Jump to content

"'Zubehör" - was wird alles gebraucht?

Empfohlene Beiträge

Januley   
(bearbeitet)

Hallo Ihr

Ich hoffe ich bin noch nicht lästig mit der ewigen Fragerei:)

Also was brauch ich alles für den Hund, was braucht der Hund alles?

- Körbchen?/Decke

- Leine? (so ein Strick halt, oder so eine zum rausfahren lassen? was ist besser?)

- Halsband

- Nachthalsband?

- so ein 'Geschirr' wo über die Brust geht? Braucht das jeder Hundi?

- Futter natürlich

- Zeckenzange?!

- Bürste fürs Häärchen?!

Und was hat der Hund alles zu haben:

- Impfung? Welche denn?

- Chip? was für ein Chip überhaupt? *g*

- Kastration?

- Haben Hunde Papiere oder sowas?

Danke schonmal im Voraus

grüsse

Janu

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Bibi   

Du bist nicht Lästig :)

Eine Leine ist besser als so eine zum rausfahren (Flexleine)

Ein blinkendes oder reflektierendes Halsband kannst du nehmen wenn du viel abends unterwegs bist.

Für einen Welpen kannst du am Anfang ein Geschirr nehmen, mußt du aber nicht.

Welche Impfungen du brauchst wird der Tierarzt dir schon sagen.

Der Chip ist dafür da das der Hund registriert ist und damit hat er auch eine eigene Chipnummer.Der Chip wird unter die Haut gesetzt und ist für den Hund schmerzlos auch dazu wird der Tierarzt dir was sagen.

Du brauchst deinen Hund nicht kastrieren zu lassen wenn es nicht medizinisch notwendig ist.

Papiere bekommt du vom Züchter wenn du da einen Hund erwirbst.

Alle anderen Sachen hast du ja schon erwähnt.

Es fehlen aber noch ein Trink und Futternapf

Spielzeug

und mehr fällt mir gerade nicht ein :Oo

Lg Birgit

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
gast   

Also...

Seine Liste war schon ganz gut!

Als Leine würde ich auf jeden Fall eine Normale, also keine Flexi nehmen! Für den täglichen Gebrauch ist die normale einfach praktischer!

Eine Ausziehleine hab ich zwar auch, aber eben zusätzlich für besondere Spaziergänge, wenn ich zB. bei meinen Eltern in Wiesbaden bin und da nich für jeden Spaziergang das Auto nehmen will... In der Stadt oder in Gebieten mit Leinenpflicht ist sie ganz praktisch, aber sonst nervt sie mich eher... ;)

Beim Geschirr scheiden sich die Geister... da hab ich auch beides... ein Geschirr ist schonender und kommt bei mir vor allem beim Radeln oder Inlinern drauf, also wenn ich nicht immer 100% sanft sein kann... Es sieht aber ab einer gewissen Größe einfach bescheiden aus... Wenn ich auf den Markt gehe und den Hund mitnehme, dann bekommt er auf alle Fälle das Halsband an! Das hat den Grund, dass er da so abgelenkt ist, acuh wenns nur ein Minimarkt, mit ich glaube 7 Ständen ist, dass er nicht gescheit schaut wo ich bin und durch das Halsband kann ich ihn leichter leiten, weil er genauer mitbekomt aus welcher Richtung eventuell zug kommt...

Das muss man einfach ausprobieren! Da stellst du sicher schnell fest, was für dich und deinen Hund am angenehmsten ist!

Eine ZEckenzange ist auch eine sehr lohnende Anschaffung, genau wie eine Bürste...

Was die Papiere angeht, meiner hat noch aus Spanien, wo er ursprünglich herkommt einen Europäischen Impfausweis. Soweit ich weiß bracuht man den auch, wenn man mal ins Ausland in Urlaub fahren will...

wie Bibi schon geschrieben hat, fehlen in deiner Aufzählung noch Näpfe... aber ansonsten wars schon recht vollzählig!

Helena

PS: frag ruhig weiter! je mehr gedanken man sich vorher macht, desdo stressfreier ist es dann eben wenns drauf ankommt!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
susarong   

Hallo Janu,

ich fang mal vorne an:

- Korb/Decke

am Anfang reicht vielleicht eine alte, gefaltete Decke. Hatten wir die ersten Tage auch. Dann haben wir für das Wohnzimmer ein eckiges Kissen mit abnehmbarem Bezug gekauft (von Trixie ca. 17 €).

Die Decke war dann der Schlafplatz auf dem Flur. Die haben wir so 2 Monate später gegen einen Korb (Kunststoffschale) mit einem Kissen (oval, abnehmbarer Bezug, gefüllt mit Polyesterfüllmaterial) ersetzt (Kosten für beides ca. 45 €). Bei einem Korb achte darauf, nicht zu klein zu kaufen. Kalkuliere ein, daß ein Welpe noch wächst. Abnehmbare Bezüge finde ich praktisch, weil die schnell mal gewaschen werden können und dann wesentlich schneller trocken sind, als wenn das ganze Kissen trocknen muss.

- Leine

Hundetrainer raten von einer sog. Flexi-Leine ab. Die Leinenführigkeit trainierst du besser mit einer verstellbaren Führleine. Die sind ca. 1,80 m lang und haben 3 verschiedene Ringe zur Längenregulierung. Wir haben allerdings auch eine Flexi. Denn wenn du einen Welpen (oder später Junghund) hast, der nicht sicher zu dir kommt (und das muß er ja erst lernen), dann kann man ihm an einer Flexi etwas mehr Auslauf und Bewegung verschaffen. Das geht natürlich auch mit einer Schleppleine, ist aber 'ne ziemlich schmuddelige Angelegenheit. Wir haben mittlerweile alle 3 Arten von Leine. Bei den Flexis sollen die Gurt-Versionen länger halten, als die Seil-Leinen. Bei den Führleinen finde ich unsere rundgeflochtene aus Reflex-Material besonders gut. Die liegt auch sehr gut in der Hand und man hat gleich mehrere Vorteile.

- Halsband oder Geschirr

Wir haben gleich ein Halsband genommen, weil ich mir gedacht habe, daß der Hund mit der Zieherei eher aufhört, wenn es etwas unangenehmer für ihn ist. Wir hatten allerdings auch schon eine Kehlkopfentzündung und mussten dann kurzfristig auf ein Geschirr umsteigen. Evtl. kannst du die Anschaffung eines Geschirrs gleich mit der Sicherung im Auto verbinden. Da unsere Sally

nicht sehr groß ist, soll sie bei uns im Fahrgastraum mitfahren. Dafür gibt es Geschirre, an die ein

kurzer Gurt gehängt wird (mit Karabiner wie bei einer Leine), der am anderen Ende in das normale Gurtschloss gesteckt wird (auch von Trixie, bei Ebay je nach Größe zwischen 8 und 12 €).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Wuff   

Huhu

Ich hoffe ich bin noch nicht lästig mit der ewigen Fragerei:)

NÖÖÖÖ, dust du nie!!! Wir helfen uns doch immer gern!!!

Also was brauch ich alles für den Hund, was braucht der Hund alles?

- Körbchen?/Decke

ne olle Decke von dir ist perfekt - am besten eine, die nach dir riecht ;)

Manchma bekommt man auch die Lieblingsdecke vom Wuffel mit!

- Leine? (so ein Strick halt, oder so eine zum rausfahren lassen? was ist besser?)

Beides. Eine 1 m Leine und eine Flexi damit der Wuffel bissi Spielraumzum Schnüffeln und so hat, wenn er nicht unbedingt neben dir laufen soll. Wenn er sich zuverlässig abrufen lässt, brauchst die aber dann nicht mehr und nimmst nur noch die normale Leine.

Für die Hundeschule brauchst auch die normale.

Mit der Flexi ist das auch so ne Sache:

Wenn der Hund da mal richtig Gas gibt, dann kann man die nicht so gut festhalten.

- Halsband

Normales Halsband halt

- Nachthalsband?

Wenn du aufm Land wohnst, ist ein Leuchti für die Nacht sicher gut - damit du weißt, wo er ist wenn er frei läuft ;)

- so ein 'Geschirr' wo über die Brust geht? Braucht das jeder Hundi?

Nö, brauch er nicht unbedingt. Kannst später entscheiden

- Futter natürlich

Lieber gleich gutes Futter. Hochwertig, ohne Farbstoffe. Aber normalerweise bekommst ne Ration mit, damit der Hund erstmal sein gewohntes Futter weiter bekommt

- Zeckenzange?!

Keine Zange, da zerquetscht man die Dinger zu leicht

Zeckenhalsband oder Spoton-Präparat ist besser - da kommen die Dinger gar nicht erst dazu reinzubeißen ;)

- Bürste fürs Häärchen?!

Musst schauen, WAS für einen Hund du dir aussuchst - danach suchst du dir dann die passende Bürste aus. Langhaarig oder kurzhaarig braucht ja unterschiedliche Bürsten oder Kämme

Und was hat der Hund alles zu haben:

- Impfung? Welche denn?

Weiß alles der Tierarzt

- Chip? was für ein Chip überhaupt? *g*

Gibt nur eine Art. Weiß auch der Tierarzt.

- Kastration?

Wenn er noch nicht ist, dann nicht. Vom Tierheim sind sie aber meistens eh scho beschnibbelt

- Haben Hunde Papiere oder sowas?

Wenn er reinrassig ist, haben sie Papiere. Hat mir das Tierheim aber nicht mitgegeben.

Ansonsten nur Impfpass bzw wenn er gechipt ist, nen EU-Impfpass

PUH, das war jetzt viel :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
susarong   

und weiter geht's ...

- Nachthalsband

hatten wir auch, wurde aber von Sally Fell ziemlich überdeckt. Ich habe zusätzlich eine kleine Warnweste gekauft. Stört sie gar nicht und funktioniert bei uns erheblich besser. Ist auch nicht sehr teuer.

- Futter

Hier solltest du ein gutes aussuchen. Es gibt viel Schrott dazwischen. Hierzu gibt es im Forum aber schon jede Menge Beiträge. Lies einfach mal ein bißchen. Vielleicht musst du auch einfach mal ein wenig probieren. Wir haben derzeit noch Bozita Junior und sind voll zufrieden.

- Bürste, Zeckenzange, Näpfe und etwas Spielzeug

Das hört sich jetzt alles nach Riesen-Investitionen an, ist aber halb so wild. Man kann vieles davon nach und nach anschaffen. Tipp: Achte zunächst auf Funktion und nicht so sehr auf Design. Die Sonntags-Nachmittag-Ausgehleine mit der tollen Borte ist das, was man am wenigsten braucht. :)

Zu Impfung und Kastration frag' mal deinen Tierarzt. Impfungen gibt es mittlerweile verschiedene Kombis und verschiedene Intervalle. Ich würde auf jeden Fall gleich einen Impfausweis nehmen, der in ganz Europa anerkannt wird. Kastration ist ein gaaaaaanz heißes Thema. Dazu gibt es hier auch jede Menge zu lesen. Wir sind auch noch unentschlossen und warten die erste Läufigkeit auf jeden Fall mal ab.

Den Chip finde ich ganz wichtig. Wenn du deinen Hund dann noch bei einem Heimtierregister meldest (z. B. Tasso), kann man deinen Wuffel - egal wo oder wie er verloren geht - dir zuordnen. Die Meldung bei Tasso ist sogar kostenlos!

So. Das war jetzt echt lang. Ich hoffe, es hilft dir ein bißchen.

LG Susanne + Sally

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Wuff   

Ahja, zum Futterist mir noch was eingefallen:

Ich würde Trockenfutter nehmen.

Das kannst du am Anfang zB auch gut aus der Hand füttern (und erstmal nicht aus dem Napf).

Da sieht der Hund gleich, wer ihm das Futter gibt ;)

Und da versteht er dann ach, dass DU ab jetzt für ihn sorgst.

Kann grad bei einem Tierheim-Hund sehr hilfreich sein!!!

Als Trockenfutter hab ich einen neuen Favoriten:

Platinum

Das werd ich mir künftig kaufen, auch wenns etwas teurer ist, aber die Gesundheit geht vor. Da spart man sich dann halt die Tierarztkosten ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Entchen   

Dann geb ich auch mal wieder meinen Senf dazu :P

- Körbchen?/Decke

am Anfang hatten wir nur einen Teppich... der Rest hat sich dann so ergeben: ich habe mir einen neuen Polster gekauft und sie hat meinen alten bekommen und vor kurzem noch ein Körbchen in dem der Polster jetzt liegt

- Leine? (so ein Strick halt, oder so eine zum rausfahren lassen? was ist besser?)

eine normale ist praktischer zum mitnehmen, wenn du öfter mit Leine spazieren gehst würde ich aber auch eine Flexi nehmen

- Halsband / Nachthalsband? / Geschirr

ganz nach deinem Geschmack (Halsband/Geschirr). Nachthalsband ist gut, wenn du oft im dunklen spazieren gehst und vorallem wenn der Hund schwer sichtbar ist. Geschirr finde ich wichtig, wenn der Hund im Auto mitfahrt (Blacky bekommt Geschirr nur, wenn sie im Auto mitkommt oder wir Radfahren sind)

- Futter natürlich

einfach ausprobieren was ihr schmeckt

- Zeckenzange?!

finde ich wichtig, falls die vorbeugenden Maßnahmen nicht ganz so gut funktionieren wie sie sollten

- Bürste fürs Häärchen?!

kommt auf die Rasse an, kann eigentlich nicht schaden ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Alexandra   
(bearbeitet)

Huhu,

na was du brauchst an materiellen Sachen wurde ja schon zu Genüge erklärt!

Das allerwichtigste aber, und davon gehe ich aus das du das hast, Geduld, Zeit und unendlich viel Liebe und positive Konsequenz!

Dann hast du alles im Übermaas, und wirst mit Sicherheit ein genauso verrückter "Nasenbesitzer" wie wir alle hier! :klatsch:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
kuhhund   

... Da Du ja Zeit hast , schon mal umhören wegen ..........

Tierarzt

Hundeschule

Tierklinik und

Tel Nummern für Notfälle

hier mal reinsschauen und evtl Grünpflanzen in der Wohnung ausmisten...

Giftköder und gefährliche Pflanzen

und hier mal ein link zum Speichern

Erste Hilfe für Hunde

;) Das Wichtigste hast Du ja schon : Ein gutes Hundeforum. ;)

Aber grundsätzlich finde ich es auch nicht verkehrt , das eine oder andere Buch über Hunde zu lesen.

Grüsslis

Martina mit Cleo & Yuma

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos