Jump to content

Kuno knabbert an den Händen!

Empfohlene Beiträge

corvusalbas   

Hallo, die erste Kuno- Woche ist um und alles klappt wunderbar............

Zwar war ich weniger erschöpft als meine Zwillinge in dem Alter waren ( 9) Wochen), aber ich wußte ja, auf was ich mich mit einem Hundebaby eingelassen habe.

Habe auch kein Problem, sondern eher eine Frage

Klein Kuno "schnappt, bzw, nagt oder knabbert" beim Streicheln, bzw, immer wenn wir ihn anfassen oder Gestell umlegen wollen an unseren Händen. Er hat ständig sein Mäulchen auf und knapst. Macht er aber nicht nur bei den Händen sondern an allem (Teppich, etc.

Ich deute es auch niocht als negativ, es ist wohl einfach "welpisch". Wie sollen wir darauf reagieren? Die Beißhemmung hat er ja noch nicht. Ich kann ihn ignorieren - aber er spielt wahrscheinlich einfach nur, oder?

Beim Geschirr-Anlagen kann ich es aber nicht ignorieren, das Gestell muß hin. Ich lenk ihn einfach mit Leckerli ab und dann ist er beschäftigt.

Ich versuch auch, keine Spiele mit der Hand zu machen, sondern Drehkordel, Gummisau etc, um ihm ndas Hand-Nagen gar nicht erst anzugewöhnen.

Wie sollen wir mit dem Geknabbere umngehen? Die Zähnchen sind ganz schön spitz.

Liebe Grüße

Sabine und Kunilein

Nebenbei erwähnt: Die Menschen die Hunde haben sind meistens sehr freundlich und nett und hiulfbereit und gesprächsbereit. Habe beim Gassi-Gehen nur positive Erfahrungen gemacht. Hundebesitzer scheinen eine echte Subkultur zu sein, oder???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Dog   

Hallo Sabine,

genau das kenne ich von meinem auch, er macht das bis heute manchmal. Darüber musst Du Dir keine Sorgen machen, das ist wirklich spielen.

Das erkennst Du auch daran, das er das Mäulchen weit aufmacht, das ist ein sonnenklares Spiel - Signal in der Körpersprache. Und für Zuneigung spricht es auch wenn er an den Händen knabbert :kuss: .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Shyla   

Wenns weh tut, quitsche ruhig laut aua, moeglichst aehnlich wie ein Welpe schreit, wenn man ihm auf die Pfote steht. Hoffe du kennst das Gerauesch und musst Deinen Hund nicht misshandeln.

Ansosten hatten wir in der Welpenzeit immer ein Kauspielzeug dabei, auf dem Shyla rumbeissen durfte, waehrend wir sie buersten, Pfoten untersuchen, Koerper abtasten auch Gaesten wurder gleich ein Spielzeug in die Hand gedrueckt, wenn sie mit Shyla spielen wollten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Lemmy   

Hi

Mein Tipp, der bei unserem Butch wahre Wunder gewirkt hat:

Mit der Hand den Unterkiefer festhalten, wenn er knabbert. (also die Hand im offenen Maul. dann richtig festhalten, bis er von alleine loslässt (das machen die schnell!))

Das finden die kleinen Killer soooooo doof, dass sie ganz schnell begreifen: wenn ich beiße, dann hält mir jemand meinen Kiefer fest.

Hat ganz schnell geklappt, und ja, ich kann bestätigen: das tut WIRKLICH weh, mit den spitzen Zähnen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Mathilda   

Hehe, daß Thema kennen wir auch, meine Hände sahen oft lustig aus und sehen es noch... einige Strickpullis haben auch schon gelitten drunter.

Bei uns hat es auch geholfen, das Mäulchen dann festzuhalten... keinen Druck ausüben, einfach nur festhalten, dann wird denen das ganz schnell zu doof :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos