Jump to content

Schön, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast !

Erstelle in 30 Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich einfach mit Deinem Facebook oder Google account ein.

➡️  Hier geht's ruck zuck weiter

Hundeforum Der Hund
chandini

<<zäme>> @ Mark

Empfohlene Beiträge

hoi zäme

hey mark, ich möcht dir vielmals für den lieben Gästebucheintrag bedanken. Wünsch dir auch ein suuuper 2006 und alles Glück auf dieser Welt.

zu deiner Frage: "zäme" heisst zusammen d.h. "hoi zäme" entspricht "hallo zusammen"

ist einfach nur dialekt.

ciaociao

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kommt aus der Schweiz, oder? :D

Schön, dass man hier noch nebenbei einen Sprachkurs angeboten bekommt! =)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ja bin schweizerin

sprachkurs ist doch gut - oder? geb schon meinem Freund unterricht - er ist deutscher... aber so langsam aber sicher versteht er mich ist ja nicht so schwierig nur manche wörter

tja auso i wünsche öich no e schöne sunntig, muess nämläch no gschnäu miner hüener ga dä stauu usmischte - süsch müesse die arme im dräck läbe - u das wetti ja nid wöuue vrantworte.

häbets no guet

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

halllööööchen !

obwohl aus österreich, haben auch ich manchmal das gefühl ein anderes deutsch zu sprechen.

besonders fällt es mir in kochbüchern auf.

sahne

topfen

blumenkohl

rote rüben

erbsen

kohl

und noch viel andere mehr. bräuchte bei einem deutschen kochbuch immer einen deutsch-deutsch kurs. :D

lg

regina

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)
tja auso i wünsche öich no e schöne sunntig, muess nämläch no gschnäu miner hüener ga dä stauu usmischte - süsch müesse die arme im dräck läbe - u das wetti ja nid wöuue vrantworte.

häbets no guet

Ich bin jetzt mal ganz mutig und versuche, das Ganze zu übersetzen:

"Tja, ich wünsche euch noch einen schönen Sonntag, muss nämlich noch schnell meinen Hühnern ihren Stall ausmistén, sonst müssen die Armen im Dreck leben - und das kann ich ja nicht verantworten"

Wenn es total daneben war, bitte nicht lachen! :klatsch:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Habe eine Freundin, in Hamburg kennengelernt.

Ich komme aus Norddeutschland, sie aus Schwaben.

Das waren die ersten verständigungsprobleme.

Nach der Ausbildung ist sie in die Schweiz gegangen.

Wenn wir dann telefoniert haben, hat es immer fast 20 minuten gedauert bis wir uns verständigen konnten. Lustig wars auf jedenfall.

Probleme gibts aber auch innerhalb Deutschlands.

Mettwurst = Sommerwurst

Wolldecke= Colder= Teppich

Feinbrot = 1,2,3 Pfünder

usw.

Ich brauche schon in Deutschland einen Dolmetscher grinz.

Ute

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja, das ist so ein Problem.

Ich habe auch festgestellt, dass man in Deutschland auch Verständigungsprobleme hat.

Bei uns heißt das Gebäck zu Fasching Kreppel (Weiß nicht ob das so geschrieben wird). Als wir mal in Hamburg waren und beim Bäcker welche kaufen wollten, haben die uns ganz komisch angseschaut und mussten dann fragen was wir meinten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi Chri!

Jetzt bin ich doch um einiges schlauer ... hatte mich doch immer gefragt was wohl Hoi Zäme wohl heißt :) Zu dem Gästebucheintrag: Gern! Denn deine Homepage ist wirklich superklasse !!!

LG Mark

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)
Ja, das ist so ein Problem.

Ich habe auch festgestellt, dass man in Deutschland auch Verständigungsprobleme hat.

Bei uns heißt das Gebäck zu Fasching Kreppel (Weiß nicht ob das so geschrieben wird).

Bei uns heissen die "Berliner".

Kurz nach dem Mauerfall waren mein Mann und ich in Leipzig, um uns ein Haus anzusehen in einem Vorort, wir wollten damals aus beruflichen Gründen meines Mannes dort hin ziehen.

Wir machten einen Rundgang durch "unseren" Ort, da kamen wir an nem Bäckerladen vorbei, wo lecker aussehende "Berliner" in der Auslage lagen.

Ich rein in den Laden, der zum Bersten voll war mit Kundinnen.

Als ich dran war, sagte ich artig: Ich hätte gerne zwei Berliner.

Augenblicklich war es mucksmäuschenstill und alle starrten mich feindselig an!

Die Dame hinter der Theke fragte in vorzüglichem Leipziger Dialekt: Was wollen Sie?

Ich, mittlerweile auf die Grösse einer ängstlichen Maus geschrumpft, deutete nur noch auf die Berliner und sagte kleinlaut: Zwei Stück bitte!

Hinter der Theke: Ach "Ballen" wollen Sie!

Ich war noch nicht ganz draussen, als drinnen das Gekeife der Frauen los ging: Sch***wessis, von denen soll sich nur keiner hier blicken lassen!

Ich bin heute noch froh, das das mit dem Hauskauf dort nicht geklappt hat!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
tja auso i wünsche öich no e schöne sunntig' muess nämläch no gschnäu miner hüener ga dä stauu usmischte - süsch müesse die arme im dräck läbe - u das wetti ja nid wöuue vrantworte.

häbets no guet

Ich bin jetzt mal ganz mutig und versuche, das Ganze zu übersetzen:

"Tja, ich wünsche euch noch einen schönen Sonntag, muss nämlich noch schnell meinen Hühnern ihren Stall ausmistén, sonst müssen die Armen im Dreck leben - und das kann ich ja nicht verantworten"

Wenn es total daneben war, bitte nicht lachen! :klatsch:

hey renate - das war nicht schlecht! bravo!!!

übersetzt mal das: *g*

Gäuit, we mer da grad eso schön binanger sitze, hani däicht, ig chonnt nech vilech es bärndütsches Gschichtli verzeue. Es isch zwar es bsunders uganteligs Gschichtli, wo aber no gar nid eso lang här im Mittlere Schategibueggdäli passiert isch!

Dr Schöppelimunggi u dr Houderelerbäseler si einisch spät am Abe, wo scho Schibützu dürs Gochlimoos pfoderet het, übers batzmättere Heigescht im Erpfetli zueglüffe u hei nang agschitelet u gschigöggelet, das me ds Gottsbäri hät chönne meine, si sigi nanger scheich.

"No ei so schlöötzlige Blotzbängu am Fläre u i verminggle dr ds Bätzi, das d' Osterpföteler ghörsch zabanggle!". "Drbi wärsch froh, hättsch e einzige, nusige Schirggeler uf em Lugipfupf¨" U so isch das hin u här gange wie nes Fähregschäderli amene Miuchgröötzi, da seit plötzlech Houderebäseler zu Schöppelimunggi: "Schtiu! Was ziberlet dert näbem Tobuöhli z Grachtige uuf u aab?"

Schöppelimunggi het gschläfzet wie ne Gitzeler u hets du o gseh. Es Totemügerli! U nid nume eis, nei zwöi, drü vier, es ganzes Schoossiniong vou si da dasumegschläbberlet u hei zängpinggerlet u globofzgerlet u gschanghangfisionööggelet, das es eim richtig agschnäggelet het. Schöppelimunggi u Houderebäseler hei nanger nume zuegmungget und hei ganz hingerbiggerig wöue abschöberle. Aber chum hei si dr Awang ytröölet, gröötzet es Totemügerli: "Heeee, dir zwe!"

Uuuu, dene zwene isch es i d'Chnöde glöötet wie bschüttigs Chrützimäu düre Chatschäbertroog. Düpfelig u gnüütelig si si blibe sta wie zwöi gripseti Mischtschwibeli, u scho isch das Totemügerli was tschigerlisch was pfigerlisch bine zueche gsi. Äs hetse zersch es Rünggli chiblig u gschifelig agnötelet u de mööglige gfragt: "Chöit dir is häufe ds Blindeli dr Stotzgrotze ufe ds graage?"

Wo dr Schöppelimunggi ds Wort "Blindeli" ghört het, het em fasch wöue ds Härzgätterli zum Hosetschiengg uspfodere, aber Houderebäseler het em zuegaschplet: "Du weisch doch, das me a me ne Totemügerli nie darf nei säge!" U du si si haut mitgschnarpflet.

"Sooo dir zwe!" hets Totemügerli gseit, wo si zum Blindeli cho si, u die angere Totemügerli si ganz rüeiig dagaltzlet u hei nume uschinig inegschwärzelet.

Da hei beidi gwüsst, was es Scheieli Gschlichets ds Gloubige choschtet u hei ds Blindeli agroupet. Dr eint am Schörpfu u dr anger a de Gängeretaupli.

Uuuuuh, das isch e botterepflooregi Strüpfete gsi! Die zwe hei gschwouderet u ghetzbacheret, das si znäbis meh gwüsst hei, wo se dr Gürchu zwurglet. Daa, zeis dapf, wo si scho haub dr Stotsgrotze uchegaschpapperet gsi si, fat sech ds Blindeli afa zirge u bärglet mit durgliger Stimm: ooooh, wir buchet mir dr Glutz!"

Jetz hets aber em Schöppelimunggi böös im Schissächerli guuget. Er het ds Blindeli la Glootsche und isch dr Stotzgrotze abdotzlet, wie wen em dr Huurligwaag mit em Flartise dr Schtirps vermöcklet hät. "Häb düre Münggu!" het em dr Houderebäseler no nachegmooret, u vo de a het er nümme gwüsst.

Am andere Morge hetne Stotzgrotzis Eusi gfunde, chäfu u dunggig wie ne Öiu. Es isch meh weder e Monet gange, bis er wider het chönne ds Gräppli im Hootschmage bleiche. Totemügerli u Blindeli het er keis me gseh, sis Läbe lang. Dr Schöppelimunggi isch vo da a verschwunde gsi.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.