Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
Tinosfrauchen

Keine Hunde Problem

Empfohlene Beiträge

(bearbeitet)

Ich weiß das das hier ja eigentlich ein Hundeforum ist, aber ich habe nicht wirklich Lust, mich in einem Katzenforum anzumelden, deshalb frag ich ganz einfach euch (Wir sind doch das beste Forum überhaupt also warum wo anders hin gehen??)

Nach dem meine Mize scheinträchtig war, hat sie begonnen ihren Bauch kahl zu lecken, es ist mittler weile schon so schlimm das ihr Bauch an einigen Stellen ganz wund ist.

Was kann ich dagegen tun?

Beim Tierarzt bin ich schon gewesen, leider hat die Behandung nicht angeschlagen :no: .

Ich hoffe ihr habt ein paar Tipps für mich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Aua!!!

War bei meiner Gina auch so. Nachdem sie dann sterilisiert war, gabs keine Probleme mehr und das Fell ist wieder fluffig flauschig nachgewachsen.

Wie alt ist deine Mieze denn?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ist das eine Hauskatze?

Sieht vielleicht ulkig aus aber zieh ihr doch ein kleines Unterhemd oder T-Shirt an.

Ich wüßte sonst auch keinen anderen Rat leider.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vielleicht kann man was draufmachen, was der Mieze nicht schmeckt? Kenne mich da jetzt nicht so aus - wenn es schon wund ist geht es wahrscheinlich nicht mehr! Teebaumöl fiele mir da so ein.

Wenn Joey sich letztes Jahr die ein oder andere Zecke selber rausmontiert hat, ohne Kopf natürlich (grrr), hat er auch immer noch exzessiv an der Stelle rumgeleckt. Ich habe dann immer Zedan draufgetan (ein wenig) dann hat er es gelassen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@ Wuff: Ich kenn so gar den genauen Geburtstag von meiner Mize: 22.06.2000, sprich sie wird im Juni 8 Jahre alt.

@AAJ: Auf so eine Idee bin ich noch garnicht gekommen, da meine Mizemaus ja eine reine Hauskatze ist, könnte ich es ja mal versuchen.

@Joeysfrauchen: Was ist Zedan??

Danke für eure Antworten :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Teebaumöl auf Wunde haut würde ich nicht unbedingt empfehlen.

Ich würde vielleicht erstmal durch eine Blutprobe abklären, ob es nicht durch einen anderen grund bedingt sein kann. Sollte es hormonell bedingt sein, so kannst du natürlich auch homöopathisch was machen, was gerade bei weiblichen Tieren sehr gut anspricht. Als erstes Mittel würde ich die Wunden stellen mit Calendula-Salbe einreben, das ist öllig unschädlich, selbnst wenn die Katze es aufleckt, es lindert Juckreiz und hemmt entzündungen. Außerdem schützt es die Haut vor der permanenten Reizung.

Wenn du Interessiert bist, dann helfe ich dir, wa das homöopathische angeht gerne weiter.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Caessy,

arme Miezi, ich wusste gar nicht das Katzen auch unter der Scheinträchtigkeit leiden , wie unsere Hunde. ( Aber warum eigentlich nicht ) :think:

Naja, zu Deinem Problem.

Hast Du Ballistol animal zu Hause ? Das ist ein Haut und Fellpflege Öl für Tiere.

Das würde ich Deiner Katze drauf machen. Wenn Du Glück hast, lässt sie dann sogar die Stelle in Ruhe. Das schmeckt den Tieren in der Regel nämlich nicht.

Hat Dein Tierarzt ihr was gegen die Scheinträchtigkeit gegeben ?

Ich wünsche Deiner Miezi gute Besserung. :kuss:

Viele liebe Grüße Muck und Pepples

e015.gif

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Felis Frauchen: Wenn ab geklärt ist das es nix anderes würde ich gerne Deine Hilfe in Anspruch nehmen

Was mir am meisten Sorgen macht, ist das meine Kveta (ist solvakisch und heißt Blume) so dünn geworden ist. Sie war ja schon immer klein und zierlich aber jetzt finde ich es schon exterm. Normalerweise wiegt sie so um die 2,8kg, aber im Moment ist es auf 2,3kg runter gegangen. Das ist doch schon häftig für so ein kleines Tier, oder?????

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oh ja, das ist es. Und normal ist das auch nicht, könnte mir schon vorstellen, das da hormonell irgendwas aus den Fugen gerät. Wie gesagt kann ich dir nur raten, das abzuklären, und wenn du magst kannst du dich dann bei mir melden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Zedan ist eine Sprühlotion gegen Insekten (Mücken und so) und auch gegen Zecken. Hält die durch verschiedene Duftöle (Zedernholzöl, Geraniol) ab, an den Hund zu gehen (auch für den menschlichen Gebrauch - hat mir im Sommer gegen die Mücken draussen geholfen). Ist auch mit pflegenden Stoffen - Avocado-, Sesam-, Walnußöl und dermatologisch getestet. Frei von synthetischen Duft- und Konservierungsstoffen, Insektiziden.

Riecht so lala. Ich finde es geht, manche sagen bäh (Joey :) und die meisten Zecken). Da Joey den Duft nicht so wirklich prickelnd findet, lässt er die Stelle dann in Ruhe. Nur auf schon wunden Stellen? Naja, besser wohl nicht! Vielleicht etwas daneben, der Duft kommt ja trotzdem an!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.