Jump to content

Schön, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast !

Erstelle in 30 Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich einfach mit Deinem Facebook oder Google account ein.

➡️  Hier geht's ruck zuck weiter

Hundeforum Der Hund
archiv-master

Hilfe bzw. Rat von Profis erbeten!!

Empfohlene Beiträge

Hallo Ihr Lieben !

Es geht hier nicht um mich, sondern um eine Bekannte von mir, die langsam die Nerven wegschmeißt.

Also, in Österreich gibt es einen Verein ( weiß nicht, ob es den in de auch gibt ), der auf groß Tierfreund spielt, jede Woche so 10 bis 20 Hunde aus den Tierheimen von Ungarn, ungeimpft, bzw. mit gefälschten Pässen rüberkarrt, ohne Abnehmer dafür zu haben.

Die armen Kreaturen, werden dann schnell,schnell aus dem Auto heraus mitleidigen Leuten ohne Überprüfung in die Hand gedrückt.

Es laufen da schon Klagen usw.

Da ich selbst auch schon mal einen Pflegehund von dort hatte, weiß ich was da läuft.

Einer jungen Bekannten von mir, hat man einen Doggen-Labrador-Mix aufs Auge gedrückt.

Natürlich ungeimpft, unkastriert und borrheolosekrank (weiß nicht, ob man das so schreibt ). Immerhin, hat man 300,- € von ihr verlangt. Mit den Tierarztkosten kostet sie der Hund bereits ein Vermögen.

Das eigentliche Problem ist : Der Hund ist hoch aggresiv gegen Artgenossen, knurrt auch sie an, wenn sie ihm ein Spielzeug wegnehmen will, zerlegt ihr den Zaun, wenn fremde Hunde draussen vorbeigehen. Mit einem Wort, sie weiß nicht mehr was sie tun soll.

Sie hat ihn jetzt 4 Monate, hat viel Geld in Einzeltrainingsstunden investiert und es gibt keine Anzeichen einer Besserung oder gar einer Bindung von Hund und Frauerl. Ihre ganze Freizeit geht drauf in langen Spaziergängen, Trainingsstunden usw.

Der Hund wurde ihr, als verträglich mit Allem und angeblich 1 1/2 jahre alt übergeben. In Wirklichkeit ist er ungefähr 5 Jahre und so ein 50 Kilo Bröckerl ist schon ne Aufgabe.

Sie ist jetzt schon bei der zweiten Trainerin, aber keine Änderung in Sicht.

Wie lange dauert es bis ein Hund eine Beziehung aufbaut, gibt es Aussicht auf Verhaltensänderung ?

Auch Handfütterung änderte nichts, bis jetzt waren alle Versuche für die Füßße.

Weiß wer Rat von Euch ?

Regina

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wie du schreibst und ich hoffe du meinst das hat der Hund Boriliose(wird von Zecken übertragen) ist das nicht, dass was Menschen auch bekommen können und sogar dran sterben???

Wennn ja besteht dann überhaupt noch hoffnung für den Hund?

Zu sagen was sie noch mit dem Hund machen kann müsse man noch wissen was sie in den einzelstunden gemacht haben. Wie versuchen sie den Hund zu erziehen??? Gewalt???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja, meine die von Zecken übertragene Krankheit. Der Tierarzt meint, daß der Hund sicher nicht sehr alt werden wird.

Sie erzieht mit Leckerli und absolut gewaltfrei.

Erziehung mit Stachelhalsband und Gewalt ist auch bei uns nicht mehr gefragt, bis auf ein paar Unverbesserliche.

lg

Regina

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

hmmm aber Tierarzt müssen ja nicht immer Recht behalten

Gewaltfrei ist gut!

dann würde ich ihr raten eine Bindung zu dem Hund auf zu bauen in nur noch mit seinem normalen futter loben (also trockenfutter) Nichts ist umsonst und stärkt extrem die Bindung da er von nun an auf sie angewiesen ist. Sie sollte ihn zu dem noch viel beschäftigen, Körperlich und geistig (mit leckerlie such spiele in der Wohnung) vorerst nicht mehr in den garten bis eine besserre Bindung besteht und er besser hört.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vier Monate ist natürlich noch keine allzu lange Zeit, wo der Hund bei ihr ist.

Vielleicht hat er auch schlechte Erfahrung gemacht, und muss erst mal wieder Vertrauen fassen.

Beim Wegnehmen von Spielzeug würde ich ein Tauschgeschäft mit dem Hund machen: Gibst du mir das Spielzeug, bekommst du von mir ein Leckerchen.

Das dauert bestimmt noch ne Weile, bis der Hund bedingungslos vertrauen kann!

Auch würde ich nur noch aus der Hand füttern.

Besteht die Möglichkeit, eine gute Hundeschule aufzusuchen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Regina,

hier bekommt man jede Menge an Infos über Borreliose.

http://www.borreliose-bund.de/

Wie sind denn die Klagen gegen diese Leute bisher verlaufen? Da es illegal ist einen nicht geimpften Hund hier einzuführen (außerdem muss er ja auch gechipt sein) sollten doch schon ergebnisse vorliegen.

Wußte sie denn dass die Sache mit den Hunden nicht mit rechten Dingen zugeht?

Gibt es einen Ansprechpartner in der Nähe?

Was meinte der Tierarzt zu der Verhaltensweise des Hundes?

Viele Grüße

Carmen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Handfüttern tut sie eh und sie hat inzwischen schon so 25 Einzeltrainingsstunden genommen.

Normale Hundeschule geht nicht, weil er auf Alles losgeht, was 4 Beine hat.

Weiß auch nicht wie ich ihr noch helfen kann.

lg

Regina

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es gibt noch keine Ergebnisse der Klagen gegen diesen Verein.

Er heißt Animal live und gibt sich, als die Retter von armen Osthunden aus.

Inzwischen ist es schon so, daß Hundefänger in Ungarn Hunde von der Straße fangen, um sie an den Verein zu verkaufen.

Der Grundgedanke, arme Tier aus Tötungsstationen zu retten, wäre ja OK, aber erstens vor Ort und es ist unverantwortlich, kranke, ungeimpfte und schwer verhaltensgestörte Tiere in unsere Länder einzuschleppen.

Außerdem wird gelogen, was das Zeug hält.

Alle Hunde sind lieb, brav und kinderlieb, obwohl es so nicht ist.

lg

Regina

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

das der verein mieß ist, wußte sie nicht !

Sie ist erst 23 jahre und es ist ihr erster hund, hat sich da echt übertölpeln lassen.

rufst du bei dem verein an, wird beschwichtigt und du wirst als nichttierfreund hingestellt und manchm al sogar beschimpft.

gibt in ander foren viele berichte darüber.

lg

regina

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kann man denen nicht das Handwerk legen?

Ist doch unverantwortlich und illegal!

Hat der Gesetzgeber keine Handhabe?

Aber das alles hilft deiner Bekannten nun auch nicht, sie muss dringend Hilfe haben!

Warte mal bis morgen, vielleicht kommen noch ganz viele Tipps und Anregungen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.