Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Femke

Slalom durch Beine?

Empfohlene Beiträge

(bearbeitet)

Hi habe bei einigen gesehen die halt den Hund zur Beschäftigung ihn Slalom durch die Beine laufen lassen. wie kann man das Hundi beibringen????

Also ich lase sie auch schon durch die beine laufen aber nehme dafür noch kein komando. Halte das lecker lie hinter meine beine und sie läuft dann durch udn anderes rum aber wenn kein leckerlie vor der nase ist guckt sie halt nur doof .

Mit ihren wurfball mache ich das manchmal auch beim spielen. auch so.

Sagt ihr dann wenn mit leckerlie druch läuft slalom also so ein Komando . Ich stelle mich seitlich las sie druch laufen drehe mich um damit sie durch nästen laufen kann aber das leckerlie muss direkt vor der nase sein .

Liebste Grüße

Femke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich finde und denke du machst das schon sehr richtig. Vielleicht musst du nur ein Kommando einbauen und dies halt so oft machen und wiederholen bis du merkst der Hund weiss was ich eigentlich damit bezwecken will, wenn ich das Kommando gebe. Ich würde auch erst dann anfangen die Leckerlies nur zu geben, wenn er das richtig gemacht hat. Am besten ist es, wenn du dazu noch eine eindeutige Handbewegung machst, so andeutungsweise oder so.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich verwende fürs springen immer das Kommando "hopp", wenn der Hund durch etwas durch soll sage ich immer "durch".

Am Anfang immer gleich bestätigen wenn der Hund durch ein Bein durch ist, dann mal durch zwei usw.

Wie machst du den Slalom? Am besten machst du am Anfang einen großen Schritt nach vorne und lockst Joys dann durch, dann belohnen, dann wieder einen großen Schritt nach vorne, durchlocken, wieder belohnen. Wenn sie das verstanden hat kannst du kleinere Schritte mache und das Bein das du nach vorne machst etwas anheben, dann ist es für den Hund einfacher und für dich eigentlich auch.

Viele Grüße

Carmen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Slalom Laufen kannst du am besten über die Handführung machen, so wie du es ja bereits probiert hast. Die Motivation kann Futter aber auch ein Spielzeug sein.

Ich bin auch hier dafür, 2 Signale zu verwenden. 1x für das Einlaufen von rechts nach links und 1x für das Einlaufen von links nach rechts. Z.B. "in" und "out".

Übe aber erst einmal die 8 (oder "Welle") um die Beine. Dabei wiegst du dich bereits ein wenig hin und her und stellst ein Bein etwas vor.

Es kann sein, dass der Hund anfangs diese Enge nicht mag, dazu sind die Slalomstangen, also deine Beine, in Bewegung.

Wenn du das Gefühl hast, dass dein Hund unsicher ist, lasse ihn erst einmal nur so durch die gegrätschten Beinde laufen, schmeisse einfach Spielzeug oder Leckerchen durch, mal von vorn und mal von hinten.

Das sind ja alles Übungen aus dem Dogdance - hier ist für den Hund die Schwierigkeit, dass wir ganz viel Körpersprache einsetzen, durch die ganzen Bewegungen, die wir mitmachen. Das ist irritierend für den Hund! Wenn man es richtig machen will, arbeitet man so, dass die eigene Körpersprache gleich das Sichtzeichen ist. Dann muss man sich aber für die einzelnen Übungen immer gleich bewegen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Steht ihr breitbeinig oder im Ausfallschritt??? Denn im Ausfallschritt ist es doch eher problematisch ? oder nicht? wobei man da ja später auch im Laufen den Hund durchlaufen lassen kann........

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Steht ihr breitbeinig oder im Ausfallschritt??? Denn im Ausfallschritt ist es doch eher problematisch ? oder nicht? wobei man da ja später auch im Laufen den Hund durchlaufen lassen kann........

Erst breitbeinig die 8 üben, dann kommt der Ausfallschritt. Erst mal so 20 cm Meter nach vorne mit einem Bein - das soll ja schon der erste Schritt zum Slalomlaufen werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

steht ihr seitlich beim slalom? Also die slalomstangen wären ja auch seitlich aufgestellt. Also ich setzte wenn hund es könnte seitlich und ann ein Fuß vor den andern und hun läuft durch jeweils oder?

dier nervige Lol

Femke

P.s ist das slalom übern auch gut für später Agillity was ich mit vorhabe aber eher fun mäßig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
steht ihr seitlich beim slalom? Also die slalomstangen wären ja auch seitlich aufgestellt. Also ich setzte wenn hund es könnte seitlich und ann ein Fuß vor den andern und hun läuft durch jeweils oder?

dier nervige Lol

Femke

Ich glaube, wir sollten mal ein Dogdance-Schnupper-Seminar

machen!!!!!!!!!

Seitlich von was????? Irgendwie verstehe ich deine Frage nicht...

Also:

Apachi sitzt in der Grundstellung links neben mir. Ich gehe mit dem Bein los, dass vom Hund weg ist, also mit dem rechten.

Wenn der Hund von rechts kommt, läufst du mit dem linken Bein zuerst los.

Du kannst aber auch selbst seitlich laufen... dann vergrätscht du die Beine wie ein Kreuz... man sollte da aber keine Hüftprobleme haben...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

jo jo weist doch drücke mich immer etwas doof aus. Ja genau so meinte ich es ungefähr angela.

Femk e

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich versuche gerade der Charly auch das Slalom durch die Beine bei zu bringen.

Es sieht eigentlich schon ganz gut aus.

Ich stelle mich hin, mache ein Bein etwas vor, halte ein leckerlie hinter und dann läuft sie durch. In dem Momment sage ich dann "durch". Ich hoffe, dass das weiter hin so gut funktioniert.

Ich denke mir mommentan viel aus, wie ich Charly geistig mehr fordern kann, denn ich knn mit ihr nicht mehr so lange Strecken laufen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Welpe beißt ständig in die Beine

      Hallo zusammen,  ich bin am verzweifeln. Wir haben hier einen 13 Wochen alten Labradoodle. Mein neuestes problem ist dass er wenn wenn ich mit ihm draußen bin, er erstens immer in die Leine beißt was ich dann immer unterbinde. Sobald ich ihn dann von der Leine mache fängt er an um mich rum zu springen, zu knurren, in meine Hose zu beißen, oder an mir hoch um in meine Hände, die Jacke oder die Leine zu beißen um daran zu ziehen. Wenn ich laut los kreische findet er das fast noch toller. Schnauze zuhalten bringt auch nichts. Ihn am Nacken wegzuziehen stört ihn auch kein bisschen. Er denkt dann noch eher dass ich spielen will. Wenn ich dann stehen bleibe, Arme verschränkt dass er nicht an die Hände kommt lässt er es. Sobald ich aber weiter laufen will fängt er wieder an.    Keine ne Ahnung ob das dafür relevant ist, aber er kommt aus nem reinen Rüdenwurf. Und ich kann mich noch an eine Situation bei seinen Züchtern erinnern als ihn seine Mutter korrigiert hat, er aber ewig nicht, hm wie nenne ich es am besten, er wollte ewig nicht aufgeben? Sich unterwerfen? Ich hoffe ihr wisst was ich meine.    Den ein Spaziergang heute Abend  hab ich noch am Anfang abgebrochen, weil wir für 100m ne halbe Stunde gebraucht haben...    habt ihr ihr irgend eine Idee was wir machen können dass das aufhört?    (Bei meinem Vater macht er das nicht, und wir gehn in ne welpenspielgruppe, momentan ist da mit uns aber nur ein anderer Welpe)    Liebe Grüße Madlen und Carlsson 

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Wer hat die schönsten Beine?

      Das Bolle die schönsten Beine hat ist eh klar. Hier sind sie ganz gut zu bewundern: Also her mit euren Bein-Fotos.

      in Hundefotos & Videos

    • Zwicken in die Beine von spielenden Hunden! Warum macht er das?

      Hallo erstmal, nachdem das Problem des fixieren nicht mehr all zu oft vorkommt,entwickelt Chico ein neues Problem. Und zwar geht er zwischen zwei spielende Hunde und zwickt immer einen der Beiden in die Beine. Auch fängt er dann an zu kläffen wenn man in aus der Situation nimmt. Sobald die anderen Hunde aber nicht mehr spielen ist er ruhig und schnüffelt mal hier mal da nur nicht bei den Hunden. Fangen die Hunde allerdings an wieder zu spielen geht er wieder dazwischen und zwickt wieder in die Beine. Warum genau macht er das und wie ist das Verhalten zu deuten?

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Geschwollene Beine - und keiner weiß, warum!

      Den netten Kerl hier habe ich eben entdeckt: http://www.tino-ev.de/bowie.html   Ich weiß nicht genau, ob eine Pflegestelle gesucht wird oder nur Tipps - aber Tipps und Hinweise brauchen die auf jeden Fall! Bowie soll nach Deutschland kommen, und es wird nach einem Sherlock-Holmes-Doc gesucht, der unbedingt herausbekommen will, was dem armen Kerl fehlt!   Hier auch nochmal bei Facebook: https://www.facebook.com/media/set/?set=a.904963336201553.1073742093.538496082848282&type=1

      in Hundekrankheiten

    • Kläffen im Slalom

      Das tun ja viele Hunde. Auch Hunde, die sonst eher ruhig laufen. Warum gerade so besonders ausgeprägt im Slalom? Habt ihr einen Erklärungsansatz dafür? Nun habe ich vorhin eine ganz interessante Beobachtung gemacht, weshalb ich wieder über dieses Kläffen bzw. heute Nichtkläffen nachgedacht habe. Das Tschuli bellt also seit jeher beim Slalom, egal ob ich sie links oder rechts führe, egal ob wir parcourlaufend flott unterwegs sind oder nur ganz in Ruhe den Slalom als kleine Einzelübung zwischendurch laufen, egal ob sie allgemein erregt ist oder einen superentspannten, coolen Tag hat. Im Slalom ist immer Kläffen angesagt, mal mehr mal weniger. Belohnung für einen gut gelaufenen Slalom war und ist die gleiche wie bei anderen Geräten (ruhiges verbales Lob+Keks), auch im Aufbau damals nur Kekse, nichts allzu Aufregendes. Mit Spieli geworfen oder selbst laut gequietscht habe ich nie, das hätte sie zu sehr hochgepuscht. Im Rest vom Parcour bellt sie übrigens nicht bzw. nur noch selten, früher hat sie auch im Parcour gebellt, wenn sie zu aufgeregt war oder wenn ich Mist in der Führung gebaut habe. Inzwischen ist sie beim Training ziemlich gelassen, kann auch gut zuschauen, wenn die anderen laufen. Nun habe ich kürzlich begonnen, mich seitlich zu entfernen, mit dem Ziel, dass sie das Gerät selbständig läuft. Und siehe da, sobald ich 2 Meter weg bin, ist der Hund still. Hält Kontakt zu mir mit ihren Sinnen, läuft den Slalom gut und konzentriert, aber sagt keinen Ton. Kann mir das von den Profis einer erklären? Ich würde das gerne verstehen. Ist das bei euren auch so? LG Antonia

      in Spiele für Hunde & Hundesport


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.