Jump to content

Schön, dass Du unsere (riesen-) große Hunde Community gefunden hast !

Erstelle in 30 Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich einfach mit Deinem Facebook oder Google account ein.

➡️  Hier geht's ruck zuck weiter

Hundeforum Der Hund
AngelaE

Spiel für Mensch und Hund, selbstgemacht für draußen

Empfohlene Beiträge

Hallo,

wie versprochen, einmal ein Spiel zum selbermachen.

Ich habe erst mal eins für draußen entwickelt, da ich denke, dass man für die Aktionen viel Platz braucht. Und wer kann schon 8 Hundeteams in seinem Wohnzimmer spielen lassen?

Ich mach' aber noch eins für drinnen und werde auch noch variable Spielfelder entwickeln.

Wer sich keine Aktionen und Fragen selber ausdenken will/kann, kann mir eine PN schicken, ich schicke die Aktionskarten dann zu. Würde hier den Rahmen sprengen.

Verbesserungsvorschläge sind willkommen!

Spiel Nr. 1

für bis zu 8 Mitspieler

Zum Spiel werden benötigt:

ausreichend große Spielfläche

mindestens 1 großer Schaumstoffwürfel

8 große Hula-Hoop- Reifen

alternativ: Tau/dickes Band, womit man einen größeren Kreis formen kann.

20 Plastikfähnchen

alternativ: Eimer, Pylonen, umgedrehte Plastikschüssel

2 Hürden oder eine ähnliche Aktion (Tunnel, Slalom)

1 Behälter für Aktionskarten

1 Behälter für Theoriekarten

mindestens 20 Aktionskarten

mindestens 20 Theoriekarten

- dazu die Sachen, die evtl. für die Aktionen benötigt werden!

Block und Stift, um die Punktzahl der Teilnehmer aufzuschreiben

eine markierte Stelle mit Anbindmöglichkeit, z.B. eine Decke, außerhalb des Spielfeldes

Spiel-Anleitung:

Es wird im Uhrzeigersinn gespielt. Die Aktionsflächen geben die weitere Richtung an.

Die Teams befinden sich am Start 1-8, der Hund wird ins Platz gelegt. Der Hundeführer erwürfelt sich die Schritte, die er mit seinem Hund voran laufen darf. Beim Würfeln befindet sich der Hund im Sitz. Wenn der Hund selbst würfeln kann (mit Pfote oder Nase), darf er es – dafür gibt es jeweils 2 Sonderpunkte.

Kommt das Team auf eine Aktionsfläche, wird der Hund bei BLAU ins Sitz und bei ROT ins Platz gelegt (in den Reifen). Der Hundeführer geht auf die Aktionsfläche und zieht die entsprechende Farbe. Die Aktionskarten (rot) müssen ausgeführt werden. Jeder Mitspieler darf Punkte von 1-10 für die Vorführung vergeben.

Richtig beantwortete Fragen werden mit 10 Punkten belohnt. Die Theoriekarten (blau) dürfen bei Nichtwissen weiter gegeben werden. Durch das Meldesystem entscheidet der Hundetrainer bzw. ein zuvor bestimmter Schiedsrichter, wer die Frage beantworten darf. Ist sie richtig, bekommt der Mitspieler die 10 Punkte.

Liegt ein Hund auf einem Aktionsfeld blau oder rot und kommt ein zweiter auf diese Fläche, wird der bereits dort liegende Hund „rausgeschmissen“, d.h. er wird außerhalb des Spielfeldes auf eine zuvor eingerichtete Stelle abgelegt. Der Hundeführer spielt eine Runde ohne seinen Hund.

Gewonnen hat das Team, das am Ende des Spiels die meisten Punkte zusammen hat.

post-331-1406411001,25_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.