Jump to content

Durchfall vom Knochen?

Empfohlene Beiträge

Nici92   

Hallo liebe Fories,

Oskar hatte heute mittag Durchfall. Heute morgen beim Zeitungen austragen war noch alles normal, sagt meine Mama. Heute mittag wollte er dann unbedingt in den Garten und dann hatte er Durchfall, allerdings nicht richtig flüssig...

Und später hat meine Mama gemerkt, dass er in den Keller gemacht hat (auch weich)

Das macht er immer, wenn er Durchfall hat und keiner da ist. Kann es sein, dass ihm das peinlich ist und er deshalb immer runter geht in der Hoffnug, dass wir es nicht bemerken?

Seitdem hat er nichts mehr gemacht.

Und noch eine Frage: Kann es sein, dass er den Durchfall von einem Knochen bekommen hat?

Wir haben jetzt das erste mal Knochen gekauft, weil wir ja vielleicht barfen wollen und wir wissen wollten, ob er Knochen und rohes Fleisch mag.(an dem Knochen war auch noch Fleisch dran)

Er mag es auch, aber kann es sein, dass er es nicht verträgt? Oder muss er sich da erst dran gewöhnen? Er hatte bisher noch nie einen echten Knochen...

Einen Knochen hat er am Mittwoch gekriegt, danach hatte er keinen Durchfall. Und dann noch einen am Samstag. Das waren aber echt ganz kleine Dinger, und das meiste davon war Fleisch.

Wie oft darf ein Hund überhaupt Knochen kriegen?

Freue mich über eure Antworten. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Renate   

Wenn du anfangen willst zu barfen, würde ich erstmal eine ganze Woche KEINE Knochen geben, bis sich der Magen ans Rohe gewöhnt hat! ;)

Der Durchfall kann durchaus vom Knochen kommen, hatten wir zu Anfang auch manchmal!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Jorky2001   

Also meien Hundis kriegen einmal die Woche Knochen.

Die bekommen am Tag darauf einen härteren Stuhlgang. Wenn sie den dann aber überwunden haben, wird es ein bißchen weicher.

Kann vielleicht sein, dass sich Oskar erst mal an die Art der Fütterung/Nahrung gewöhnen muss.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Tina+Sammy   

Martina: Wenn Deine Hunde am Tag danach harten Kot haben, solltest Du lieber an 2 Tagen in der Woche jeweils weniger Knochen geben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Jorky2001   

@ Tina+Sammy:

So rochtog hart ist er nicht. Kommt halt n bißle fester als sonst. Aber die Hundis müssen nicht "wie die Ochsen drücken, dass was kommt".

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Tina+Sammy   

Ich würd´s dann trotzdem aufteilen.

Bei Sammy gibt es KEINE Veränderung trotz Knochen :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast   

Denke schon daß der Durchfall vom Knochen kommen kann, vor allem wenn der Hund es bisher nicht gewohnt ist Knochen zu fressen.

Beverly habe ich ein paar mal einen Knochen gegeben, sie hatte hinterher jedesmal Durchfall. :(

Vielleicht wird es besser wenn du mal komplett auf Barf umgestellt hast und Knochen regelmäßig gegeben werden.

LG Elke ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Andwari   

Hi Nici, Dein Hund hat deshalb in den Keller gemacht, weil das wahrscheinlich der Bereich ist, wo er sich sonst nicht aufhält.

Hunde sind keine Nestbeschmutzer und machen nie dort hin, wo sie schlafen und fressen.

Wenn Du ihn jetzt an dieser besagten Stelle mal füttern würdest, würde er dort dach nächste Mal auch nicht hinmachen.

Mein vorheriger Hund hat damals immer vor die Zimmertür meiner Tochter gesch..., wenn er mal Druck hatte. Was leider zur Folge hatte, dass sie es nicht gesehen hatte und morgens nach dem Aufstehen noch halbschlafend reingetreten ist :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Nici92   

Na dann werd ich jetzt erstmal mein Buch zu Ende lesen und dann auf Barf umstellen. Da kommen bestimmt noch ein paar Fragen... ;)

Hi Nici, Dein Hund hat deshalb in den Keller gemacht, weil das wahrscheinlich der Bereich ist, wo er sich sonst nicht aufhält.

Hunde sind keine Nestbeschmutzer und machen nie dort hin, wo sie schlafen und fressen.

Ach so,

nein, da hält er sich eher selten auf, hast recht. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos