Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
corvusalbas

Habe ich die Regeln kapiert? Wieder Kuno

Empfohlene Beiträge

(bearbeitet)

Hallo, ich wollte nur mal nachfragen ob ich die theoretische Hunderziehung inzwischen hundegerecht umsetzen kann!

Folgendes: Kuno hat Angst vor dem heulenden Staubsauger.

1. theoretische Überlegung: Kuno muß sich ohne Mitleid an alltägliche Begebenheitet gewöhnen. Es ist nicht gefährlich und sterben muß er nicht

2. Überlegung: Ich soll sein Heulen nicht verstärken, indem ich den Staubsauger ausmache um ihn zu trösten

Lösung: Sauger aus, Kuno holen, zeigen. Kuno beim Saugen mitnehmen, gleichzeitig saugen und Kuno lockend neben dem Sauger herspringen lassen und wenn er es schafft, belohnen! ????? Ja???

Praktischte Lösung:. Dann saugen wenn noch jemand im Haus ist und Kuno mit aus dem Zimmer nimmt. Wär aber Vermeidung...

Was ist richtig?

Danke

Sabine

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde ihn dabei nicht beachten, Staubsaugen soll ja eigentlich was ganz normales sein.

1. theoretische Überlegung: Kuno muß sich ohne Mitleid an alltägliche Begebenheitet gewöhnen. Es ist nicht gefährlich und sterben muß er nicht

Genau so ist es.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstere Lösung ist prima!!!

Je mehr er kennen lernt, umso weniger Angst wird er mal vor neuen Situationen haben. :klatsch:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Hallo :o)

Mach doch den Staubsauger einfach mal eine Weile lang an, stelle ihn in die Mitte des Zimmers und beachte ihn nicht mehr. Dann lockst Du Kuno und spielst mit ihm in einer Entfernung vom Staubsauger, die ihm keine Angst macht. So ein Ball kullert dann schon mal dichter an den Staubsauger oder man krabbelt drum rum. Der Abstand wird immer kleiner. Beim Staubsaugen direkt, würde ich Kuno gar nicht beachten sondern eher darauf, dass ich nicht bewusst auf ihn zusauge. Am besten vor Dich hinpfeifen oder singen - oder erzähle im eine Geschichte *gg in der Regel ist auch Deine Körperhaltung dann entspannter. Wenn nicht beim 1. Mal, nach wenigen Tagen haben sich die meisten Angsthasen dran gewöhnt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vielleicht ist es möglich, den Sauger ein wenig runterzuregulieren?

So könntest Du die "Gefahr" langsam steigern....

Ansonsten gilt: Einfach saugen und Kuno ignorieren. Je normaler es für Dich ist, umso einfacher wird es für Kuno, das Ding als gegeben hinzunehmen.

LG Tanja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die erste Variante ist auf jeden Fall die beste Variante!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja, spielen ist eine gute Möglichkeit, oder aber Füttern während des Saugens. Hat bei Feli sehr gut geholfen. Er weicht dem Sauger zwar heute immernoch aus, aber er flüchtet nicht mehr panisch um sich in irgendeiner Ecke zu verkriechen. Er hat den Sauger immer im Blick und verfolgt sein Tm ganz genau.

Was auch sehr hilfreich sein könnte:

Einfach mal das Geräsch des Saugers auf eine Kasette aufnehmen und laufen lassen, wenn du mit ihm spielst und fütterst. So kannst du auf jeden Fall feststellen, ob es das Geräusch ist was ihn stört oder ob es der unheimliche Staubsauger ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mein Hund mag auch keine Sauger. Aber er ist ja auch schon 7, deshalb werde ich jetzt keine Anstrengungen mehr machen, dass er ihn toll findet. Ich sauge nur noch bis zu seiner "Schnappentfernung" und dann schicke ich ihn in einen anderen Raum.

Wäre er ein Welpe, würde ich es aber auch nach Methode eins machen, bzw, einfach ignorieren. NIEMALS den Hund ärgern! Bei sensiblen Seelchen kann dass zu Dauerschaden führen.

Nicht dass du das tun würdest, aber man kommt auf die dümmsten Ideen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bacardi verzieht sich schon nach oben oder hinter das Sofa wenn er den Sauger nur sieht. Irgendwas gefällt ihm daran nicht.. Hab aber schon oft gehört,dass das nicht unüblich ist.

Aber als Welpe würde ich auch die erste Variante vorziehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wir haben es bei unserem Welpen auch so gemacht... erstmal nicht beachtet und dann mal hergelockt.

Allerdings hätte mir es besser gefallen, wenn Sie sich beim saugen hinsetzt und respektvoll zuguckt. Denn jetzt hängt Sie ständig vorn an der Düse und will den Sauger beissen. :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.