Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Mathilda

Guten Morgen/gute Nacht

Empfohlene Beiträge

Hey Ihr!

Ich weiß nicht ob es hier sowas schon gibt, oder schon gab? Egal, falls ja fang ich mal neu an *gg*

So kann man sich prima kennenlernen und bissl sabbeln :)

Wünsche allen noch Anwesenden hier einen wunderschönen Abend *auf die Uhr guck* okay jetzt sind es die Nachtschwärmer hihi.

Ganz liebe Grüße

Danny

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

So genug geguckt, ist auch schon spät genug!

Gn8ti Ihr alle bis morgen :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wünsche Euch lieben einen wunderschönen Tag =) Hier kommt grade die Sonne raus und ich muss jetzt das Bad putzen, weil Maddi sich dreckig und nass net beherrschen konnte *g* es musste geschüttelt werden.

Dabei hab ich doch solch Muskelkater.

*kaffee hierlasse*

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Dann auch mal nen guten Morgen, ääähmmm, Mahlzeit wünsch.

Meine Trümmerlotte hat gerade ne halbe Stunde mit ihrer Freundin über die Wiese getobt und ist jetzt matschig und nass, sprich Dosenöffner darf nachher erstmal wieder saugen und wischen :Oo

Hab ja sonst nix zu tun :D

Wünsch Euch allen einen schönen sonnigen Tag.

LG Nine

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oh puh dann gehts mir ja nicht alleine so :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Was würden wir nur ohne unsere Fellnasen machen? Wie langweilig uns wäre :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also ganz ehrlich - so liiiiieeeb, wie ich meine Lola hab - manchmal ist es ganz schön anstrengend. Dabei kann sie gar nichts dafür! Sie liegt einfach nur da und schläft und schnarcht. - Aber das macht mich sooo müde! ;) Und ich muss doch hier sitzen und Diplomarbeit schreiben!

Hund müsste man sein ... ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

:D aber vergiss nicht weiterzuschreiben... ich würde die ganze Zeit nur hingucken und dem Hundi beim schlafen zugucken *träum*

Ja ohne die Racker wäre es wirklich langweilig!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja das mach ich auch fast die ganze Zeit. Und das schlimmste ist, dass ich fast nie an ihr vorbeilaufen kann, ohne sie abzuschmusen! Sie ist voll das Opfer! *g*

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Grins ich kenn das soooo gut. Maddi macht auch immer solche Kulleraugen, da muss man sich kurz bücken. Fazit: Ich versuche seid geschlagenen 1,5 Std meinen Haushalt zu machen *lach* Aber schmusen, Bällchen werfen... menno das macht doch viel mehr Spaaaaß! Die Hundis machen das mit Absicht :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Tierheim Gießen: OLEG, 1 Jahr, Deutscher Schäferhund - hat keine guten Erfahrungen mit Menschen gemacht

      Oleg ist gerade einmal 1 Jahr alt geworden, doch sein Verhalten zeigt leider nur zu deutlich, dass er nicht nur viel zu wenig sondern auch schlechte Erfahrungen mit Menschen gemacht hat. Er ist extrem scheu und wird viel Zeit und Arbeit benötigen, um einen “alltagstauglichen” Hund aus ihm zu machen. Er orientiert sich stark an anderen Hunden und da man nur darüber sein Vertrauen gewinnt, wird er nur als Zweithund vermittelt.           Tierheim Gießen
      Vixröder Str. 16
      35396 Gießen
      0641-52251
      Info@tsv-giessen.de
      www.tsv-giessen.de

      in Hunde suchen ein Zuhause

    • Guten Abend

      Hallo ,    mein Name ist Magdalena, ich bin 22 Jahre alt und  habe mich zum ersten Mal  hier angemeldet. Ich habe eine Jack Russel - Beagle Mix Hündin namens Anny, die viel Energie in mein Leben gebracht hat. Anny ist 1 Jahr und 2 Monate alt, sie liebt Menschen, was ein großes Thema momentan ist ( ich würde fast schon sagen ''Problem''). Ich freue mich auf den Austausch und auf viele neue Tipps, die mir dabei helfen können meine Hündin besser zu verstehen, zu motivieren, zu trainieren damit sie  einfach ein langes, schönes Leben mit viel Vertrauen, Teamwork und Freude  hat.     Liebe Grüße,     Magda und Anny 

      in Vorstellung

    • Woran erkennt man einen guten Hundesitter?

      Hallo zusammen.  Ein bisschen Hundeerfahrung habe ich schon. Langjährig mit insgesamt zwei Hunden.  Aber man lernt ja nie aus und es gibt bestimmt viele Erfahrungen hier. Meine fast sechsjährige Setterhündin ist kein Anfängerhund und weiss genau, was sie will. Sie lernt sehr schnell, ist stur, frech und intelligent. Natürlich braucht sie auch Input und viel Bewegung. Mein Freund und ich wollen nächstes Jahr in den Urlaub. Vielleicht. Denn normalerweise passt mein Vater Zuhause bei uns auf sie auf. Sie ist sehr sensibel und vertraut und mag nicht Jeden. Ausserdem finde ich es schön, wenn die vertraute Umgebung da ist. Dazu kommt, dass wir sie aus schlechter Haltung mit einem halben Jahr geholt haben. Mein Vater ist schon etwas alt und kann nicht mehr so. Jetzt meine Frage: Woran erkenne ich einen guten Hundesitter? Meine Angst ist, weil sie sehr nervig und anstrengend sein kann, dass ein fremder Mensch ja vielleicht doch mal austicken kann und ihr dann einen Klaps gibt oder sonst Schlimmeres. Manche wollen ja auch nur Geld. Mein Freund will unbedingt ins Ausland und ich verzichte eher auf den Urlaub, als dass der Hund im Frachtraum eingepfercht ist... Schrecklich! Habt ihr Erfahrung mit so was? Danke im Vorraus.  

      in Hundebetreuung & Hundesitting

    • Hecheln in der Nacht

      Guten Morgen zusammen, unsere Kl.Mixhündin hechelt seit kurzem nachts sehr stark und sehr lange.Ausserdem hustet bzw. würgt sie manchmal nach Ruheephasen, so als hätte sie etwas im Rachen haben Sie ist ca.15 Jahre . Vor ein paar Monaten haben wir sie untersuchen lassen.sie hat ein starke Arthrose im hinteren Rücken. Seitdem bekommt sie täglich  Nurvet Gelenk.Das sind aber keinerSchmerztabletteztabletten. Herzgeräusche waren lt.TA altersgemäss. Ich denke, dass das Hecheln starke Schmerzen ausdrückt Helfen evtl.kurzfristig u.schnell Zäpfchen? Nochmal Röntgen unbedingt erforderlich? Ich möchte der alten Dame keine Schmerzen oder unnötige Strapazen zumuten.  

      in Gesundheit

    • Suche guten Diagnostiker!

      So, nachdem ich mich heute erneut über meinen TA geärgert habe, brauche ich eine zweite Meinung!    Pumba 13 Jahre, Beauceron.    - exokrine Pankreasinsuffiziens, wobei ich hier nicht sicher bin. Nicht eindeutig über Blut und Kot nachzuweisen gewesen. Symptome sind: Immer wiederkehrende Durchfälle, zum Teil mit Blut, zum Teil Darmschleimhaut, und dennoch zum Teil auch die typischen "Fettstühle"... Nach einer Futterumstellung auf ein Flockenfutter wurde es besser, zumindest die Blähungen sind nur alle drei, vier Tage mal da und nicht dauerhaft. Pumba hatte immer Probleme mit der Verdauung, selbst mit Barf, und auch teure und wirklich gute Sorten Trofu, Dofu und selbstgekochtes machten hier keinen Unterschied. Im Alter ist's aber verheerend geworden.    Seit ca einem Jahr ist der Pumba Kotinkontinent, allerdings auch nicht immer und grundsätzlich. Passiert ihm aber meist im Liegen und beim Schlafen.    Neuerdings pieselt er auch in die Wohnung. Er steht auf und lässt laufen. Der eigentliche Grund des heutigen Besuches beim TA. Urin war dunkel aber laut TA und Untersuchung völlig in Ordnung.  Seine Erklärung waren Rückenschmerzen trotz Novalgin! Neue Medikation ist Metacam, was ich ihm täglich spritze, da es oral nicht vertragen wird. Soll er vier Tage noch bekommen.    Desweiteren hat Pumba eine Larynx Paralyse, eine Kehlkopf Lähmung, wo er 2015 schon fast dran verstorben ist.    Blutwerte, Röntgen vom Thorax waren o.b. B. Auch Schilddrüse etc...    Aber er fällt beim kacken fast um, schleift sich die Hinterpfoten wenn man nicht aufpasst blutig und wenn's wärmer wird bekommt er keine Luft, bzw nur erschwert Luft.    Alterstypisch hat er Probleme auf der Hinterhand und die Bemuskulung ist nicht wirklich vorhanden.    Herz war letztes Jahr im Verdacht, ist aber in Ordnung!    Ich wollte heute mit dem TA eigentlich nen Schlachtplan ausarbeiten, er war immer sehr angagiert für seinen Kumpel, seit 2015 und der Paralyse sind die beiden Freunde, doch hatte ich den Eindruck, da ich letztes Jahr angemerkt hatte, alles mögliche aber nur noch Palliativ zu agieren, fand ich kein Gehör mehr.    Zur Erklärung, ich lebe im Moment durch Trennung etc in weniger "rosigen" Verhältnissen. Aber möchte dennoch, das Pumba eine gute Zeit im Alter hat, mag aber das gezielt beim Problem gesucht wird und nicht "Flächendeckend" im trüben, da fehlt mir das Geld und für Pumba ist jeder Gang zum Tierarzt ein Stress der Durchfall, Blähungen und Abgeschlagenheit für Tage auslöst. D.h. ich suche einen Tierarzt oder Klinik in bezahlbar, die uns nicht mit fünf Terminen und wir versuchen mal helfen kann, sondern jemanden der zuhören kann und gezielt sucht. Pumba benimmt sich vorbildlich beim untersuchen, ist lediglich sehr nervös und zappelig, weil eben hoch gestresst!         

      in Hunde im Alter


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.