Jump to content
Hundeforum Der Hund
Maxi

Hund büchst aus

Empfohlene Beiträge

Hallo,

bin neu hier im Forum und hab gleich mal ne Frage, die mir sehr am Herzen liegt: Wir haben seit 3 Jahren eine Hündin, sie stammt aus dem Tierheim, war sohl ein Strandhund aus Spanien. Von Anfang an hatte sie die Angewohnheit, abzuhauen. Nachdem ich es geschafft habe, sämtliche Löcher im Zaun zu schließen, hüpft sie nun einfach darüber. Wenn ich sie direkt dabei erwische und gleich zurückrufe gehorcht sie. Aber ich bin oft mit ihr im Garten, da kann ich nicht jede Sekund gucken, und schwupps ist sie wieder weg. Sie bleibt nie sehr lange weg, aber trotzdem würde ich ihr das gerne abgewöhnen , aber wie? Unser Garten ist groß (3000qm) und ich gehe regelmäßig 2 mal am Tag mit ihr spazieren.

Hoffentlich könnt ihr mir helfen

Christina

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi

ja das ist ein sehr großer garten wenn nicht ein riesen feld oder???

vielleicht kannst du es ja mit einer sehr langen schleppleine probieren die du irgendwo befestigst wo sie nicht weiter kann als die leine es erlaubt.

mehr kann ich dazu leider nicht sagen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Über Schleppleine hab ich auch schon nachgedacht, aber irgendwie sträubts sich da bei mir, hätte immer das Gefühl, der Hund ist angeleint. Habs mal probeweise mit einem ganz langen Seil versucht, beim hin und herlaufen verwickelte es sich ruck zuck um die Bäume, und wurde immer kürzer.

Christina

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Beschäftigst du dich mit ihr im Garten oder läuft sie nur einfach so rum?

Dein Garten ist natürlich recht gross, und warscheinlich nicht einfach, den "Ausreisser" immer im Auge zu behalten.

Aber ich denke mal, wenn sie Ablenkung hat, kommt sie auf keine dummen Gedanken und hat nicht das Bedürfnis, draussen mal ne Runde zu drehen.

Sorry, Nachtrag: Herzlich Willkommen hier im Forum! =)

Ich wünsche dir ganz viel Spass mit uns und hoffentlich lesen wir noch ne ganze Menge von dir und deinem Hund! :klatsch:

Hier bekommt man eigentlich zu jedem Problem einen Rat oder Tipp!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Über Schleppleine hab ich auch schon nachgedacht, aber irgendwie sträubts sich da bei mir, hätte immer das Gefühl, der Hund ist angeleint.

Ich habe eine Labbi-Hündin, die seit zwei Monaten NUR an der Schleppleine läuft, weil sie Jagdttrieb hat.

Ich habe nicht das Gefühl, dass sie unglücklich ist, ich mache unterwegs sehr viel mit ihr, achte aber dabei darauf, dass sich die Leine natürlich nicht irgendwo verheddern kann.

Für eine Weile kann das mit der Schleppleine schon in Ordnung sein, dass heisst ja nicht, dass sie immer nur angeleint rumlaufen darf, aber erst muss ja mal das Problem in den Griff kommen.

Nimm sie an die Leine und mach ganz viel tolle Sachen mit ihr im Garten, dass sie das Gefühl hat, nur bei dir und im Garten ist "Action", draussen ist es doch nur langweilig! :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Renate,

Danke für die Willkommensgrüße.

Ich muß zugeben, wenn ich im Garten mit ihr bin, arbeite ich im Garten. und beschäftige mich wenig mit unserem Hund, außer ab und zu mal Äpfelchen schmeißen. Das Problem ist auch, daß sie bei ihren Runden draußen immer was zu futtern findet: zwei Nachbarn füttern ihre Katzen draußen (mit einer hab ich geredet, sie hat es schon stark eingeschränkt), die andere füttert eine streundende Katze. Gegenüber findet unser Hund auch immer einen Knochen oder so, welchen diese Hunde auf dem Grundstück rumliegen lassen. Sie hat also allen Grund auszubüxen.

Wie verhindere ich bei der Schleppleine, daß sie sich um die Bäume wickelt? Wenn ich mich im Garten bewege, will sie natürlich mitlaufen.

Lieben Gruß Christina

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich kann dir nur den Rat geben, deinen Zaun zu verändern. Falls du mit Maschendraht eingezäunt hast, nutze sogenannte "Stacheldrahtaufsetzer". Du sollst natürlich keinen (!!!!) Stacheldraht daran binden, sondern es genügen 3 Reihen Spanndraht! Hierdurch entsteht eine Schräge nach innen, überklettern unmöglich! Wie hoch ist dein Zaun? Wir haben unten noch Querstangen eingezogen, sodass ein Wegdrücken des Zaunes auch nicht möglich ist.

Hier ein Bild:

post-159-1406410995,73_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Ich kann dir nur den Rat geben, deinen Zaun zu verändern. Falls du mit Maschendraht eingezäunt hast, nutze sogenannte "Stacheldrahtaufsetzer". Du sollst natürlich keinen (!!!!) Stacheldraht daran binden, sondern es genügen 3 Reihen Spanndraht! Hierdurch entsteht eine Schräge nach innen, überklettern unmöglich! Wie hoch ist dein Zaun? Wir haben unten noch Querstangen eingezogen, sodass ein Wegdrücken des Zaunes auch nicht möglich ist.

Manchmal reicht es schon, auf die obere Abschlusskannte ein sogenanntes Baustellenband (rot-weiss-gestreift) herzuspannen.

Die Hunde sind durch das Geflatter und die Farben so irritiert, dass sie nicht mehr über den Zaun gehen!

Ist auf jeden Fall die schnellste und billigste Lösung!

Mit der Schleppleine ist das natürlich so eine Sache, wenn du sehr viele Bäume im Garten stehen hast!

Wenn du merkst, sie fängt an sich zu verheddern, hilft nur noch ranrufen, könnte aber auch gleichzeitig ne gute Übung sein, auf dein Kommando zu hören! :D

Zur Not must du halt von Zeit zu Zeit das Ganze wieder entwirren und mal ne Runde um einen Baum drehen!

Gibt Bewegung für Hund und Frauchen! :klatsch:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Christina!

Herzlich Willkommen hier im Forum!!! =)

Ich würde den Zaun erhöhen oder wie schon genannt wurde Draht in Schräglage anbringen. Das müsste helfen.

Wie hoch ist denn der Zaun?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja, daß mit dem Zun erhöhen werde ich wohl machen müssen. er ist nur einen Meter hoch, allerdings ist der Maschendraht nicht an den üblichen Metallpfosten festgemacht, sondern an Betonpfosten, sodaß ich die praktische Erhöung leider nicht nutzen kann.

Mit dem rot-weißen Band werde ich es auf jeden Fall erst mal versuchen.

Ich dachte, daß ich es meinem Hund vielleicht auch ohne Erhöhung irgendwie beibringen kann, das Grundstück nicht zu verlassen.

Ich habe jetzt schon viel über das Clickertraining gelesen, was haltet ihr davon? Und gibt es ein gutes und verständliches Buch darüber?

Grüße Christina

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.