Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
susarong

Unglaublich ... Armer Meatloaf!

Empfohlene Beiträge

Das habe ich heute morgen in der Tageszeitung gefunden. Das arme Viech ...

Katze überlebt

dreiwöchige Odyssee

Phoenix (AP). Unversehrt

hat eine Katze eine dreiwöchige

Reise in einem Schrank durch

die USA überlebt. „Meatloaf“

war inFlorida inden Schrank ge-

krochen, während dieser für ei-

nenUmzugnachPhoenix inAri-

zona verladenwurde.DerTrans-

portcontainer stand ineinemLa-

gerhaus, bevor er sein Ziel er-

reichte. „Meatloaf“ war hungrig

unddurstig, aber gesund.

Katze überlebt

dreiwöchige Odyssee.

LG Susanne + Sally

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ups...arme Katze!

@Susanne...gibst du trotzdem noch die Quelle an...also Datum und Name der Zeitung...sicher ist sicher!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ist ja wahnsinn, da sieht man mal wieder dass Katzen einen unheimlichen Überlebensdrang haben :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja, Katzen sind Überlebenskünstler...hier in der Nachbarschaft machte eine Familie mit zwei Katzen Urlaub und hatten ein Kind(!) bestellt, in der Zeit nach den Katzen zu sehen- es waren reine Wohnungkatzen.

Nach über einer Woche hat das Kind bei den Nachbarn geschellt, weil es die eine Katze nie sah...sie dachte, die wäre schüchtern oder so.

Die Nachbarn gingen nachsehen und suchten die Wohnung ab, dabei erlebten sie zwei Überraschungen...

-die ganze Wohnung war verfloht, der Teppich hüpfte

-die Katze war im Vorratsraum eingesperrt, im Dunkeln ohne Wasser und Futter, das arme Tier...

Da war was los...die betreffende verreiste Familie hatte noch nicht mal eine Telefonnr. gegeben, sie wollte wohl nicht gestört werden.

Gut, dass die Tiere so zäh sind!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Katzen sind wirklich richtige Überlebenskünstler.

Ich bin da immer wieder erstaunt was die so alles wegstecken.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Unglaublich

      Wir hatten die letzten zwei Abende echt die Serie......   Gestern abend hat sich unser Spaziergang etwas nach hinten verschoben. Die Dämmerung hatte schon eingesetzt und wir waren auf "großer Runde" die befindet sich auf einem beliebten Fußgänger und Radweg direkt an der Sieg. Auf der einen Seite ist die Sieg, auf der anderen meist Wiesen, die an eine Straße zum nächsten Nachbarort grenzen.  Ziemlich am Ende des Weges steht am Feldrand, an der Böschung zur Straße ein Hochsitz, den eigentlich niemand großartig Beachtung schenkt.    Jaro ist gerade ist seiner nächsten Spooky Period angekommen und hat auf dem Rückweg tüchtig die weißen Heuballen in einiger Entfernung verbellt...dachte ich zumindest. Als wir wieder in Höhe ( etwa 70 Meter vom weg weg) des Hochsitzes waren, knallte plötzlich ein Schuß. Ich weiß nicht, wer, wo und wohin geschossen hat......ich weiß nur das ich verdammt nah am Herzinfarkt war.  Jaro hat das ganze nicht weiter interessiert, er war nur sichtlich irretiert, dass er den Rest des Weges quasi bei mir Fuß laufen musste.    a) trägt mein Hund ab sofort, wenn wir abends weiter als bis in den garten gehen ein Leuchthalsband b) werde ich zukünftig wenn es dunkel ist wohl nur noch den Fußweg an der Landstraße benutzen (sofern beleuchtet)  c) werde ich den Weg bis zum Ende nur noch im Hochsommer bei Sonnenlicht und mindestens 35 grad gehen.    Heute abend.....gleicher Weg, ein ganzes Stück früher kommt plötzlich ein Quad um die Ecke gefegt.....Wir laufen in einem Naturschutzgebiet, wo es eigentlich schon verboten ist die Hunde abzuleinen, oder für die Angeler die Wege zu verlassen. Ich bin echt froh das "Sitz und Bleib" auch auf ein paar Meter Entfernung ganz gut funktioniert.......zumindest das "bleib"....manchmal ist das " sitz " auch ein "steh".  Jaro war zwar an der Leine, aber die war so lang, das er beim zurückziehen problemlos in Quad hätte laufen können.....

      in Kummerkasten

    • Tierheim aixopluc: ROCKY, 12 Jahre, Chihuahua-Mix - ein unglaublich trauriger Hund

      ROCKY: Chihuahua-Mix, Rüde, Geb.: 07.2005, Gewicht: 3,6 kg , Höhe: 27 cm   ROCKY hatte bis er zu uns kam zwar ein Zuhause, aber wirklich schön war es da nicht. Er wurde ausschließlich auf dem Balkon gehalten. Und er scheint auch nicht immer nur positive Erfahrungen mit Menschen gemacht zu haben, denn der kleine Mann reagiert Menschen gegenüber manchmal etwas misstrauisch und zeigt es dann auch deutlich, wenn die Menschen ihn hoch nehmen möchten. Da er aber vier Beine hat, muss er ja auch nicht immer getragen werden ;-) Hat ROCKY aber Vertrauen zu einem Menschen gefasst, was nicht lange dauert, so kann dieser alles mit ihm machen. ROCKY genießt dann auch Krauleinheiten und auf dem Schoß sitzen bei seiner Bezugsperson. ROCKY ist ein ruhiger, etwas in sich gekehrter Hund, der immer etwas depressiv wirkt. Er lebt im Tierheim mit einigen Hunden und Katzen zusammen im Büro. Im Gegensatz zu den anderen Hunden, die gerne auch das Gelände im Tierheim erkunden, bewegt sich ROCKY niemals von alleine aus dem Büro. Er bleibt immer drinnen und bewegt sich dort langsam um seinen Schlafplatz herum. ROCKY spielt auch mit niemandem. Weder Hunde noch Menschen können ihn zum Spielen animieren. Mit Trubel kommt ROCKY nicht gut klar. Er genießt die Ruhe und daher sollten keine Kinder in seinem neuen Zuhause wohnen. Mit kleinen Hunden kommt der kleine Rüde zwar klar, aber mehr als ein Tolerieren ist dies nicht. Er benötigt einfach keine Artgenossen um sich. Große Hunde mag er sehr deutlich nicht. Daher sollte er in seinem neuen Zuhause entweder als Einzelhund leben. Katzen findet der traurige Rüde in Ordnung. Sie dürfen gerne schon in seiner neuen Familie leben. ROCKY ist kein schwieriger Hund. Aber er ist durch sein bisheriges Leben geprägt. Er ist einfach ein unglücklicher, kleiner Tropf. Wir hoffen sehr, dass er nochmal erfahren darf, dass das Leben auch schön sein kann und er lernt, die Nähe und Geborgenheit seiner neuen Familie, die wir noch finden müssen, zu genießen. Möchten Sie sich der Aufgabe stellen und bietet ihm einen Gnadenplatz?   ROCKY ist geimpft, gechipt und negativ auf Mittelmeererkrankungen getestet.               Kontakt: Ilona Fischer, Tel.: 05633-9937313, Handy: 0151-22632537 Astrid Weber, Handy: 0152 33658177 Hannah Wern, Handy: 0151 24126008 Eddie Gonzales, Handy: 0151 54881264   Homepage: http://hunde-aus-manresa.cms4people.de/

      in Regenbogenbrücke

    • Das Herz schmerzt unglaublich....

      Hallo erstmal mein name ist Chris und ich bin 26.   Ich habe lange mit mir gerungen wenn es auch ziemlich kurzfristig alles passiert ist aber ich denke das ich mir selbst damit einen Gefallen tue wenn ich es vielleicht hier bei sovielen netten Menschen poste was meine Geschichte mit meinem Besten Freund angeht.   Ich bin ursprünglich zwar in Deutschland geboren jedoch hatte ich bis zu meinem 10 Lebensjahr in der USA gelebt. Als wir nach Deutschland kamen fehlten uns natürlich unsere Hunde welche wir leider durch ihren hohen Alter zurück lassen mussten.   Meine Mutter kam und fragte nach einem halben Jahr ob wir denn einen Hund haben möchten weil das große Haus so leer sei und wir alle noch etwas einsam(sehr lange eingewöhnung von Texas zu Deutschland). Und da fanden wir unseren geliebten Hund Snoopy. Ein Jack Russel Terrier mit soviel Energie und Liebe zu geben wie noch kein anderer Hund zuvor.   In den letzten Monaten hatten wir gerätselt ob es für sein Wohlbefinden besser sei den Abschied zu nehmen da er in seinem hohen alter (16) schon mit ziemlichen Problemen zu kämpfen hatte. Jedoch hatte unsere tierärztin und auch ein weiterer Arzt uns schnell die Sorgen genommen und meinten für sein Alter sei er noch richtig fit!   Dann ist es am Sonntag passiert.... Er büxte von zuhause aus um zu makieren und wurde von einem anderen Hund gebissen... Meine Mutter versuchte ihn noch rechtzeitig zur Tierklinik zubringen aber leider ohne Erfolg. Als ich ankam war es bereits geschehen und ich bekam die Nachricht das er den Angriff nicht überlebt hat. Momentan kann ich mich noch beisammen halten aber ich bin am Bodenzerstört. So habe ich es mir nicht gewünscht das der Abscheid so schmerzvoll für meinen besten Freund wird. Ich wollte es wenn es an der Zeit gewesen wäre so leicht und ohne Schmerzen machen wie es nur geht.... Ich hab eine pochende Leere im Herzen welche mich total fertig macht und ich weiss nicht wie ich damit umgehen soll. Er war nicht nur mein Hund sondern mein Bester Freund und meine stütze im Leben. Er war eben da als es mit Exfreundinnen zuende ging, Verwandte starben oder ich einfach schlechte Laune hatte. Nun ist er einfach weg..... Ich kann meine Mutter nicht zuhause besuchen da ich es im Haus ohne ihn nicht aushalte da es einfach so leer ist. Sein bellen und niesen werde ich nie wieder hören und es tut einfach zu sehr weh....   Ich weiss einfach nicht was ich tun soll! Gestern hatte ich Urlaub und hab so lange geweint das meine Augen total trocken und weh taten aber es bringt nichts diese leere verschlingt alles.... Ich versuche klare Gedanken zu fassen kann sogar lächeln wenn ich an die Zeit denke an dem er mir übers Gesicht leckt oder Nachts zu mir ins Bett schleicht....   Ruhe in Frieden mein kleiner Engel! Ich weiss du stehst da oben an der Ecke und wartest nur bis ich nachkomme und wir Gassi gehn können.....  

      in Regenbogenbrücke

    • Armer Denny

      Am Sonntag beim Spaziergang blieb Denny stehen und wollte nicht weiter laufen. Nur mit viel Überredungskunst war er dazu zu bewegen, die paar Schritte nach Hause zu gehen. Ich konnte beobachten, dass er über den rechten Hinterlauf weg knickte und offensichtlich Schmerzen hatte. Wir hatten ihn kurz vor dem Spaziergang gekämmt und da schrie er einmal auch kurz auf. Wir dachten, dass wir in seinem Fell hängen geblieben waren, denn beim kämmen ist er eine absolute Dramaqueen.   Wir sind dann zum TA gefahren. Die Untersuchung ergab, dass er in der hinteren rechte Hüfte als auch im Rücken Schmerzen hatte. Die TÄ tippte auf eine Arthrose und verordnete zunächst Metacam gegen die Schmerzen und natürlich Schonung.   Heute ist mein Mann mit ihm bei unserer TÄ. Ich bin schon in Sorge, denn die Schmerzen im Rücken sind für mich nicht mit einer Arthrose im Hüftgelenk erklärbar.   Hat noch jemand eine Idee?

      in Hundekrankheiten

    • Unglaublich: Halter sollen für gestohlenen Hund zahlen

      Hi, ich bin gerade echt sprachlos als ich diesen Artikel las:   http://www.n-tv.de/panorama/Wem-gehoert-Bonny-article18376731.html   http://www.br.de/nachrichten/oberbayern/inhalt/bonny-fundhund-muenchen-potsdam-100.html   Da wird mein Hund geklaut und Deutsche Gerichte brauchen 2 Jahre (!!!) um zu entscheiden, dass ich meinen Hund wieder bekomme, aber erst, wenn ich über 3000 Euro an die Diebe zahle??   Das ist doch wohl ein echter Witz.   Wenn mir wer mein Auto klaut, kriege ich es dann auch erst wieder, wenn ich an die Diebe Werkstatt- und Benzinkosten zahle?

      in Rechtliche Fragen & Hundeversicherungen


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.