Jump to content

Anfüttern, aber wie?

Empfohlene Beiträge

Miri29   

Hallo, :winken:

ich möchte gleich mal zur Sache kommen ;) : Es geht darum, dass Yara als Welpe bei ihrer "Züchterfamilie" immer so zusagen gebarft wurde. Ich fand das aber dann doch zu ecklig und bin auf Trockenfutter/Nassfutter von Bioplan und Selbstgekochtem umgestiegen.

Da ich jetzt aber einen kleinen Garten habe :klatsch: wollte ich doch damit anfangen. Ich habe mich also belesen und heimlich bei verschiedenen Barfer Foren mitgelesen und vor 2 Tagen dachte ich mir dann: Heute machst du es! Da Yara das ja aber schon lange nicht mehr kennt, dachte ich, ich mach das etwas langsamer, also ab in die Küche und die Putenleber (extra vom Metzger; sie liebt nämlich alles was aus Leber ist) zerkleinerst, mit Karotten und Äpfel in den Fleischwolf und durchgehexelt. Sehr lecker war es ja nicht und dann alles im Garten verstreut (sie sollte es nämlich suchen :D )....aber die Madam wollte es nicht. Sie hat alle Verstecke gefunden, stand dann aber nur da und hat angewidert die Nase gerümpft.

Na gut, dachte ich, packste alles wieder ein und ab damit in den Müll. Heute (sie hat jetzt 2 Tage nichts gefuttert) habe ich ihr einen dicken Rinderknochen mit viel Fleisch/Fett/Sehnen geholt und diesen in den Garten gelegt. Am Anfang war sie sehr interessiert, wollte es dann aber doch nicht. Dann habe ich zum letzten Hilfsmittel gegriffen: Ich habe ihr rohe Putenbrust mit in ihr Trockenfutter geschnitten und es mit Gemüsebrühe übergossen, abkühlen lassen und hingestellt. Nein, die Madam hat auch das nicht gefressen. :wall:

Jetzt weiß ich aber nicht, wie ich ihr dass noch schmackhaft machen soll? :(

Kann mir da vielleicht jemand helfen? Wäre um jeden Tipp dankbar.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Wuff   

Merkwürdig!!!

Normalerweise stürzen sich die meisten drauf.

Hm, vielleicht klappts, wenn du ihr roh erstmal nur als Leckerchen gibst und ohne Gemüse.

Auch Buttermilch oder Joghurt dabei finden sie übrigens gut.

Ei funktioniert auch.

Ausprobieren und sie langsam auf den Geschmack bringen.

Mein Jaik ist jetzt mit über 8 noch problemlos auf roh umgestiegen - nur an das Gemüse - da musste er sich erst dran gewöhnen :D

Hat zuerst immer nur die Fleischstückchen rausgeangelt :D

Aber jetzt schleckt er bis aufs letzte Tröpfchen alles weg.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
kuhhund   
(bearbeitet)

Kuckucks

ich würde einfach mit was Neutralerem anfangen als was mit Lebergeschmack oder was mit Fett und Sehnen , und es anköcheln und mit Karotten verfüttern...

Schlund oder Rinderbackenfleisch o.ä.--- gewolft für den Anfang ... so in der Art...

So hab ich unseren schnäubigen Tyler zum barfen gebracht , und es dann immer roher gelassen.

Das mit dem im Garten verteilen finde ich persönlich eher kritisch , gibt es ein Codewort oder darf sie dann überall alles vom Boden futtern ?? Ich verstehe die Grundidee , interessiert mich nur am Rande.

Gab es das Futter vorher auch immer im Garten verteilt ?

Grüsslis

Martina mit Cleo & Yuma

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Marlies27   

Ganz einfach: koche bzw. brate anfangs das Fleisch bis es nicht mehr blutig ist. Dann kannst du von Woche zu Woche das Fleisch immer weniger kochen bis du es am Ende das Fleisch roh füttern kannst.

Bestimmt bekommst du noch andere Tipps wie du ihr das rohe Fleisch schmackhaft machen kannst. :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
visitor   

Bei meine Jungs habe ich mit Hackfleisch angefangen. Don mag Fleisch, aber Danilo mochte erst mal überhaupt gar nichts, was roh war oder er hätte kauen müssen.

So habe ich das erst mal "nebenbei" gegeben, bis sie auf den Geschmack kamen, und dann mit Pansen, gekuttert, weitergemacht.

Und so weiter...heute mögen sie fast alles, und können auch kauen ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Miri29   

Danke für die Tipps. :klatsch:

Ich habe es heute mal mit Rindfleisch englischer Art ;) probiert und das scheint sie wirklich gerne zu haben. Vorallem weil es noch leicht warm war, ist sie plötzlich zum Wolf mutiert ;) und ist damit gleich in den Garten und hat es an einem versteckten Ort gefuttert.

@kuhhund

Dafür hat sie ein spezielles Komando: "Such!" wenn sie es dann gleich fressen darf und "Such! Voran!" wenn sie es suchen darf, aber sich dann ohne es zu fressen ablegen muss bis sie das Komando "Nimm" erhält. Wir haben das davor schon mit Leckerlies geübt und auch das Meiden von Leckerlies wenn es ihr fremde Personen geben wollen oder es hinwerfen.

Also sie frisst grundsätzlich nur wenn es ausdrücklich erlaubt ist, da ich keinen Staubsauger möchte, schon allein aus Yaras Wohl. Denn es gibt ja immer wieder kranke und perverse Menschen, die Giftköder und ähnliches auslegen :(:motz:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Wuff   

Seeeehr feine Yara!!!

Von fremden Leuten darf man auch nix nehmen, außer man fragt vorher artig bei Mami nach :D

Dann wünsch ich ihr noch weiterhin einen guten Appetit :klatsch::klatsch::klatsch:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos