Jump to content

Schön, dass Du hier bist! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Bärenkind

Wenn man eine Reise tut ...

Empfohlene Beiträge

(bearbeitet)

dann kann man was erzählen und/oder ganz viele Fories treffen...

Heute vor eine Woche fuhr ich gen Hessen, um Samstag und Sonntag eine weitere BHV-Fortbildung über hündisches Lernverhalten zu besuchen, und plante die Tage drum herum und danach so, dass ich einige Leute aus dem Forum treffen konnte.

Begonnen hat meine Blind-Date-Serie mit Hans Georg in Bad Homburg. Wir trafen uns an einem Waldrand und sind mit Yuma und Sherlock erst mal 2 Stunden durch den Wald gewandert. Yuma fand Sherlock anfangs etwas überflüssig und tat dies auch auf Cattle-Art kund *kreisch* ;) , das legte sich aber zusehends. Einmal habe ich sie sogar gemeinsam auf ein Foto bekommen.

Yuma

awjf06flz58a2dfut.jpg

Yuma und ihr Bepunkt

awjf0phnxmga8l4sl.jpg

Yuma und Sherlock

awjf1d4pkp5d4ub2d.jpg

Hans Georg lud mich nach dem Gassigang noch zu Tee und Kuchen zu sich nach Hause ein, und aus einem kurzen Abstecher wurden einige Stunden interessanter und intensiver Gespräche über wissenschaftliche und auch ganz unwissenschaftliche Dinge. Aber um Hunde ging es irgendwie immer... :) . Einiges von dem, was Hans Georg mir erklärte verschaffte mir dann am nächsten Tag auf dem Lernverhalten-Seminar den einen oder andern Aha-Effekt. Es waren gemütliche, interessante, lehrreiche Stunden und ich habe mich sehr gefreut, unseren Forums-Professor, seine Frau und seine Hunde mal persönlich kennen zu lernen. Danke für den herzlichen Empfang.

Am nächsten Tag während der Mittagspause traf ich Martina Kuhhund. Wir kannten uns schon vom Forumstreffen und so fielen wir uns gleich erst mal um den Hals. Es war zwar nur kurz, aber intensiv. Nachzulesen hier. Dem habe ich nichts hinzuzufügen. Fotos waren in der Kürze der Zeit leider nicht drin.

Samstag abends traf ich mich mit Anita zum Abendessen, das dann bis tiiiief in die Nacht dauerte und mir noch 4 Stunden Schlaf bis zum nächsten Weckerklingeln übrig ließ. Aber es hat sich gelohnt, denn wir konnten nach 2 Jahren mal einiges klären, verstehen, verdeutlichen, verständlichen, revidieren, korrigieren, vergessen. Das tat gut und war nötig. Danke, Anita, dass Du die Initiative ergriffen hast.

Sonntag nach dem Seminar bin ich nach Stuttgart weiter gefahren, um montags Caro Wildwolf zu treffen. Fotos und Bericht hier .

Dienstag hab ich ausnahmsweise mal keinen Forie getroffen, aber mir die Hovi-Hündin meiner Schwiegereltern ausgeliehen.

Frühlingsbär

awjfbqd3r3azanqf9.jpg

Frühlingshovies

awjfc98nh2xh9b1xh.jpg

Frühling im Steingarten

awjfd165aljcxcscl.jpg

Mittwoch war ich mit Karen in Tamm verabredet. Wir waren beide sehr gespannt aufeinander, weil wir im Forum schon oft fest gestellt hatten, dass wir zwar grundsätzlich ähnliche Gedanken über Hunde haben, uns aber der Turnierwille und die Liebe fürs Detail eher trennt.

Sofort haben wir uns jedoch sehr gut verstanden, sind erst mal 2 Stunden über die Felder gestapft und haben dabei kleinere Übungen mit unseren Hunden gemacht, um einfach mal zu sehen, wie jeder so mit seinem Hund arbeitet. Besonders Spaß hat mir Karens Idee gemacht, Hunde im Slalom durch eine Baumreihe auf sich zu zu dirigieren. Immer mit stop, vorwärts, links und rechts. Das war genial und Sherlock hat es auch gleich gerne mitgemacht. Da haben wir noch was zum Üben und neue Impulse entdeckt. Aber nicht nur da...

Karen mit Bonni und Isa

awjfdqasm2j34w3ut.jpg

Sie lesen ihr jeden Wunsch von den Lippen ab

awjfhzzm22s7yma9x.jpg

Die Obstbaum-Slalom-Strecke

awjfitkux4b8miq9x.jpg

Isa in Action

awjfjfb8do4ygfamd.jpg

Kurz vor dem Ziel bei Frauchen

awjfk3ghi6vrezqmd.jpg

Der Bär bei seiner Lieblingsbeschäftigung

awjfktbf94b768had.jpg

Aaaaalle Hunde SIIIIITZ

awjflh9xb2qlrwwhx.jpg

Uuuund Platz

awjfm3f3lopgcnclh.jpg

Steh!

awjfmogy0q2vmx8jp.jpg

Nach dem Gassigehen hatte ich die Wahl zwischen Kaffee und Kuchen oder auf dem Hundeplatz weiter arbeiten.... was ich wohl genommen habe???

Der Bär, während Karen und ich den Agility-Parcours aufbauen

awjfn8wsbqbe8yttx.jpg

Dat Border is mir zu schnell für die Kamera...

awjfommki4cqypk05.jpg

Nur fliegen ist schöner

awjfp8tz1htfe4xad.jpg

Wir haben viel gefuchtelt und gekörperspracht

awjfps52r0vklz5hh.jpg

Karen und ich hatten irgendwie beide das Gefühl, uns schon ewig zu kennen, obwohl wir uns hier im Forum ganz zu anfang mal etwas "beharkt" hatten. Der Kaffee und der Kuchen nach 4 Stunden Hundearbeit schmeckte sensationell, wir waren so erschöpft, dass wir sogar das "Hauspersonal" in Anspruch nehmen mussten ;) . Danke Marion. :)

Hätte ich nicht noch ein abendliches Date gehabt, wäre ich vermutlich bis Mitternacht geblieben und wir hätten ausgefranste Mundwinkel vom Reden gehabt. Wir denken beide, dass wir uns nicht zum letzten Mal gesehen haben und wünschen uns schnellstens die Erfindung des Beamens, da uns 700 km definitiv zu viel zwischen uns sind. Ich würde viel dafür geben, jemanden wie Karen hier in meiner Nähe zu haben. Schnief.

Insgesamt waren alle Begegnungen einzigartig und toll. Jede hatte auf ihre Art etwas ganz Besonderes. Es ist immer wieder schön, zu geschriebenen Texten aus dem Forum und ein paar wenigen Fotos irgendwann auch Menschen und Hunde aus Fleisch und Blut ergänzen zu können. Ich liebe diese privaten Treffen ohne den Rummel eines Forumstreffens, ohne Verpflichtung, einfach nur so. Vielen Dank allen, die immer wieder so mutig sind, ein Blind-Date mit mir auszumachen. Man weiß ja vorher nie, ob man sich mag...

LG Anja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Anja

Hessen und die belgische Eifelgrenze

das wäre ja nun wirklich keine Entfernung gewesen.

aber egal deine Bilder zeigen das du tolle Eindrücke von deiner Rundreise mitgenommen hast

und ich freue mich das du das Date mit Hans Georg hattest weil er einfach mit Leuten die sich der Materie bewusst sind,eine Menge austausch hat und mir selten jemand begegnet ist der wissenschaftlicher an die SACHE HUND hernageht.

@ Hans Georg ist nicht negativ gemeint, sondern ein Kompliment an deine Belesenheit.

@Karen

deine Hunde sind nicht minderbeplüscht

Hallo Anja zieht es dich nach Burbach?

Dann werden auch wir uns sehen

L.G.

Wotan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Anja, :)

da hast du ja eine tolle Rundreise hinter dir, war bestimmt mordsinteressant und sicher sehr lehrreich sowohl für die eine als auch die andere Seite! :)

Es ist doch wirklich klasse wieviele Bekanntschaften man durch dieses Forum macht und schon gemacht hat, bin immer wieder davon begeistert. Bestimmt führt dich irgendwann auch nochmal die Reise Richtung Sauerland, dann weißt du ja wo du auf jeden Fall vorbeikommen mußt. :D

Sehr schöne Bilder von deinem Bären und den anderen Wuffels, natürlich auch von den dazugehörenden Menschen! :)

LG Elke ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

:klatsch: Toller Bericht, Anja! :respekt:

Die Fotos sind megatoll! :klatsch:

Das nächste Mal ist dann die andere Hälfte von Deutschland dran, so in Richtung WW! :kaffee:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi Anja, ich schließ mich mal Elke an und find es immer wieder toll, dass dieses

Forum wie eine große Familie wirkt. Das ist echt klasse. Ich hoffe dieses gewisse

Fünkchen Etwas geht nie verloren.

Ein schöner Bericht, der eine superinteressante Reise beschreibt.

grüße Jac und Sunny ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

So, so liebe Anja, da warst Du also in Tamm?

So, ca. 20 Min. von mir weg.....

UND ES HAT MIR KEINER WAS GESAGT????

Na warte Karen...... Dich sehe ich ja spätestens in 4 Wochen wieder......

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Du nimmst dir am besten mal viiiiiiiiiiiiiiiel Zeit wenn du Richtung Sauerland oder WW kommst :)

Freut mich das du mit Hans Georg einen schönen Nachmittag hattest.Das du dich mit Karen so gut verstehst finde ich Klasse :)

Lg Birgit

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Anja

Schließe mich mal Elke an, das Sauerland wartet auf DICH :winken:

Dein bericht und die Bilder sprechen für sich. :klatsch: :klatsch:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ein schöner Bericht von ausgefüllten Tagen und wirklich nette Fotos.

Schön, wenn man so ´rumkommt!

Die Hovis im Frühling sind ja klasse- wie die ihren "Lappen" ´raushängen lassen, so richtig parallel zueinander...beide so hübsch :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Boooah Klasse Fotos und ein toller Bericht, da wird man echt Grün vor Neid, das man hier zu Haus sitzt und keine Fories trifft..!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • "Wenn Hunde eine Brille brauchen"

      Dazu dieser Bericht: https://www.swr.de/wissen/kurzsichtigkeit-bei-haustieren/-/id=253126/did=22586660/nid=253126/q6bqh5/index.html   Wie hier erwähnt wird, ein gar nicht Mal so seltenes Problem beim Hund. Und dadurch, dass ein Hund schlecht sieht, kann es auch zu Auffälligkeiten kommen, wie z. B Verunsicherung und Unsicherheit. Vielleicht gehört es in Zukunft zur "normalen" Standarduntersuchung dazu, auch die Augen mit zu untersuchen, fände ich zumindest eine gute Idee.       

      in Gesundheit

    • Reise"krankheit" beim Hund

      Hallo Ihr Lieben,
      Da wir ja in Bezug auf Patty so viele Tipps bekamen, wollte ich Euch noch mal um Rat fragen.
      Unsere Sissy mag Auto fahren nicht so gerne, manchmal ist es so schlimm das sie dann kotzen muss.
      Wenn alle Hunde dabei sind geht es inzwischen, kann vielleicht auch am Auto liegen !?
      Aber gestern war nur ein Hund dabei und da hat sie auf der Hin-und Rückfahrt gekotzt...
      ...das macht den ganzen Spaß dazwischen natürlich "kaputt".
      Man würde ihr ja auch den Spaß mit anderen Hunden gönnen, aber wenn sie dann erst die Qual der Autofahrt überstehen muss ist das natürlich doof.
      Sie macht heute auch noch einen total fertigen Eindruck.
      Was kann man da machen ? Habt Ihr Tipps Ideen ? Also wegen der Übelkeit beim Autofahren...
      Und da wir ja auch Tierärzte hier haben..
      https://www.netdoktor.de/homoeopathie/cocculus/
      Was haltet Ihr davon ? Wäre das eine Möglichkeit ?
      Oder gibt es sowas wie Tabletten gegen Reisekrankheit für Hunde ?
      Wir möchten ja vielleicht bei Gelegenheit auch mal mit denen in den Urlaub fahren und da wäre das natürlich auch für Sissy eine Qual...
      Kann man da irgendwas machen ?
      Bin gespannt was Euch so einfällt bzw. was Ihr zu dem link sagt...
      Würde mich freuen wenn Ihr ein paar Ideen habt.
      Ich sag schon mal Danke

      in Hundekrankheiten

    • Wenn Hundi nicht rausrücken mag...

      Mich würde mal eure Meinung interessieren. Ich hatte noch nie das Problem, dass ich meinen Hund nicht jederzeit alles problemlos "wegnehmen" kann, daher hab ich von dem Thema keine Ahnung.    Wie würdet ihr vorgehen, wenn ein/ euer Hund euch zB anknurrt, wenn ihr ihm aus welchen Gründen auch immer einen Kauknochen, Spielzeug oder Futter wegnehmen wollt? Wie würdet ihr ihm das abgewöhnen? Von Tauschen halte ich nichts. Ich möchte nicht mit dem Hund verhandeln müssen. Danke für eure Tipps.

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Hund pinkelt wenn man ihm sich nähert.

      Hallo liebe Gemeinde,    ich habe ein großes Problem mit meinem geliebten Vierbeiner. Ich habe ihn seit dem er Welpe ist. Er kommt manchmal an und pinkelt einfach los. Er möchte auf die Couch, ich hebe ihn hoch und er pinkelt auf die Couch. Gleiches mit dem Bett. Ich habe mich sonst immer gerne auf den Boden gehockt und er sprang auf meinen Schoß und hat sich kraulen Lassen. Dann fing er auf einmal an mir dabei auf den Schoß zu pinkeln. Ich habe mittlerweile ein grosses vertrauensproblem, weil ich nur noch denke „wenn ich ihn streichel pinkelt er, wenn ich mit ihm auf der Couch Kuscheln möchte pinkelt er.“ Ich bemerke das ich langsam anfange ihn zu meiden, um ihn nicht zum pinkeln zu bringen und das macht gar keinen Spaß 😞 ich habe das Gefühl er hat vielleicht auch Angst vor mir. Er weiß auf jeden Fall das es schlecht ist was er da macht. Er duckt sich dann ganz doll, legt die Ohren an und hat einen ganz besorgten Blick. Ich weiß schon immer an seinen Blick das er gleich pinkelt. Ich habe ihn nie geschlagen, falls jemand die Vermutung anstellt. Klar, ich habe auch mal mit ihm geschimpft, aber auch niemals die Nase rein gedrückt oder sonst irgendwelche brutalen mittelalterlichen Methoden. Ich weiß nicht wie ich darauf reagieren soll. Sonst bin ich immer mit ihm runter gegangen wenn er das gemacht hat, jetzt denke ich aber vielleicht habe ich ihm so gezeigt „pinkelst du bisschen, gehts runter“ vielleicht denkt er er sagt so Bescheid das er muss. Jetzt ignoriere ich ihn einfach und wische es weg. Interessanter Weise muss er dann nicht mehr pinkeln, also er pinkelt nicht weiter. Vielleicht hat er aber auch wirklich Angst vor mir und er denkt ich möchte ihm was tun, auch wenn ich nicht weiß warum er das denken könnte. Wie kann ich sein Vertrauen stärken? Danke das du diesen langen Text gelesen hast. Ist mir wirklich eine Herzensangelegenheit und tat gut es mal nieder zu schreiben. 

      in Körpersprache & Kommunikation

    • Wenn Sicherheit zur Gefahr wird

      Hallo ihr Lieben,  Eigentlich läuft ja wirklich schon lange alles super mit padme. Aber es gibt ein Problem, dass ich nicht wirklich in den Griff bekomme. Und das sind leider Autos.  Padme war ja eine sehr unsichere, teilweise sehr ängstliche Hündin. Da fiel mir schon auf, dass sie immer bei vermeintlicher "gefahr" zu meinem Auto zurück rannte und da auf mich wartete. Das konnte durch hundebegegnungen, oder auch menschen, die mal die Hand ausstrecken ausgelöst werden.  Es war natürlich nicht toll, aber ich war ehrlich gesagt froh, dass sie zum Auto lief, statt wegzulaufen oder auf Straßen zu rennen. Sie wusste auch immer wo wir stehen.  Mittlerweile ist das weglaufen kein Problem mehr. Wir machen unsere Spaziergänge ganz normal. Bei unsere üblichen Strecke  (die  wir fast jeden Tag laufen) weiß Ich, dass ich sie allerdings an einem bestimmten Punkt auf dem Rückweg wieder Anleinen muss. Ansonsten passiert es nämlich, dass sie an Tempo zulegt und irgendwann komplett auf durchzug stellt und ab zum Auto rennt. Nicht schön, denn ich kann die Situation nicht einsehen und nicht mal das allerbeste leckerli hilft. Sie hört wirklich gut, aber selbst der Notfall Rückruf ist ihr hier egal. Das gilt leider für all unsere Strecken. Kennen wir uns aus, weiß ich ab wann ich Anleinen muss. Kennen wir uns nicht aus, wird es verdammt gefährlich. Denn da wird das Auto auch mal auf Parkplätzen gesucht oder an Straßenrändern wo wir gar nicht stehen, die ich nicht sehen kann, padme aber schon hört. Und ich hab Angst, dass sie irgendwann vor ein Auto rennt.  Letztens war ich im Wald und es kreuzte sich ein Weg  (Ich dachte ein Waldweg). padme rannte plötzlich los, um die Ecke, kein Abruf  ging mehr und dann sah ich das Auto, was den vermeintlichen waldweg langfuhr. Ich also losgerannt und da stand sie an einem parkenden Auto und hat es angeschnüffelt um zu gucken ob es unser Wagen ist.  Ich bekomme das nicht raus. Ich glaube, dass hat sie einfach verknüpft. Auto heißt Sicherheit. Und da renn ich hin. Ich habe mit Fuß gearbeitet (ohne leine) und den Abstand verkleinert ab dem sie zum Auto laufen durfte  (kontrollierte situation, das Auto war die Belohnung für gutes Verhalten). Ich habe angeleint  bis wir am Auto waren. Aber die Situation verbessert sich nicht.  In der Nähe von Parkplätzen und Autos wird gesucht! Ich finde keine Lösung. Hat jemand Vielleicht Ideen oder Tipps für mich? Wäre wirklich dankbar, wenn ich das irgendwie hinkriegen würde.

      in Hundeerziehung & Probleme


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.