Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
roesten23

Keine Ahnung von Hundehaltung

Empfohlene Beiträge

Hallo.

Ich wurde unfreiwillig, aber äußerst glückliche Besitzerin eines ca. 6 Monate alten Shih- Tzu.

Als ich das Tier bekam war es völlig verwahrlost (verschreckt, verdreckt, es roch furchtbar nach Kot und Urin, abgemagert). Ich brauchte schon mal zwei Stunden um überhaupt die Rasse feststellen zu können (dank wikipedia möglich).

Auch das Wesen der Hündin war/ist mehr als eigenartig. Auf andere Hunde reagiert sie so gut wie gar nicht, ist wohl nie mit ihnen in Kontakt gekommen.

Sie spielt auch kaum, mit Bällen und Stöcken kann sie so gut wie gar nichts anfangen.

Ich habe sie nun heute zum Hundefriseur gebracht, der sie gebadet und ihr das Fell geschnitten hat. Zwischen den Augen hat sie eine Entzündung, entstanden durch den Schmutz. Am Montag werde ich sofort den Tierarzt aufsuchen.

Ich habe das Tier jetzt erst zwei Tage und habe zwar das Gefühl das sich ihr Zustand verbessert hat, mein Problem ist nur das ich KEINE AHNUNG von Hunden habe.

Ich hatte niemals einen und kam auch nie wirklich mit ihnen in Berührung. Ich weiss nicht ob das von Relevanz ist aber ich befinde mich in Thailand. Dementsprechend schwer fällt es mir auch Information und Hilfe zu beschaffen.

Ach ja, das Tier kratzt sich ständig am rechten Ohr und fängt öfters mal zu jaulen an deswegen.

Nun brauche ich unbedingt Tipps zu Erziehung, Ernährung, Gesundheit, etc.

Vielen, vielen Dank schon im Voraus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

:winken: Willkommen bei uns!

Welche gezielten Fragen hast du denn?

Kannst du was über die Vorgeschichte erzählen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Hi,

wo denn nun in GRAZ oder in Thailand?

Auf jeden Fall estmal ab zum Tierarzt und ordentlich untersuchen lassen.

Hört sich nach einer Ohrenentzüdung an.

Und WILLKOMMEN HIER!!!!

PS: Wenn Du eigentlich in Graz wohnst und nur derzeit in Thailand bist,

was wird dann aus dem Hund wenn es wieder zurück geht?

Kannst Du ihn problemlos ausfliegen? Ich hoffe es...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kuckucks

herzlichen Glückwunsch zur Beförderung zur Hundemami.. ;)

Lass Deine kleine Maus erst mal bei Dir *ankommen* - andere Hunde , Bälle Stöcke ( schon GAR nicht , wegen der Verletzungsgefahr ) braucht sie sicher erst mal nicht , stattdessen Schmusen , Körperkontakt , kraulen , liebhaben , da hat sie sicher gewaltige Defizite.

Ich würde sie erst mal viel aus der Hand füttern , damit sie Dich kennenlernt, und Dich ganz toll findet. ( Futter ist eine tolle Motivationshilfe )

Im Ohr hat sie sicher Parasiten oder eine Entzündung durch selbige oder beides.. es wird jucken und schmerzen gleichzeitig , bzw , es kann natürlich sein, daß sie sich beim Kratzen auch verletzt. Unbedingt am Mo dran denken , wenn Du zum Tierarzt gehst.

Bestimmte Dinge würde ich von vornerein konsequent einführen , wenn Du zum Beispiel nicht möchtest , daß sie im Bett schläft o.ä. , dann lass das von Anfang an nicht zu , auch nicht aus Mitleid.

Ist sie denn stubenrein ? Wenn nicht , alle 2 Stunden , und nach jedem Fressen , Spielen , freuen , etc.. schnell mit ihr raus, drinnen kleine Unfälle kommentarlos wegmachen, nicht schimpfen. Draussen loben.

Und her mit den Fragen .. wir warten .. :)

Grüsslis

Martina mit Cleo & Yuma

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also meine Heimatstadt ist Graz, ich studiere aber fuer circa 4 Jahre hier. Hatte deswegen auch nicht vor mir einen Hund anzuschaffen, weil ich es prinzipiell fuer verantwortungslos halte. Aber eine Freundin von mir hat sich mir nichts dir nichts einen Hund angeschafft und jetzt hat sie wohl genug. Aus Mitleid habe ich das Tier dann genommen weil sonst niemand bereit dazu war.

Zum Tierarzt gehe ich am Montag.

Zu Vorgeschichte kann ich nicht viel sagen. Sie hat das Huendchen halt immer irgendwohin abgeschoben, ergo hat es keine Ahnung wer sein Besitzer ist, wo es hingehoert und es hoert nicht auf seinen eigenen Namen.

Ich habe viel herumgesurft und weiss jetzt zumindest das wichtigste (oder das was ich fuer wichtig halte).

Ich wuerde eben nur gern wissen was Leute mir Hundeerfahrung mir empfehlen wuerden? Wie habt ihr eure Hunde stubenrein bekommen? Wie ernaehrt ihr sie? Wie oft sollte der Hund gebadet werden? Wie bekomme ich das mit dem Spielen hin?

Ich bin fuer jeden noch so kleinen Tip dankbar.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Und her mit den Fragen .. wir warten .. :)

:kaffee: Und Fotos! :D

Ich hoffe, wir können dir hier bei deinen Fragen helfen! ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)
und es hat keine Ahnung wo es hingehoert und es hoert nicht auf seinen eigenen Namen.
Jetzt mußte ich wirklich grübeln ... wie war das nochmal ..immer wieder verwenden und sich einen Ast freuen , wenn Hund drauf reagiert , ruhig auch mit Futter belohnen.

Wenn er schon eine Verbindung herstellt , dann Gutchen in Reichweite , Namen sagen und den Blickkontakt loben und belohnen.

Bitte jede einzelne Übung immer selbst beenden .. Du , nicht der Hund.. bei mir ist es *okay* was heißt , sie dürfen aufstehen , weglaufen , sich umdrehen oder sonst was .. solange ich die Übung nicht auflöse , müssen ( die Armen ;) ) sitzen/ liegen/ stehen bleiben , oder was auch immer es war. Einfache und deutliche Worte verwenden.

Für Dein allgemeines Grundverständnis : der Hund spricht *Hund*, und Du *Mensch*.

Die Worte , die Du verwendest , sagen ihm nix, gar nix.

Also denke bitte nicht , wenn Du *komm* sagst , daß er weiß , was Du meinst.. verstehst ?

Das lernt ihr dann schön Schritt für Schritt, und wir helfen Dir.

Wie habt ihr eure Hunde stubenrein bekommen? Wie ernaehrt ihr sie?

Schau mal , wegen der Stubenreinheit hab ich oben schon was geschrieben.

Und für das Mausi wäre Trockenfutter ideal , weil Du das aus der Hand füttern kannst und auch als Belohnung für richtiges Verhalten verwenden kannst.

Wie oft sollte der Hund gebadet werden?

Normalerweise sagt man 1 bis 1 mal im Jahr .. der Säureschutzmantel der Haut wird ja stark angegriffen und daher ist weniger eher mehr.

Aber wenn es aus irgendwelchen Gründen sein muß , nicht verrückt machen. Dann hat Hund eben öfter ein Bad gehabt,fertig . ( Meine Cleo hat im Sommer bestimmt 4 mal zwangsduschen müssen wegen Wälzen in Aas. So oft sollte einfach nur nicht normal sein.. )

Wie bekomme ich das mit dem Spielen hin?

Ich würde mit der Maus körpernahe Spiele machen , damit sie Dich kennenlernt und lernt , mit Dir zusammen Spaß zu haben. Setz Dich auf den Boden , oder leg Dich lang , zeig ihr ein Leckerchen , versteck es am Körper , lass sie suchen.. im Hosenbein versteckt oder so .. und loben , loben , loben , wenn sie was richtig macht. Jedes Lob macht den Hund glücklich und selbstbewußt.

*schwitz*

Als erstes machst Du Dich an den Namen und die Stubenreinheit .. okay ?

Alles andere danach ... Sitz und Platz und komm etc... kennst sie denn an der Leine laufen ??

Liebe Grüße

Martina mit Cleo & Yuma

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo und herzlich Willkommen!!!!

Da hast du eine große Verantwortung übernommen - und dafür allergrößten :respekt:

Offensichtlich bist du dir deiner Aufgabe und der Arbeit, die auf dich zukommen, vollkommen bewusst.

Da kann ich nur sagen - HUT AB!!!

Find ich TOLL :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Auch von mir ein herzliches Willkommen. :)

Ich finds auch wahnsinn, dass du dich so einer Aufgabe widmest. Und das im Ausland. Hast du denn schon einen groben Plan, wie das dann wird, wenn du zurückkommst?

Und übrigens - nach meiner Diplomarbeit, also wahrscheinlich im Herbst, will ich ein bisschen durch Asien backpacken. Da kann ich ja mal vorbeischauen! ;)

Liebe Grüße und viel Geduld und Kraft für die Kleine.

Liebe Grüße,

Sandra

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo und Herzlich Willkommen bei uns :winken:=):winken:

Ich finde es sehr schön das Du Dich dem armen Tier annimmst :respekt::respekt::respekt: .

Das wichtigste ist jetzt erstmal, das Du ihr Vertrauen gewinnst und an der Stubenreinheit arbeitest.

Ich bin mit meinem Hund als er noch Welpe war, alle zwei Stunden raus. Die anderen haben dazu ja auch schon viel geschrieben, da schließe ich mich an.

Wichtig ist immer loben, loben, loben wenn sie draußen gemacht hat, und wenn in der Wohnung was passiert einfach wegmachen ohne was zu sagen.

Über das spielen würde ich mir jetzt noch gar keine Gedanken machen, Körperkontakt wäre mir erstmal wichtiger. Das schafft Vertrauen und das ist eine Grundlage dafür das sie irgenwann mal Spaß an gemeinsamen Aktivitäten mit Dir hat. Das wird alles kommen, Du wirst sehen ;) .

Wegen der Ernährung würde ich vorschlagen, das Du erstmal beim Tierarzt ihren Gesundheitszustand abklären lässt und dann vielleicht gemeinsam mit dem Arzt einen Plan entwirftst was sie am besten bekommen sollte. Ich könnte mir vorstellen das ihr Magen nicht viel gewöhnt ist bei der Vorgeschichte.

Für Ratschläge bist Du hier sehr gut aufgehoben, also frag einfach wenn Du was wissen willst :) .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.