie auch, für ihren eigenständigen Sturkopf den sie eben manchmal hat.

Liebe Grüße an dich, freut mich dass du immer antwortest.

Bist ne sehr treue Seele :respekt:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Klar, dafür sind wir im Forum! :klatsch:

Der Ursprung der Handlung oder das warum würde mich aber jetzt auch interessieren!

Hab das Thema extra noch mal aus der Versenkung geholt, vielleicht meldet sich noch jemand mit nem Tipp oder einer Erklärung!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich sehe das so:

Du schreibst selbst, dass deine Hündin die "Anführerin" eurer Hundegemeinschaft ist - das beinhaltet schon die Antwort.

Kommt jetzt ein fremder Hund in diese Gemeinschaft, egal, ob es ein Rüde oder eine Hündin ist, demonstriert sie ihm/ihr sofort ihre Position in dieser Hundegemeinschaft! Das tut sie eben mit dem Aufreiten - diese starke Sprache zeigt deutlich ihre (mentale) Stärke.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Soll man das dann unterbinden, oder die Hunde das unter sich regeln lassen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn alle Hunde gut sozialisiert sind, würde ich sie das alleine regeln lassen. Sie schreibt ja nicht, dass ihre Hündin die Rüden beißt und auch nicht, dass diese daraufhin eine Beißerei anfangen. Anscheinend akzeptieren die fremden Rüden das. Aus Hundesicht ist das eine ganz normale Sache, was ihnen da mitgeteilt wird.

Wenn man immer mit den gleichen Hunden zusammen spazieren geht, bildet sich schnell eine Hundegemeinschaft (KEIN Rudel) und in dieser Hundegemeinschaft gibt es eben auch einen oder eine, die sich für die Gruppe verantwortlich fühlt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke, wieder was dazu gelernt, auch wenn es mich persönlich nicht betrifft! :respekt:

Aber trotzdem lehrreich! :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Durchfall nach herumtollen bei älterem Rüden?

      Hallo. Bin neu hier und brauche mal eure Erfahrungen. Habe die Foren zwar schon durchsucht, aber keine wirklich passenden Erfahrungen zu älteren Hunden, sondern nur zu Welpen gefunden. Unser kastrierter Rüde Wotan (10 Jahre, Schäferhundmischling) hat am Samstag Nachmittag mal wieder mit seiner Freundin (2 Jahre, American Staffordshire) gespielt. Er ist so auch noch absolut fit, und wollte auch mit ihr spielen. Haben sie auch schon eine Weile nicht mehr getroffen gehabt, sodass es seit einer We

      in Gesundheit

    • Hündin abspritzen

      Ich brauche nochmal eure Hilfe.  Ich habe schon im Ärgerthread geschrieben muss mich aber noch korrigieren und sagen, dass sie wohl sicher gedeckt wurde. Mein Sonntag ist echt versaut.    Hier die Frage: Wie funktioniert das Abspritzen? Ich hab jetzt verschiedene Dinge gelesen. Mehrere Spritzen an bestimmten Tagen. Je früher desto besser oder doch erst später? Dann hat jemand gesagt, dass auch eine Tablette geht, wenn es ganz früh ist? Muss ich den Notdienst irre machen oder bis m

      in Gesundheit

    • Tierheim Gießen: BLUE, Alter unbekannt, Französische Bulldogge - eine selbstbewusste Hündin

      Blue kam zusammen mit weiteren Hunden über das Veterinär-Amt zu uns. Die wunderschöne Hündin hat nicht nur eine besondere Fellfarbe sondern ist auch odd-eyed – hat also verschiedenfarbige Augen. Blue ist eine selbstbewusste Hundedame, die sich mit ihren Artgenossen zwar versteht aber sich auch nichts gefallen lässt. Wenn es um ihr Futter geht, versteht sie zum Beispiel keinen Spaß. Uns Menschen gegenüber zeigt sich sehr verschmust und freundlich. Kinder sollten schon im Teenageralter s

      in Erfolgreiche Vermittlungen

    • Leistenbruch bei älterer Hündin

      Hallo zusammen, wir haben unsere Mozda nun im dritten Jahr und eigentlich geht es ihr ganz gut. Mittlerweile wird sie ca 12 Jahre alt sein (Tierschutzhündin aus der Tötungsstation) und wir genießen unser Leben so gut es geht. Da sie weder Kontakt mit anderen Hunden sucht oder wünscht, nicht spielt und wegen ihrer Blind/und Schwerhörigkeit fast nur an der Leine läuft, darf sie durch hohes Gras laufen. Da sie ein Jack Russel ist, verschwindet sie fast im Gras, aber das ist nun mal ihre g

      in Hunde im Alter

    • Tierheim Manresa: NORD, 2 Jahre, Podenco-Mix - eine sehr aktive Hündin

      NORD: Podenco-Mix, Hündin, geb.: Mai 2017, Gewicht: 15 kg, Höhe: 50 cm   NORD wurde von ihrem Besitzer im Tierheim abgegeben. Sie war ihm einfach zu aktiv und konnte ihr nicht die Aufmerksamkeit geben, die die hübsche Hündin braucht. NORD zeigte sich anfangs sehr misstrauisch und ängstlich allen fremden Menschen gegenüber. Auch jetzt versucht sie diese von ihrem Zwinger mit Bellen fernzuhalten. Geht man dann aber in ihren Zwinger rein, so ist es egal, ob man ihr fremd ist oder nic

      in Hunde suchen ein Zuhause

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.