Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Renate

Zur falschen Zeit am falschen Ort!

Empfohlene Beiträge

:think: Heute abend dachte ich, ich bin im falschen Film!

Ich bin mit Shelly unterwegs, sehe ein Stück vor mir eine *Bekannte* mit ihren beiden Hunden, eine Spanien-Mixin und eine Boxer-Hündin, die Shelly schon mal gebissen hat (mit beissen, meine ich auch beissen: sie kam angeprescht, weil Herrchen sie nimmer halten konnte, ich nicht schnell genug reagierte und *biss* Shelly in die Kehle, deutliche blutende Spuren waren zu sehen! :( ).

Seit dem macht Shelly einen riesengrossen Bogen um diese Hündin.

Sie läuft auch so *gut* an der Leine, dass sie fast permanent mit dem Bauch über den Boden rutscht und mit den Vorderbeinen durchdreht!

Sie muss schon Schürfwunden am Bauch haben und die Krallen der Vorderpfoten müssen ratzeblank sein! :Oo

Ich gehe also über eine Wiese, damit der Abstand so gross wie möglich ist.

Frau W. hat mächtig Mühe, den Boxer zu halten und ich beeile mich, an ihnen vorbei zu kommen.

Als ich auf ihrer Höhe bin, blafft sie mich an, ob das denn sein müsste, dass ich ausgerechnet zu der Zeit diesen Weg gehe! :think:

Ich wüsste doch, dass sie dort immer läuft, und MEIN Hund ihren nicht leiden kann! :think:

Ausserdem könne sie ihren nun nicht mehr von der Leine lassen, weil der uns sonst hinterher wetzen würde! :Oo

Dann kommt der Hammersatz: *Gerade von IHNEN hätte ich doch mehr Rücksichtnahme und Tolleranz erwartet!* :wall:

Klar, ich werde nun alle Hundebesitzer anrufen, wann sie zu welcher Zeit wo laufen, werde meine Runden dann auf die Nacht legen, damit ich Niemanden mehr belästige! :wall::motz:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

:think: Hallo, gehts noch??? :think:

Arme Renate, sowas braucht kein Mensch und auch keine Shelly. :(

:kuss: für dich und :knuddel für Shelly.

Liebe Grüße

Sandra + Benni

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Klar, ich werde nun alle Hundebesitzer anrufen, wann sie zu welcher Zeit wo laufen, werde meine Runden dann auf die Nacht legen, damit ich Niemanden mehr belästige! :wall::motz:

Ach, das machst du etwa nicht??? Also schäm dich!!!!

Aber sowas ähnliches ist mir neulich auch passiert. Da lief ich einer Frau mit Dobermann zweimal auf einem Spaziergang über den Weg.

Da meinte sie, ob ich sie verarschen will :???

Naja, am besten so schnell wie möglich vergessen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo?? Sie hat doch offenbar Probleme mit ihren Hunden, sollte sie sich nicht lieber Gedanken machen wie sie weiter verfährt?

Warum sollst Du Rücksicht darauf nehmen das sie ihre Hunde nicht erzogen hat?

Lass Dich nicht ärgern, wahrscheinlich wollte sie nur ihre eigenen Fehler kompensieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja, Renate ... musst du die Frau auch immer ärgern. Ist voll fies von dir, es immer so zu legen, dass du mit ihr zusammentriffst. Du bringst sie voll in die Verlegenheit, daß jeder sieht, daß sie ihre Hündin soooo gut im Griff hat. Und deine Shelly ist ja auch voll böööööse ... vor dem gut erzogenen Tier so als Provokation rumzulaufen ... Also wirklich ...

Und das gerade von DIR ...

LG Susanne + Sally

P. S. Wie hast du reagiert? Ich glaube, ich wäre geplatzt!!!!!! Sollen wir dir ein Care-Paket mit Baldrian, Johanniskraut, Büchern für Anti-Agressions-Training, kleinem Wutball, Voodoo-Püppchen usw. schicken?

:wall::motz::wall::motz::wall:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Boah - da wär mir aber auch die Spucke weggeblieben! Nimms dir einfach nicht zu sehr zu Herzen - es gibt echt mehr eigenartige, ignorante und dumme Leute, als man denken mag.

(Du könntest sie natürlich auch ein bisschen ärgern und ab jetzt immer anrufen, wenn du rausgehst und Bescheid sagen, wo und wie lange du unterwegs bist! *gg*)

Liebe Grüße,

Sandra :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Der Witz des Jahres...

meine Meinung dazu: solche Leute werden meistens nie schlau. Also- großer Bogen...oder Scotty per Kommunikator auffordern "Beam me up"....

nicht Ärgern, nur wundern...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

das sind diese Menschen die, um ihre eigenen Fehler kleiner erscheinen zu lassen , andere nur negativ darstellen. Angriff ist der einzige Weg der Verteidigung und die eigenen Unzulänglichkeiten werden somit übertuscht.

Vielleicht liest diese Dame hier im Forum mit und wird sich ihres Verhaltens bewusst.

Ein Hund spiegelt sehr oft den Charakter seines Besitzers.

Vielleicht sollte sie profesionelle Hilfe bei der Erziehung ihres Hundes suchen.

Kein Hund ist von Natur aus böse.

lg

Renate Haebler

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
P. S. Wie hast du reagiert? Ich glaube, ich wäre geplatzt!!!!!! Sollen wir dir ein Care-Paket mit Baldrian, Johanniskraut, Büchern für Anti-Agressions-Training, kleinem Wutball, Voodoo-Püppchen usw. schicken?

:wall::motz::wall::motz::wall:

:kuss: Lieb von dir! :D

Ich sag da nix mehr zu, denn nach Besitzers Meinung sind die Hunde nicht schlecht erzogen, sondern nur bissl agil und wollen spielen!

:kaffee: Klar, meine schlagen beim Spielen auch immer ihre Zähne in die Kehle ihrer *Spielpartner* bis man es sieht und blutet! :think:

Sie war mal ne zeitlang mit dem Boxer bei uns auf dem Hundeplatz und ist wie ein Stück Falschgeld da rum gelaufen! :Oo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Renate,

hör Mal.....wie kannst Du denn sowas machen???

Du sprichst Dich nicht mit den Anderen Leuten ab? ALSO.....das hätte ich ja von DIR nicht erwartet!!!

Das ist eine Bodenlose Frechheit von Dir......

Sag mal ehrlich, geht es der Al..., soweit gut, oder hat die Verfolgungswahn???

Die hat wohl wirklich nen Knall.

Sowas passiert uns auch immer, also, laß sie quatschen, denn DU weißt, das ihr Hund derjenige ist, der es auf Shelly abgesehen hat und NICHT umgekehrt!

Und wenn die mit dem Hund nicht klarkommen und sie Deine Shelly auch schon so derb gebissen hat, wie wär es dann mit Sozialisierung, oder (Sorry) Maulkorb?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Tierarzt nennt falschen preis

      Hallo.    Mein hund war krank (Durchfall) und wurde gegen giardien behandelt. Er war wieder fit, hatte aber noch sehr weichen kot. Ein schnelltest hat giardien negativ angezeigt also haben wir dann auf anraten des Arztes eine 3 Tages kotprobe gesammelt die ans Labor geschickt wurde um ein großes kotprofil anzufertigen. Man sagte mir dann das ganze würde 60Euro Kosten und das ich das dann als Rechnung nach Hause bekomme (dazu kamen nochmal 10 Euro extra die der Tierarzt fürs losschicken und auswerten nimmt - die 10 Euro wurden dann in der Praxis selbst ganz normal bezahlt).    Soweit so gut. Jetzt habe ich die Rechnung vom Labor bekommen und war etwas geschockt, weil auf der Rechnung nicht 60 sondern 96euro verlangt werden.    Jetzt bin ich etwas unsicher. Kann man sich diesbezüglich beim Tierarzt beschweren weil man mir da sagte das dass ganze "nur" 60 Euro kostet und ich jetzt aber 96 Euro zahlen muss ?    Ich bin halt etwas über diesen doch schon krassen preislichen Unterschied geschockt und hatte mich natürlich darauf eingestellt eine Rechnung über 60euro zu erhalten. Der Tierarzt hätte das doch wissen müssen ? Der kann mir doch nicht einfach einen ganz anderen Preis nennen ?    Es geht mir nicht ums Geld das habe ich. es geht mir eher ums Prinzip   Grüße

      in Rechtliche Fragen & Hundeversicherungen

    • Fressnapf warnt vor falschen Futter proben

      Eben auf Facebook gesehen das vor allem in Norddeutschland Futterproben in der Post sind. Angeblich von Fressnapf, aber die haben nichts damit zu tun. Und in den Proben soll Gift sein. Betrifft zwar hauptsächlich den Norden, aber evtl gibts da bald auch Trittbrett Fahrer. Schlimm wie krank die Menschen sind http://mobil.berliner-kurier.de/news/panorama/fressnapf-warnt-tierhasser-verteilen-leckerlis-in-briefkaesten---da-ist-gift-drin--23652784?originalReferrer=https://m.facebook.com/

      in Hundefutter

    • Fressnapf warnt im Internet vor falschen Futterproben

      Wer NICHTS bei Fressnapf im Onlineshop gekauft hat und etwas in seinem Briefkasten findet, möge es in der nächsten Fressnapffiliale abgeben!
       
      Hier der Link:

      http://www.derwesten.de/panorama/fressnapf-warnt-im-internet-vor-falschen-futterproben-id11615119.html   Ob was dran ist oder nicht vermag ich nicht zu sagen aber in dem Fall denke ich: Sicher ist sicher!

      in Warnungen

    • Zur falschen Zeit am falschen Ort

      -  war heute mein Mann. Auf dem Weg zum Friseur kam er an einem Grundstück vorbei, dessen Tor offen stand. Herausgeschossen kam ein Dackel. Der Besitzer, zu Besuch bei den Grundstückseigentümern, rief den üblichen Satz "Der tut nichts ..... " und der Dackel biss zu, in die Wade meines Mannes. Einfach so. Wieder zu Hause zeigte mir mein Mann die Bisswunde, der Grundstückseigentümer hatte ihm ein breites Pflaster gegeben - eine richtige blutige ziemlich große Bißwunde. Und was sagt er zu mir? Die Adresse vom Hundebesitzer hat er nicht, der war doch zu Besuch und hat den Hund erst seit 14 Tagen, der ist aus einem Tierheim, kam von Ungarn....Er tat ihm leid..... Ja, mir auch aber Hundebisse sind gefährlich und dann die Wärme- ich hab ihn zum Hausarzt gefahren. Raus kam er mit einer Riesenbinde und der Besitzer muss vom Tierarzt s o f o r t die Bescheinigung an den Hausarzt schicken, dass der Dackel gegen Tollwut geimpft ist, sonst muss mein Mann nach Leipzig ins St. Georg. Der Besitzer ist heim gefahren nach Hannover und wir haben ihn noch nicht erreicht......

      in Kummerkasten

    • Alptraum Hundezucht - Welpen an die falschen Leute abgegeben

      Wenn falsch, bitte verschieben. Ich denke hier im Forum gibt es einige Züchter aber natürlich können hier auch nicht Züchter schreiben Ich habe mich heute gefragt, wie ein Züchter damit umgeht, wenn einer der Welpen an die falschen abgegeben wurde. Man zieht die Welpen mit viel viel Liebe und Verantwortung auf, gibt sich mühe die richtigen Leute für die kleinen zu finden. Dann meldet sich ein Interesent und nach absprache wird ein treffen vereinbart. Beim treffen scheint alles wunderbar. Der Welpe würde in eine sehr gute Umgebung kommen. Z.b. Haus mit Garten etc. etc. Die Interesenten scheinen sich schon vorher über die Rasse erkundigt zu haben, wirken neugierig und aufgeschlossen. Alles scheint zu passen und der kleine Racker zieht in sein neues Zuhause. Doch einige Zeit später bekommt man durch zufall (oder anderes) mit, das es dem Welpen doch nicht so gut geht wie gewünscht und vorher abgemacht. Z.b.: - Ist der Hund ein Geschenk fürs Kind und die Eltern kümmern sich nicht drum - Der Hund muss sein Leben in einer kleinen wohnung fristen wo der Besitzer 8 - 10 std arbeiten geht und kaum Zeit für den Hund hat - Der Hund wird mit drill und gewalt erzogen ( geschlagen, Stachler, etc.) Die Liste kann man sicher weiter führen... Das hier sind zum glück nur Fiktive Geschichten - ich kenne keine Fälle die sich so abgespielt haben. Aber die Frage an die Züchter unter euch: Ist euch schon einmal so etwas oder so etwas ähnliches passiert? Wie geht ihr damit um? Wie genau schützt ihr euch gegen solche 'Schauspieler'? Lg

      in Kummerkasten


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.