Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
Jasminx

Fahrradkauf für mich und Monty ... Was für eines?

Empfohlene Beiträge

Guten Morgen Ihr Lieben, :winken:

ich besitze schon seit mindestens 10 Jahren kein Fahrrad mehr.

Jetzt möchte ich mir gerne für den Sommer eines kaufen um dann

auch Monty darann zu gewöhnen.

Welches Fahrrad / Typ ist dafür ideal????

Früher hatte ich ja ein Mountainbike.. zu Hülfe, was eignet sich

gut für Ausflüge mit dem Hund und vor allem zum üben? :???

Könnt Ihr mal berichten was ihr so fahrt und warum???

DANKE

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja, das würde mich auch interessieren, habe nämlich auch keins.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich schließ mich an,

ich hab zwar ein Fahrrad (bin in der glücklichen Lage, daß ich damit in 5 min.an meinem Arbeitsplatz bin)

aber ich möchte gerne wissen, wie man einen kräftigen, agilen Junghund ans Fahrrad gewöhnt,

oder muss er da sowieso vorher 100%ig hören?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

jepp, das Problem habe ich dann auch noch, deshalb möchte ich ja auch wissen, welches Fahrrad erstmal geeignet ist. Mein Mountainbike hatte früher z.B. 21 Gänge und keinen Rücktritt.. Mit Hund an der Leine nachdem wir geübt haben also im gehen und nicht

im Fahren und nebenherlaufen, denke ich wenn wir dann mal fahren, könnte das mit dem Bremsen und dem Hibbel.. mit der Schaltung vorne echt schwierig werden

wenn ich die Leine ja noch halten muss... ODER?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Also ich hab mir im Letzten Jahr ein Mountenbike gekauft, weil mich mein altes "Damen" Rad (bekam ich zum 12 Geburtstag) total ank***

Ich habe ja auch für Kira einen Hundeanhänger am Rad und ich freue mich schon drauf da bald wieder mit zu fahren.

Wieso ein Mountenbike? Ich wollte schon immer eins haben, einen anderen Grund gibt es eigentlich nicht!

Hm, Kira habe ich da nur Kurz dran gewöhnt zwei mal neben ihr her geschoben und dann ging es gleich los das sie neben her läuft, nur sie hält halt nicht so lange durch!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja das stimmt,

mein Rad hat einen tiefen Einstieg und eine Rücktrittsbremse,

das ist sicher besser.

Es hat nur eine normale 7-Gang-Schaltung am Lenker.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich liebe mein altes Hollandrad der Marke "Sparta". Es ist inzwischen 24 Jahre alt und ist immer noch wie neu. Ein Damenrad, sehr robust, zwar nur drei Gänge und nicht grade ein Federgewicht, aber es kann "einstecken", hat vorne eine Trommelbremse und eine Rücktrittbremse, die ich für unverzichtbar halte.

Denn wenn die Hunde ziehen, dann muss man auch noch bremsen können...

Und ich möchte auch bremsen können, wenn die Leine in der Hand ist und ich mich als Konter nach hinten lehnen muss.

Meine Füße kommen auf den Boden aber trotzdem stimmt die Entfernung Sattel- Pedale und ich kann damit sehr gut fahren, ohne zu ermüden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

also ich finde es erstmal ganz wichtig,dass du weißt an welcher seite du deinen Hund führen wills,ich persönlich führe ihn am Rad imm rechts,dann bin ich außenstehen und vorbeifahrende autos sind da kein Problem.

wenn du ihn rechts führst müsstest du drauf achten,dass die hinterbremse links ist,nicht dass du bei ner vollbremsung hinfliegst weil links die vorderbremse ist,gaaanz gefährlich.

ich finde ein rad mit rücktritt eignet sich nicht so besonders.

ich habe zwei räder,ein Mountainbike und ein altes damenrad.An beiden funkt. es super,wobei ich das mountainbike favorisiere.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Aha, das hilft mir ja alles schonmal weiter... sicher haben noch mehr Fories

Erfahrungen gemacht.. los, rausdamit.

Also wir haben hier viele Fahrradwege (allerdings an Straßen..) ich denke

ich werde ihn rechts führen.. habe da noch gar keine Erfahrung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

moin,

was fürn fahrrad ist glaube ich geschmacksfrage, ich schwankte zwischen vollgefedertes mountainbike und trekkingrad, letzteres gabs aber kaum vollgefedert und gefielen mir nicht. Blieb nur mountainsbike ... ein paar kleine modifikationen für meine größe, und es war für mich bequem :)

Ich hab die bremsen tauschen lassen, und nachträglich hinten ne scheibenbremse ... die nützt aber auch nichts, wenns dem sibierer nicht gefällt ... also hund kann durchaus eine neue richtung vorgeben, so dass einige grundkommandos klappen sollten (steh ist im zweifel immer gut ..)

Als leinenhalter gibs ja einige zubehörteile, für neben und vorne ^^

winkz, warj

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.