Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
cheeky

Gruß aus Irland

Empfohlene Beiträge

Hallo,

beim googlen habe ich die Seite gefunden.

Mich hat interessiert ob es normal ist, das Hunde Gras fressen.

Jetzt kann ich mich ( uns ) auch gleich mal vorstellen.

Ich bin Miriam, stamme aus Unterfranken ( bei Würzburg) lebe aber schon länger im schönen Süden von Irland.

Wir haben zwei Hunde, namens Cheeky ( 1 J. 6 Monate ) und Pauli ( 7 Monate ) es sind BorderCollie/ Shephard-Mischungen. Cheeky haben wir mit 5Wochen aus einem Tierheim hier geholt.

Ich freue mich auf nette Kontakte hier.

LG Miriam :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

:winken: Einen Gruss auf die *grüne* Insel! =)

Schön, dass du hergefunden hast! :klatsch:

Das Grasfressen ist normal, der eine Hund mehr, der andere weniger! ;)

Gibt es auch Fotos von deinen beiden Fellnasen? :klatsch:;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke Renate!

Ich versuche das mal mit Bildern, weiß aber nicht ob ich das richtig mache ;)

post-4082-1406411731,64_thumb.jpg

post-4082-1406411731,66_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Willkommen.

Du machst das genau richtig, nur muessen es noch viele mehr werden bei so suessen Hundchen.

Uebrigens ist Shyla auch eine rege Grasfresserin, wobei sie sich meist auf breitblaettriges Gras beschraenkt. Auf unseren Spaziergaengen sind ein paar Bueschel, wo sie jedes mal ein paar Halmen abbeisst

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Miriam,

da haben deine Hundis aber schön viel zu futtern, auf der grünen Insel.

Pass mal auf, dass die in 2 Jahren nicht kahl geknabbert ist :D

Meine beiden waren auch so richtige Kühe, die haben ja fast mehr Gras als sonst was gegessen :Oo

Aber seit ich barfe (zwar nur teilbarf) hat sich das gegeben.

Jetzt kriegen sie wohl genügend Grünzeug und haben nicht mehr nötig, den armen Kühen ihr Mittagessen zu klauen ;)

Also dann mal HERZLICH WILLKOMMEN HIER :winken:

Wirst dich wohlfühlen - und solang man immer genügend Fotos hier einstellt, sind alle auch immer gaaaaanz nett :klatsch::klatsch::klatsch:

Wo genau wohnst du denn in Irland? Wir hatten 15 Jahre ein Haus in Waterville/ Co. Kerry. *seufz schöööön*

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo und herzlich Willkommen! =)

Süße Wauzis hast du!!

LG Betti + Chicka :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Herzlich willkommen hier im Forum =)=)

Huebsche Fellnasen hast du da! :D

Viel Spass beim Lesen und Schreiben.

Lg Krissy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo :winken: und herzlich Willkommen, hier im Forum.

Lg Sarah

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Miriam,

ein herzliches Willkommen auch von mir!

Oh man, wenn ich ehrlich sein darf, ich bin richtig neidisch! Irrland!!! Ein Traum, den ich mir bislang leider noch nicht erfüllen konnte ... *träum*

Deine beiden Kleinen sind wirklich süß!

Und ... Hunde fressen hin und wieder Gras! Meine Erfahrung ist, dass sie das tun, um den Magen zu reinigen, ähnlich wie bei Katzen. Kurze Zeit später erbrechen sie dann und fördern unverdauliche Dinge, wie versehentlich gefressene Fusseln und auch Haare wieder ans Tageslicht.

Ich freue mich auf einen regen Austausch und über weitere Fotos - vielleicht auch von meiner grünen Lieblingsinsel!

Liebe Grüße

Cindy & Charlie

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu Miriam,

herzlich Willkommen hier im Forum.

Mensch, da lebst Du ja dort, wo viele von uns gerne mal Urlaub machen

würden, dann aber leider ohne Hund...

Über mehr Fotos freue ich mich..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Grüß euch alle zusammen

      Ich bin die Neue und möchte öfter kommen Bin seit 44 Jahren Hundehalter und seit 40 Jahren Schnauzerfrau. Ich habe schwarze Schnauzer, pfeffersalz Schnauzer und Zwergschnauzer pfeffersalz gezüchtet ( seit gut 10 Jahren nicht mehr), habe einen Trainerschein im Pinscher-Schnauzer-Klub 1895 e.V., war Ortsgruppen Zuchtwart, Landesgruppen Zuchtwart im Rheinland, habe 22 Jahre eine Ortsgruppe geleitet und schaue mir nun alles in Ruhe aus der Ferne an. Ich bin sozusagen im Vereinsruhestand. Meine aktuellen Hunde sind eine Schnauzerin pfeffersalz, 7 1/2 Jahre alt und eine Zwergschnauzerin pfeffersalz, 15 Jahre alt.  Ich freue mich auf regen Austausch mit euch

      in Vorstellung

    • .....einen Gruss aus dem Isaan...

      guten morgen liebe forengemeinde,   ich heisse lutz und bin rentner. seit 7 jahren lebe ich mit meiner thaifrau und unseren 3 hunden in thailand. in diesem forum habe ich mich angemeldet, weil ich, wie wahrscheinlich viele andere member auch, rat suche hinsichtlich unserer hunde.   eigentlich hatten wir 4 hunde, aber pepsi unsere alte pudeldame ist von einem auto ueberfahren worden und verstorben. meine frau und ich wollten eigentlich noch mehr hunden ein zuhause bieten. platz haetten wir genug. wir sind aber dann zu dem entschluss gekommen es bei unseren 3 hunden zu belassen. wir muessen naemlich unsere liebe und aufmerksamkeit auf 3 hunde gleichmaessig verteilen. haetten wir jetzt mehr als 3 hunde wuerden sie von der liebe und aufmerksamkeit alle etwas weniger erhalten und das wollen wir nicht.   in kuerze werde ich etwas ausfuehrlicher auf unsere hunde und unsere probleme mit ihnen eingehen und erhoffe mir den einen oder anderen ratschlag zu erhalten.   gruss lutz

      in Vorstellung

    • Schönen Gruß, auf Wiedersehen! *Wölli von DtH*

      Es ist ein verhextes Jahr...  nun hat es Wölli von den toten Hosen nach schwerer Krankheit getroffen. Keine Legende wie Prince, Lemmy, Bowie... aber er passt in diese legendäre Band die sich da oben zusammenrottet.         

      in Regenbogenbrücke

    • Ein herzliches Grüss Gott aus dem wunderschönen Allgäu

      Hallo Liebes Hundeforum   Schon seit längerer Zeit bin ich euer heimlicher und stiller Mitleser. Nun dachte ich mir wird es mal Zeit sich zu registrieren um nicht mehr Inkognito hier rum zu schnüffeln. Deswegen wollte ich mich einmal vorstellen   Ich heiße Brigitte bin 28 Jahre jung und komme aus dem wunderschönen Allgäu. In meinem Rudel leben zwei Katzen Lilly und paulchen und natürlich ein Hund. Sein Name ist sammy 3 Jahre alt,  er ist ein Yorkshire Terrier mit Übergröße . Entweder ist er wirklich zu groß oder ein Mix. Ich kann allerdings keine andere Rasse darin erkennen wer Ideen hat kann sie mir gerne mitteilen.   Auf alle Fälle ist er ein waschechter Terrier der so stur wie sein Frauchen sein kann. Und die beste Entscheidung in meinem Leben wenn auch nicht ganz freiwillig. ohne diesen witzigen kleinen Kobold wäre mir ziemlich langweilig. Er ist mein Seelenhund und mein ganzer Stolz kurz gesagt   :wub: :wub: ER IST DER BESTE HUND DER WELT :wub: :wub:   Sammy liebt es zu rennen und draußen unterwegs zu sein. Wir gehen viel wandern. Sein Spielzeug hütet er wie seinen Augapfel und liebt diese Quitschies. Die hat er auch in allen Variationen. Wald und Wiesen Agility liebt er genauso wie seine Tannenzapfen. Für ein Leckerli Suchspiel ist er immer zu haben sowie für Denkspiele. Er ist der geduldigste Katzenhund den ich kenne. Und Paulchen ist sein allerbester Freund.  Appotieren kann er zwar aber er mag es nicht. Ich denke er macht es mir zuliebe und deshalb machen wir das nicht häufig. Er liebt Wasser und legt sich in jede noch so kleine Pfütze. Nachdem Motto Frauchen mir ist soooo heiß : Zu unserer Geschichte denn eigentlich wollte ich ja keinen Hund   Mein Ex Freund wollte damals unbedingt einen Hund haben. Ich bin zwar mit Hunden aufgewachsen und wir hatten immer große Hunde und auch sozusagen Hunde aus zweiter Hand. Da er unbedingt einen Mops wollte und ich aber in keinem Fall wegen der Atmung. Haben wir uns auf den Yorkshire Terrier geeinigt da es ein kleinerer Hund sein sollte. Ich wollte eigentlich was großes den für mich waren kleine Hunde umgebaute Katzen. Ich sollte bald eines besseren belehrt werden.   Da es sein Hund werden sollte und ich ihn eigentlich nur unterstützen wollte. Gut und dann stand Sammys Anzeige im Internet 7 monate alter Yorkshire Terrier wegen Zeitmangel abzugeben. Wir waren davor bei einigen Züchtern aber der Funke sprang nie bei meinem Ex Freund über. Wir sind dann dahin gefahren und als ich sammy damals alias Rex welch ein blöder Name auf uns zu kommen sah. Dachte ich der ist aber groß. Mein Ex Freund verliebte sich in ihn und wir nahmen ihn mit. Im Nachhinein gesehen musste sich sammy ordentlich ins Zeug legen um meinen ex freund zu überzeugen, mich hat er damals wie Luft behandelt. Denn ich glaube fest daran das es Schicksal war das er zu mir kam. Und das Schicksal benutzte meinen Ex Freund dazu.   Schließlich war sammy für meinen Freund damals 4 Wochen aktuell  und dann kümmerte er sich nicht mehr um ihn. Weil er zu anstrengend war. Klar Sammy konnte nämlich nichts kein Sitz kein Platz kein Ruhe geben und war noch nicht mal stubenrein und litt unter Dauer Durchfällen. Ausserdem jagte er alles Auto, Fahrräder, Jogger und fremde Menschen hasste er. Wenn man beim essen saß bellte er einen ununterbrochen an. Ihn mit in die Stadt zu nehmen der Horror er bellte wild um sich und war ein Hund auf Duracell. Jetzt wusste ich auch warum er abzugeben war. Ich denke er hat in seiner Welpenzeit nichts kennengelernt und wurde von den Vorbesitzern eher als Schoßhund gehalten weil eine Tasche hatten sie mir damals für ihn auch mitgegeben. Ich weiß es nicht genau und will es lieber nicht wissen. Die Tasche habe ich dann verschenkt.   Sammy heute: Sammy hat eine Futtermittelallergie sowie auf Gräser und Pollen. Diese Allergien sind im Griff aber er ist und bleibt Infektanfällig. Er kann alle Grundkommandos und auch alleine bleiben. Ruhe das hat er auch gelernt. Seine Hetzerei war die heftigste Baustelle die zu knacken war, das hat 2 Jahre gedauert. Und mich manches mal fast an in den Wahnsinn getrieben. Fremde Menschen mag er auch immer noch nicht muss er auch nicht, er ist abrufbar wenn Menschen auf uns zu kommen und kann dran vorbei gehen allerdings nur an der Leine ansonsten, aber das ist okay ich finde es eh immer besser ihn anzuleinen es gibt ja auch Menschen die Angst haben vor Hunden. Man kann ihn überall mit hin nehmen Resturants, Stadt etc.     Puh jetzt ist es ganz schön lang geworden. Ich hoffe ich langweile euch nicht.   Und da ich ja weiß das ihr Bilder liebt möchte ich euch diese natürlich nicht vorenthalten   Ich hoffe es klappt und man kann es auch sehen.         Liebe Grüße Brigitte

      in Vorstellung

    • Ein kleiner Einblick unseres Kurztrips in Irland

      Hallo ihr Lieben,   meine Freundin und ich haben vor ein paar Tagen Irland bereist, um meine Tochter zu besuchen, die dort als Au pair arbeitet. Ein paar Fotos, leider nicht so viele, weil z. B. der Ankunftstag bei über 10 Std. Autofahrt und Flug und dann wieder Autofahrt lag und wir insgesamt nur 4 Tage zur Verfügung hatten.    Was ich vorab schon mal sagen kann ist, dass die Iren unglaublich freundlich und hilfsbereit sind. Man wird auch von entgegenkommenden Spaziergängern einfach gegrüßt und mit der Frage "How are you"? angesprochen.   Wir waren in dem Küsten-Ort Tremore, der etwa 2 Auto-Stunden von Dublin entfernt liegt in einem B&B Hotel untergebracht. Ein sehr gepflegtes Haus mit großzügigen Zimmern und einem typisch irischen Frühstück: Wurst, Wurst, nochmal Wurst, Ei, etwas Toast und Grünzeugs in Form von einer halben gegrillten Tomate und Petersilie + Müsli, Cerealien und Obstsalat. Man konnte aber auch noch wählen und z. B. Pancakes ordern.   Was seeeeeeehr auffiel, die Iren lieben Kinder, haben dementsprechend auch ab 3 aufwärts und es gibt unglaublich viele Hunde. Meist dann noch zu zweit oder noch mehreren und in einer Rassevielfalt, die ich sie hier in Deutschland in einem einzelnen Ort noch nicht gesehen habe. Hunde habe ich dann allerdings nicht abgelichtet, weil ich auch nicht aufdringlich sein wollte.   So jetzt zeige ich einfach mal, was ich aufgenommen habe und wer Lust hat, kann mitgucken.     Blick aus meinem Hotelzimmer, oben sieht man das Meer! Die Blumen, die da unten im Garten stehen, das sind Kamelien. Die sind dort eingepflanzt und müssen, im Gegensatz zu Deutschland, nicht im Haus überwintert werden.        Nochmal ein Bild mit geöffnetem Fenster   My bed     Hier laufen wir auf einem wunderschönen Fußweg die Küste runter   Diese Weite ist echt unglaublich   Oftmals zeigten sich die Felsen in Ocker- oder Rottönen   Diese Klippen - fantastisch   Ein Blick zurück auf einen Teil des Ortes Tremore   Da unten direkt am Strand die Häuserreihen, da sind die Pubs und unser Ziel   Hier kommt das Meer an und wir auch     Fortsetzung folgt ...  

      in Plauderecke


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.