Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
Tarja

Welpe und Stubenreinheit

Empfohlene Beiträge

Hallo,ich habe eine 8 Wochen alte Hündin,und wir wissen ehrlich gesagt nicht genau wie wir darauf reagieren sollen wenn sie in die Wohnung macht.

Es liegt auch nicht daran das ich mit ihr nicht regelmäßig rausgehe.

Ich gehe so wie man es soll,also nach dem essen und trinken nach dem schlafen,nach dem spielen und bevor wir ins bett gehen.

Sie meldet sich auch nicht,und das Problem ist sie verhält sich auch nicht unruhig wenn sie mal muss,und daher merkt man dann auch nicht das sie muss,dazu kommt noch das ich keine wiese vor der haustür habe ich muss erst ein paar meter gehen wo sie dann machen kann,und bis ich da ankomme ist es meistens zu spät,sie macht zwar mittlerweile auch draussen und dann lobe ich sie kräftig aber sie macht trotzdem immer noch mehr drinnen als draussen,denn meist legt sie sich draussen nur hin und spielt.

Was sollen wir machen wenn wir sehen das sie in die Wohnung macht?

LG Jessica

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Huhu,

wegmachen und nicht schimpfen. Also wortlos das Übel beseitigen.

Versuche es mal so, nach jedem Fressen, schlafen, spielen, spätestens

alle 2 Stunden raus mit der Maus. Wenn sie draußen dann macht, ordentlich

loben....vielleicht ein Leckerlie geben falls Du den Eindruck hast, das loben

nicht reicht.

8 Wochen ist ja noch jung und der eine lernt es schneller als der Andere.

Nur Ruhe bewahren, das wird schon, sie ist ja noch ein Baby.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Tarja,

nur eins:

Lass ihr Zeit.

Wischt das Malheur weg und fertig.

Nicht schimpfen oder so - das versteht das Knirps noch nicht - tut ja nur das, was man in solchen Fällen halt macht:

Sich erleichtern ;)

Das man das draußen macht und nicht in der Wohnung - das muss sie noch lernen.

So lang habt ihr euer Baby ja noch nicht. Ist alles noch so neu! Neue Menschen, neuer Hundefreund, weg von Mami....

Lasst sie erstmal eingewöhnen und in drei, vier Wochen wird sie schon raus haben, WO man aufs Klo geht :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Jessica,

nicht den Mut verlieren und weiterüben. :D Seh es so wie bei einem Baby - das braucht auch Zeit um "trocken zu werden".

Du machst es ja schon ganz richtig indem du mit ihr nach dem Essen, Schlafen, Spielen usw. rausgehst. Und wenn trotzdem mal ein Maleur passiert - kommtarlos wegmachen. Erwischt du Sie auf frischer Tat kannst du einfach "Pfui" sagen und dann wegwischen.

Wenn ihr keine Wiese vor der Tür habt, habt ihr vielleicht einen Baum? Dort könnte sie dann auch üben. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Hallo Jessica,

ich bin mit Natas nach dem Gassigehen gleich nochmal raus gegangen. Den beim Spazieren gehen hat man als so kleiner Hund soviel zu bestaunen zu bespielen zu erschnüffeln, da kann man das Pipi machen schonmal vergessen.

Du könntest auch ein Losungswort einführen. Jedesmal wenn sie ein Pipi oder ein Häufchen macht dieses mit einem Wort belegen. Somit lernt die kleine auch warum ihr sie so erwartungsvoll anschaut *g* was ihr eigentlich von ihr wollt.

Ihr habt sie ja wahrscheinlich erst ziemlich kurz wenn sie erst 8 Wochen alt ist. Manche brauchen einfach länger, bei manchen geht es schnell. Bei so einer kleinen Maus ist das aber wirklich noch ganz normal das diese Dinge passieren :) Ich würde auf jedenfall alles ruhig machen und keine Hektik in dem Bezug reinbringen. Ich habe Natas wenn ich ihn dabei erwischt habe einfach ruhig rausgetragen und draussen gelobt - mehr nicht. Es gab kein Nein oder Pfui weil er ja noch nicht wissen konnte was es bedeutet. Er war innerhalb von nichtmal einer Woche Stubenrein. Aber wie gesagt - jeder Hund ist anders.

Ich wünsch dir viel freude mit der kleinen Maus :)

Liebe Grüße

Bine

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstmal danke für die schnellen Antworten,bis jetzt haben wir es auch so gemacht,also einfach nur weg gemacht ohne zu schimpfen oder sowas,und Leckerlie gebe ich ihr auch draussen wenn sie was gemacht hat.

Einen Baum haben wir leider auch nicht,nur Pflaster stein.Und da soll sie auch nicht unbedingt hin machen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Einen Baum haben wir leider auch nicht,nur Pflaster stein.Und da soll sie auch nicht unbedingt hin machen.

Hm, dann nehm mal lieber Tüten und Zewa mit. Besser Pflastersteine bekac**n als die Wohnung :D

Und wenn sie es dann bisserl länger zurück halten kann, schafft sie es schon bis zur Wiese ;)

Aber wie gesagt:

Zeit lassen und nicht anmerken lassen, dass man sauer ist, wenn sie zum 50sten Mal im Flur was verliert :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ne wir lassen uns das auch nicht anmerken ich dachte nur wenn ich es ignoriere dann lernt sie es auch nicht oder denkt es ist richtig in der Wohnung zu machen,deshalb wollte ich nochmal nachfragen. :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi Tarja,

ignorieren in der Wohnung ist soweit ich weiß das einzig richtige.

Es kommt auch ein wenig darauf an wie ihr wohnt, wie gut seine Chancen sind , sich an der richtigen Stelle zu erleichtern.

Wir haben damals mit unserem Welpen im dritten Stock gewohnt, das hat sie meistens nicht geschafft... Wir haben über ein Jahr gebraucht bis zur Stubenreinheit :-(

Aber ich denke auch, besser auf Asphalt, als in der Wohnung!

Tüte mitnehmen und loben loben loben!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)
Erstmal danke für die schnellen Antworten,bis jetzt haben wir es auch so gemacht,also einfach nur weg gemacht ohne zu schimpfen oder sowas,und Leckerlie gebe ich ihr auch draussen wenn sie was gemacht hat.

Einen Baum haben wir leider auch nicht,nur Pflaster stein.Und da soll sie auch nicht unbedingt hin machen.

Genau so ist es auch richtig wie Du es jetzt machst. Natürlich dauert das, meiner war etwa 3 Monate alt bis es einigermaßen geklappt hat. Nur Geduld bewahren, das schafft sie schon :winken: .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.