Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
Sabo1977

Erste Läufigkeit

Empfohlene Beiträge

Hallo,

Möchte mal unterschiedliche Meinungen zum Thema Kastration einer Hündin erfragen.

Also unsere Hündin steckt jetzt in ihrer ersten Läufigkeit...

wir sind uns eigentlich schon ziemlich sicher das wir sie kastrieren lassen wollen,

die frage ist nur wann der beste Zeitpunkt dafür wäre?

Natürlich ist das ein Eingriff gegen die Natur...und ein Risiko besteht ja immer.

Allerdings habe ich auch die Erfahrung einer Hündin gemacht die nie kastriert wurde

und ihr ganzes Hundeleben lang nur Probleme mit Scheinschwangerschaft gehabt hatte.

Die Hündin war Überängstlich und Lustlos...

was meiner Meinung nach ja auch nicht sehr Sinnvoll sein kann.

Irgendwelche Hormonpräparate im Falle einer Scheinschwangerschaft finde ich eigentlich

auch nicht besonders hilfreich.

Was sind eure Meinungen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

wir stellen uns gerade genau die gleiche Frage. Die Lola ist auch das erste Mal läufig. Ich hab auch schon total viel gelesen. Aber umso mehr man liest, umso unsicherer wird man irgendwie. Es gibt halt leider wie zu allem tausend Meinungen.

:(

Lg,

Sandra

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

hi,

warum wartet Ihr nicht erst mal in Ruhe ab

ob Eure Hündinnen überhapt diese Probleme kriegen...?

:???:???

Es gibt auch viele Hündinnen denen es unkastriert sehr gut geht.

Ich würde erst mal abwarten.

Zum richtigen Zeitpunkt: auf jeden Fall nach der Zeit der Scheinträchtigkeit,

d.h. wenn dann in ca 3 Monaten.

LG

Rike mit Meggie.

:winken::winken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich bin für die Kastration von Hündinnen, vor allem da dadurch der Stress der Läufigkeit und Scheinträchtigkeit entfällt. Habe Blacky auch vor einigen Wochen kastrieren lassen... sie hatte schon eine beginnende Gebärmutterentzündung und die Operation war dadurch schwerer (länger und sie mussten weiter schneiden), trotzdem hat sie sich recht schnell erholt.

Würde die Hündin auf jeden Fall kastrieren lassen, dadurch sinkt ja auch das Risiko von Brustkrebs

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Rike,

genau das werde ich auch tun. Ich hab nicht vor, sie überstürzt kastrieren zu lassen. Ich will auf jeden Fall erst sehen, wie sie sich entwickelt und so weiter - da hast Du vollkommen recht. Aber da ich das Thema im Hinterkopf habe, bin ich natürlich für jeden Tipp dankbar. :)

Liebe Grüße,

Sandra

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja abwarten werden wir auch erstmal noch,

allerdings habe ich gelesen das nach dem dritten Lebensjahr kein vermindertes Krebsrisiko mehr vorhanden ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich finde, das Hündinnen die kastrierten wurden nicht älter und reifer werden!!!! Wenn ich meine Kleine anschaue vor und nach der Läufigkeit....

Immer wieder treffe ich Hündinnen, die kastriert wurde, und sich noch benehmen wie meine.

Ich glaube nicht, außer es gibt gesundheitliche Probleme das ich die kastration machen lasse.

Vor allem weil ich gar keinen Stress hatte mit Rüden!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu Verena.

Eine Freundin von mir sagt das von ihrer Labradordame auch. Ich kenn den Hund auch selber und der ist mit 5 Jahren wirklich ein ziemlicher "Kindskopf". Allerdings wurde sie sogar vor der ersten Läufigkeit kastriert. Das ist glaub ich definitiv zu früh.

Ich werd einfach abwarten und in Ruhe entscheiden.

Liebe Grüße :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mach das!! Vor der ersten Läufigkeit sehe ich, im nachinein vor allem, als nicht nur für den Hund schlecht an.

Pebbles hat sich wirklich um 180 Grad gedreht. Und das zu einem wirklichem Vorteil.

Deine ist doch eigentlich im gleichen Alter oder??? Hast Du schon die ersten Anzeichen???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

ich habe eine (fast) 5jährige unkastrierte Hündin und sie ist ein alberner Kindskopf und wird es wohl auch immer bleiben...weder die erst noch eine der folgenden Läufigkeiten haben an ihrem Verhalten etwas geändert.

Natürlich gibt es Hündinnen, die mit Scheinschwangerschaften Probleme haben...meine Hündin hat das nicht.

Was den Zeitpunkt einer Kastration angeht so ist es im Normalfall so, dass man die 63 Tage einer (Schein-)Schwangerschaft abwartet und dann die ca. 8 Wochen in denen die Welpen gesäugt würden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.