Jump to content

Er schuppt seit letzter Zeit extrem

Empfohlene Beiträge

Dobilein   

Hallo zusammen.

Mir ist bei Dobi jetzt seit einiger Zeit aufgefallen, dass er EXTREM schuppt. Das war vorher noch nie so und ich hab keine Erklärung womit das zusammenhängen könnte. Er hat auch keinen Stress oder sonstiges, wodurch das ausgelöst werden könnte.

Weiß einer von euch womit das zu tun haben könnte?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Dog   

Lukas hat auch häufig Schuppen, mein Tierarzt meint das es bei ihm mit der Schilddrüsen - Unterfunktion zusammenhängt. Das führt oft zu den verschiedensten Hautproblemen.

Hat Dobi auch sowas?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Ticonderoga   

Hallo,

Schuppen können viele Ursachen haben (Flohbissallergie, bestimmte Hauterkrankungen etc.).

Ich kann Dir hier nur den Gang zum Tierarzt empfehlen.

Allerdings kann ich auch berichten, dass ich extremen Schuppenbefall bei einem meiner Rotties mit kaltgepresstem Distelöl in den Griff bekommen habe. Der Tierarzt konnte nichts feststellen und empfahl mir dies. Kaltgepresstes Distelöl erhält man in der Apotheke, ist aber sehr teuer. Ich habe mir dann Distelöl im "Kaufland" geholt - das wirkt auch.

Viel Erfolg bei der Behandlung!

Ticonderoga

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Dobilein   

@Dog

Bis jetzt hatte er ja keine Probleme, deshalb kann ich auch nicht sagen ob er eine Schilddrüsenunterfunktion hat.

@Ticonderoga

Danke für den Tipp. Mal gucken, wenn der Tierarzt nichts feststellt werde ich das ausprobieren.

Danke für eure Antworten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast   
(bearbeitet)

Hallo Du,

also das Schuppen tritt meistens im Frühjahr oder im Herbst auf, da die Hunde da ihr Fell wechseln. Manche reagieren mit schuppiger Haut.

Was Du tun kannst ist folgendes : zum Futter Biehefe-Tabletten geben,die Menge richtet sich nach der größe Deines Hundes (bekommt man recht günstig im Drogeriemarkt), Biotin Tabletten (bekommst Du im Discounter) und zusätzlich Rapsöl (ist besonders gut fürs Fell) mindestens 3 Eßlöffel Täglich. Das muss so viel sein, damit es über die Haut wieder abtransportiert werden kann.

Also ich geb das Beiden Hunden schon seit letztem Jahr durchgehend und ich bin super zufrieden. Sie haben schönes glänzendes Fell und die Haut ist auch super und schuppt überhaupt nicht mehr (Peppples hatte auch so Hautprobleme als sie zu mir kam).

Ich kann es nur empfehlen.

Viele liebe Grüße Muck und Pepples

e015.gif

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Mathilda   

Hallo Du!

Da wir ja nun einen Hund haben mit sehr viel Fell und auch noch schwarz, sah man diese weißen Schuppen bei Ihr besonders gut. Der Tierarzt meine, daß es im Frühjahr und Herbst auftreten kann, wie hier schon geschrieben.

Wir haben Fischöl gefüttert und nach 3 Wochen waren die Schuppen vollständig verschwunden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Tina+Sammy   

Hallo Mary,

ich würde es auch erst einmal mit einem hochwertigem Öl und Bierhefe versuchen.

Wie lange hat Dobi diese Schuppenbildung denn schon?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vitality   

Hi,

mein Hund hatte immer wieder Hautprobleme, er hat sich die Beine manchmal regelrecht aufgebissen. Wie haben seit einem halben Jahr infomiertes Dolomit, das mit energetischer Informationsübertragung informiert ist. Kann für alle Hunde, auch Welpen , genutzt werden, ist sehr günstig und man streut einfach etwas über das Futter. Kompatibel mit allen Futtersorten, machte bei meinem Hund sogar graue Haare rückgängig.

Er hat seitdem keinerlei Probleme mit Haut und ein glänzendes Fell.

Gibts bei www.informierte-produkte.de und heißt "Futterzusatz für Hunde und Katzen", kostet 16 Euro und reicht ca. 1 Jahr für einen großen Hund.

javascript:;

smilie_11.gif

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Renate   

Hallo vitality, wäre schön, wenn du dich unter *Sich besser kennen lernen* vorstellen würdest! ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Dobilein   

oh, tut mir echt leid, ich hatte garnicht mitbekommen, dass noch jemand was geschrieben hat :???

Also ich war beim Tierarzt und der hat genau das selbe gesagt, mit dem Frühjahr und Herbst und ich soll jetzt täglich ca. 3-4 Esslöffel Öl und Bierhefe geben. Falls es nicht besser wird, will der Tierarzt Blut abnehmen und gucken ob er was findet wegen Schilddrüse etc.

Angefangen hat das ganze etwa vor 3 Wochen. Danke an euch alle für die Hilfreichen Tipps :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.