Jump to content
Hundeforum Der Hund
benja

"Schleimiger" Ausfluss!

Empfohlene Beiträge

Hallo Fories,

mein Hund hat seit einigen Tagen so ein eckligen schleimigen Ausfluss, sie leckt sich immer alles sauber daher war es nicht so leicht es zu sehen ist das was schlimmes oder könnte es auch sein das sie bald das erste mal Läufig wird ich meine mit 10 monaten ist das ja icht zu verdenken.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

also meine Hündin hat das nicht bevor sie Läufig wird. Trinkt sie besonders viel? Hast Du mal Fieber gemessen?

Ich würde das mal abklären lassen.

Viele liebe Grüße Muck und Pepples

e015.gif

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Fieber hat sie keins das haben wir schon gemessen.

Naja viel Trinken tut sie aber wir müssen das Wasser vom Tierarzt aus,

auch nachmittags wegnehmen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu,

kannst du sagen welche Farbe der Ausfluss hat und ob ihr Geschlechtsteil vielleicht schon leicht geschwollen ist?

Meine Hündin hat das hin und wieder auch mal bevor sie läufig wird...der Ausfluss ist dann meist schon etwas rötlich oder bräunlich gefärbt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Fieber hat sie keins das haben wir schon gemessen.

Naja viel Trinken tut sie aber wir müssen das Wasser vom Tierarzt aus,

auch nachmittags wegnehmen.

warum das denn?

Der Scheidenausfluß könnte ein Anzeichen einer Gebärmutterentzündung sein.

Wie gesagt, ich würde es abklären lassen.

Viele liebe Grüße Muck und Pepples

e015.gif

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nein rötlich nicht ehr leicht grünlich ( sieht ehr aus wie schnotter aus der Nase).

Und angeschwollen ist auch nichts sie ist nur ständig am lecken

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Weil sie vor einer weile eine Blasenentzündung hatte und wir uns sorgen machten weil sie immer noch nach zwei wochen eigepullert hat und der Tiearzt sie dahin auf Niere und Blutwerte untersucht hat und uns Sagte das sie zu viel Wasser im Orien hat und wir deshalb Nachmittags das Wasser entfernen sollen und sie erts langsam wieder daran gewöhnen das es immer steht

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Benja...ich würde das dringend von einem Tierarzt abklären lassen mit dem Ausfluss, wenn der grünlich ist.

Außerdem würde ich vielleicht wegen der Wassergeschichte auch nochmal einen anderen Tierarzt konsultieren, denn es kann nicht Sinn der Sache sein, dass man dem Hund das Wasser wegnimmt, wenn davon zuviel im Urin ist...da muss dringend die Ursache gefunden und behandelt werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bei einer Blasenentzündung das Wasser wegnehmen????? Find ich schon sehr seltsam!!!

Wenn der Hund zuviel trinkt, dann hat das eine Ursache!!!

Der Ausfluss hört sich sehr nach einer Gebärmutterentzündung an, geh sofort zu einem guten TA!! Einer Freundin wäre der Hund fast daran gestorben!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstmal danke für die Antworten aber die Geschichte mit dem Wasser schilder ich nochmal genauer

damit keine Missverstände aufkommen.

Am 12.01 bin ich mit ihr zum Tierarzt da wurde ihre Blasenentzündung festgestellt.

10 Tage Antibiotika.

Am 15.01 hatte sie ihre Augen OP.

Am 22.01 hatten wir die letzte Tablette gegeben.

Am 25.01 waren wir dann zum Fäden ziehen wo ich ihn nochmal drauf ansprach und er

einen Ultraschall machte, Blut entnahm und Urin aus der Blase.

Dies schickte er is Labor. Dort wurde nix auffälliges gefunden außer das der Urin sehr dünn war.

Darauf hin riet er uns das wir ihr das Wasser nachmittags wegnehmen sollten, damit sie nicht mehr so oft pullern muss und die Blase sich wieder erholen könne.

Zudem das gefühl ständig pullern zu müssen langsam abklingt.

Aber wie ihr schon sagt will dann doch lieber morgen zum TA.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.