Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
Shepherd

Ein neuer Hund, aber wie?

Empfohlene Beiträge

Hallo,

ich habe mich noch nicht vorgestellt,aber ich werde es am Wochenende in Angriff nehmen. :(

Ich habe drei Hunde (eine Hündin und zwei Rüden) und würde gerne im Sommer noch einen vierten dazunehmen, einen Welpe (Rüde).

Wer hat Erfahrung ein Rudel zu vergrößern, wie gewöhnt man den neuen am besten ein?

Bei meinen Hunden war das einfach, da die zwei Rüden von meinem Bruder sind, der nur zwei Minuten Autofahrt von mir entfernt wohnt, konnten wir uns mit meiner Hündin und den Welpen mehrmals in der Woche treffen. Also waren die Hunde schon aneinander gewöhnt.

Ich hätte gerne einen Aussie und den gibt es leider nicht einfach mal um die Ecke.

Wenn von jetzt auf gleich ein neuer ins Haus kommt, sieht die Sache ja wohl anders aus. :???

Würde mich über Eure Berichte freuen.

Danke Shepherd

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

tja, wir haben einfach immer einen dazu genommen und es gab keine

Probleme. Wie sozial sind denn Deine Hunde? Du müßtest doch am besten

wissen wie sie damit umgehen.

Warum soll es ein 4 sein? Wir haben ja selber 2 und ich möchte auch nicht

darauf verzichten aber 4 Hunde finde ich schon sehr viel....vor allem

wenn man dann noch so eine Rasse wie den Aussie nimmt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn du den Welpen von einem Züchter holst, dann frag doch mal bei dem Züchter nach, ob du deine Hunde mitbringen kannst, wenn du den Welpen besuchen kommst. So können sich die anderen vielleicht schon mal an den neuen Mitbewohner gewöhnen.

Würde mich aber interessieren, warum du vier Hunde haben willst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Shepherd.

Krass - vier Hunde muss man erstmal gebändigt kriegen. Ich bin ja schon froh, wenn mir mit meiner Maus manchmal jemand hilft. ;)

Wie kriegst du das denn auf die Reihe und was hast du für Hunde?

Liebe Grüße und herzlich willkommen im Forum,

Sandra :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

also ich glaube kaum das man die Hunde mit zu den Welpen nehmen

kann. Denkt doch mal an Krankheiten, die Welpen sind ja noch recht ungeschützt

und da glaube ich nicht, das es möglich ist.

Aber zu meiner Eingangsfrage, wie sind denn Deine Hunde so?

Du als Halter müßtest doch einen Eindruck haben, ob es funktioniert oder nicht.

Probleme kann es immer geben aber wenn ich z.B. von vornherein weiß, das mein

Hund Welpen nicht mag oder grundsätzlich auf fremde Hunde komisch reagiert----

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo zusammen,

Es geht eigentlich nicht um vier Hunde.

Ich habe zur Zeit drei, meine Hündin ist so alt, dass sie kaum noch laufen kann ohne Schmerzmittel geht nichts mehr.Vor ein paar Wochen wollte der Tierarzt sie schon einschläfern aber ich konnte das noch nicht und habe noch mal 200 € an TAkosten bezahlt um sie noch mal aufzupäppeln.

Da meine alte Biene bald von uns gehen wird und ich gerne drei Hunde hätte, es ist einfach schön, so ein kleines Rudel zu beobachten und ich ja auch nicht alleine bin mein Mann und mein Sohn sind ja auch noch da.

Wenn ich warte bis Biene uns verlassen hat, würde mir der neue wie ein Ersatz vorkommen.

Biene ist ein Schäferhund-Retriever-Mix

Shep und Kash sind Collie-Aussie-Nixe

Meine Hunde und Meine vier Katzen sind mein Hobby

Gruß Sabine

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Jasmin,

hatte Dich üersehen!!

Also,bei meinen Hunden läuft das so:

Shep ist der Boss (ein geborener Alpharüde, sein Sinn fürs Regieren ist sehr extrem, von vier Hundetrainern bestätigt)

Wenn beide Rüden zusammen unterwegs sind, duldet Shep keinen Kontakt mit anderen Hunden. Alleine kein Problem, wenn der andere sich unterwirft.

Kash ist sehr kontaktfreudig und spielt mit allem und jedem.

Alls wir zwei Katzenbabys aufgenommen haben,wurde Shep sofort zum Beschützer der beiden.

Gruß Sabine

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Huhu,

Du schreibst im SOMMER einen 4 dazunehmen.

Gehst Du davon aus das der Senior im Sommer nicht mehr da ist?

Dann wären es aber 3 und nicht 4...

Wie reagiert er auf Welpen? Hast Du da Bedenken weil Du fragst?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich meinte Sommer, weil ich dann Urlaub habe und den ganzen Tag zu Hause sein kann.

Ich hoffe, dass Biene noch eine Weile bleibt und noch da ist, wenn der neue einzieht.Dann sind es vier. vielleich kommt ja auch schon früher ein neuer!!!!

Es ist ein Unterschied, ob ich einen Welpen auf der Strasse treffe, oder ob einer für immer ins Haus kommen soll.

Ich frage einfach mal so, um Erfahrungen zu lesen.

Ich habe auch schon von missglückten Versuchen gehört.

Gruß Sabine

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Also wenn Deine Maus schon so alt und krank ist, könnte ein

Welpe eine sehr starke Belastung sein.

Unser Scotty war knapp 15 als Monty einzog aber er ist topfit.

Unserem alten Skipper hätte ich keinen Welpen mehr vorsetzen können... zuviel Streß.

Tja, ich wußte eigentlich immer das unser Scotty den neuen akzeptieren wird,

wenn auch erstmal mäßig....das war einfach ein Bauchgefühl deshalb bin ich der Meinung,

üben kannst du es ja nicht sondern Dein Gefühl muss es Dir halt sagen ob es funktioniert.

Du kennst Deinen Hund. Schief gehen kann immer mal was aber die Entscheidung

mußt Du erstmal mit den vorliegenden Fakten treffen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.