Jump to content
Hundeforum Der Hund
Bepe

Futternapf hoch - oder nicht??

Empfohlene Beiträge

hallo

haben einen kurzen auszug aus einem beitrag von der "www.hundezeitung.de" von Gitta Vaughn die sich mit einer (wenn nicht der wissenschaftlichen studie beschäftigt) rauskopiert:

Die meisten der bekannten Vorbeugemassnahmen scheinen keinen Einfluss auf das Risiko zu haben, wobei die erhöhten Futterschüsseln das Risiko offensichtlich noch erhöhen. Das oft empfohlene Anfeuchten des Trockenfutters hat keine Auswirkungen auf das Risiko, weder positiv noch negativ. Die Anzahl der täglichen Mahlzeiten wiederum scheint einen Einfluss zu haben. Weniger Mahlzeiten sollen das Risiko zu erhöhen.

bei interesse (falls es überhaupt erlaubt ist) kann ich ja den ganzen artikel hier einstellen (oder aber mann/frau schaut selber in dem zitierten forum nach)

lg

andreas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

nochmal ich :D

diesmal ein auszug aus:

STUDIE ÜBER MAGENDREHUNG

Quelle: Breeder Special 5/2005

von http://72081.homepagemodules.de/ --> hunde-forum

An der Purdue University in West Lafayette, Indiana (USA) untersuchten Forscher über fünf Jahre lang die Ursachen der Magendrehung. Zur Erinnerung: besonders große Rassen mit breitem, voluminösen Brustkorb sind gefährdet, an einer Magendrehung zu sterben.

Untersucht wurde folgendes:

Erhöhen große Futtermengen die Gefahr einer Magendrehung?

Ist eine Magendrehung abhängig vom Grad der Kohlehydratanteile im Futter?

Erhöht die Fütterung von Trockenfutter das Risiko einer Magendrehung?

ZU DEN ERGEBNISSEN:

Verglichen die Forscher in der Autopsie die Mägen von Hunden, die einmal täglich mit einer großen Futtermenge gefüttert wurden mit den Mägen von den Hunden, deren Futter auf drei Portionen täglich verteilt wurden, stellte sich folgendes heraus:

Die Mägen von gesunden Hunden, die im Laufe eines Jahres nur eine Mahlzeit am Tag erhielten, waren sehr viel größer, als die Mägen von den Hunden, die ihre Ration auf mehrere Mahlzeiten über den Tag verteilt erhielten. Konkret bedeutet dies, dass die Hunde, die nur eine Mahlzeit am Tag erhielten, ein doppelt so hohes Risiko tragen eine Magendrehung zu erleiden. Bei den Riesenrassen, wie den deutschen Doggen, erhöhte sich die Wahrscheinlichkeit sogar auf das Dreifache.

TROCKEN- oder FEUCHTFUTTER?

Es konnte kein Zusammenhang gefunden werden zwischen erhöhter Kohlenhydrataufnahme und Magendrehung. In der Tat erhöht jedoch die Fütterung von Trockenfutter das Risiko. Die Ursachenkette sieht wie folgt aus:

Erhält der Hund Trockenfutter, erhöht dies den Zeitraum, den er für die Verdauung benötigt. Wurden Hunde, die Trockenfutter erhielten, zwei Stunden nach der Fütterung einer Autopsie unterzogen, fanden sich in ihren Mägen deutlich mehr Futterreste als in der Vergleichsgruppe, die Feuchtfutter erhielt. Dies wirkt sich im Laufe der Zeit auf die Bänder aus, die bei hunden mit Magendrehung als deutlich länger beschrieben wurden. Das Risiko kann minimiert werden, wenn entweder Feuchtfutter verwendet wird, oder das Trockenfutter vorher in Wasser eingeweicht wird. Das so eingeweichte Futter wird, sobald es im Magen liegt, deutlich schneller verdaut und verringert die Gefahr einer Magendrehung um immerhin 28%.

IM ERGEBNISS LÄSST SICH DEMNACH FOLGENDES FESTSTELLEN:

Der altbekannte Rat, das Futter gefährdeter Hunde auf mehrere Rationen zu verteilen und über den Tag zu füttern hat seine Berechtigung. Weicht man dazu das Futter vorher ein oder verwendet Dosenfutter, verringert sich das Risiko nochmals fast um ein Drittel. Übrigens waren laut der Studie folgende Hunde besonders gefährdet:

Untergewichtige Hunde, die im ersten Lebensjahr unter einer schweren Krankheit litten, erlitten im späteren Leben besonders häufig eine Magendrehung. Es muss jedoch zunächst geklärt werden, ob hier nicht möglicherweise eine andere Grunderkrankung zu Grunde liegt.

tja...wie sagte jemand: 3 ärzte - 4 meinungen ;)

lg

andreas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi,

Pebbles bekommt ihr Futter auch in einem hohenverstellbaren Napfständer!

Bekommt ihr ganz gut, und die Katzen können auch nicht so leicht ran.

Lg Petra

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meine Kleine frisst weit aus ruhiger mit hochgestelltem Napf. Vielleicht würden die Wölfe in der Natur dies auch bevorzugen, man weiß es nicht. Wir stammen auch vom Affen ab, laufen wir auf auf den Händen?? Stellt euch mal vor ihr müsstet schlucken bei gesenktem Kopf ??? Ist nicht einfach, probiert es mal aus.

Jeder hat also seine Erfahrung und seine Meinung. Denke jeder möchte das Beste für seinen Hund - und zum Glück - sind nicht alle gleich, ist bei allen Lebewesen so.

Das Problem mit der Magendrehung sehe ich anders, egal was einige schreiben. Hab hier inzwischen viel darüber gelesen, aber mir scheint das Sinnvollste - dass es daran liegt wenn der Hund sich überfrisst - der Magen zu voll ist. Also mache ich mir da bei meiner Hündin keine Gedanken, sie erhält ihre Portion auf 2 mal verteilt.

So und jetzt könnt ihr mich lünchen ;o)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
bei interesse (falls es überhaupt erlaubt ist) kann ich ja den ganzen artikel hier einstellen (oder aber mann/frau schaut selber in dem zitierten forum nach)

Hallo Andreas!

Ob es erlaubt ist - wegen dem Copyright - weiß ich nicht. Ansonsten setz doch einen Link zu dem Artikel. Bin interessiert. :)

Liebe Grüsse Marie

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke Andreas! :)

Habe auch mal das www durchforstet und eine Studie von Jürgen Zentek und Petra Hellweg gefunden. In der wird allerdings geschrieben, das kein eindeutiger Einfluss eines erhöhten Napfes auf das Krankheitsgeschehen festgestellt werden konnte.

Viele Grüsse Marie

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

hallo

ich habe bei unserem aaron (galgoespanol) folgendes beobachtet:

wenn er äpfel im garten frisst oder wir barfen und er bekommt ein ganzes stück fleisch mit knochen dann legt er sich hin und frisst - was sicherlich einem natürlichen verhalten entspricht.

wie soll er allerdings im liegen seine flocken fressen (die gibt es halt morgens) oder das gewolfte fleisch wenn diese im napf sind??? da stört schon der rand der schüssel....ergo würde er sich, falls der napf auf dem boden steht die füsse verrenken um da drann zu kommen (was auf einen fliesenboden zu spagatübungen ausarten würde)

...und da denke ich mal, ist es besser das fressen in erhöhter position anzubieten - diesbezüglich gibt es ja nun sehr unterschiedliche aussagen.

danke an mairie - diese studie von jürgen zentek und petra hellweg habe ich auch gelesen und sie belegt eigentlich die aussage, dass es viele verschiedene ursachen für eine magendrehung gibt...und (wahrscheinlich) die kombination mehrerer elemente erst zu einer drehung führen

wollen wir hoffen das unsere hunde davon verschont bleiben!!

lg

andreas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Hallo!

Nur mal so nebenbei: Ein Hund der von zwei mal am Tag auf dem Boden füttern Rückenprobleme bekommt... also, dazu fällt mir echt nix mehr ein.

LG, ein kopfschüttelnder

Karl

Hallo,

ich sehe das eigentlich genauso.

Unser Hund frißt maximal 2-mal am Tag sein Futter aus dem Napf, das Ganze dauert bei uns ungefähr 1 Minute, oft arbeiten wir draußen mit Futter.

Schnüffeln tut sie dagegen beim Spaziergang oder wenn wir fährten dauernd, müßte man sich dann nicht eher darüber Sorgen machen ??

Unsere Aila läßt bis jetzt (sie ist 7 1/2) noch nicht den Kopf hängen.

Wichtiger ist doch wohl, das sie nach dem füttern genügend Ruhe haben und nicht gleich wieder toben.

Wobei große Rassen mit ausgeprägtem Brustkorb, Weimaraner,Dobermann usw. für die Magendrehung wohl anfälliger sind als ein kleiner Yorkie.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

mein senf dazu: macht mal einen selbsttest - nee ganz ehrlich!!

ich habe rückenprobleme, weil ich vor lauter am pc-sitzen keine lust mehr abends auf sport hab/hatte.

da gibts eine übung in der krankengymnastik die sich "katzenbuckel"nennt.

HA! und was habe ich gemacht? bei allen übungen wollte mein "plüschöhrchen" mit mir ball spielen! und so kam ich drauf! ein hund wie meiner mit einem stockmaß von 53 cm, tut seinem rücken gutes, wnn seine schüssel am boden steht und er den kopf senken "muss". probierts mal aus, kniet euch hin, auf den händen gestützt und tut so, als wolltet ihr vom boden essen! na? was macht das? einem großen hund wie deutsche dogge oder so, da würde ich schon einen "napfständer" benutzen aber so, dass der hund sich auch vornüberbeugen muss, ist nämlich gut für den rücken!!

nix für ungut

dancer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Angst vor dem Futternapf

      Ich schäm mich jetzt schon langsam, aber.....   Struppi hat seit gestern Angst vorm Futternapf. Ich habe Edelstahlnäpfe, die man in eine Plastikfassung stellt. Ich habe immer gehört, wenn Struppi fertgi ist mit fressen, weil er den Napf bis zum äußersten ausleckt, demenstprechend gibt das eine ganz witzige Geräuschkulisse. Jetzt weicht er ängstlich zurück, sobald das erste Klappern auftritt. Wenn ich den Napf rausnehme und ihm hinhalte zeigt er Meideverhalten. Ich weiß nicht, was ich gester

      in Hundeerziehung & Probleme

    • erhöhten Futternapf

      Vielleicht hat ja noch einer von euch sowas rumstehen und kann es nicht mehr gebrauchen. Ich suche also einen erhöhten, oder höhenverstellbaren Futternapf für einen großen Hund.

      in Suche / Biete

    • Was liegt heute im Futternapf?

      Hallo ihr lieben, verzeiht, wenn es dieses Thema schon gibt. Ich fände es sehr spannend zu hören, was eure Wusels so bekommen, einfach, damit ich mal nen paar Anregungen habe. Vielleicht hat der ein oder andere Lust, hier die mit viel Erfahrung erstellten Menüs zu Posten. Unter Angabe vom Hund vielleicht auch? Manchmal hat man das ja, dass man nicht genau weiß, was mach ich den heute?? Würde mich über einen regen Austausch freuen!! Nubs

      in BARF - Rohfütterung

    • Markieren neben Futternapf, seit die andere Hündin krank ist

      Kann mir keinen richtigen Reim drauf machen und hoffe auf Ideen von euch, ich erzähl mal: Olga ist 11, eine eher schüchterne und ängstliche Mischlingsdame, Jule die Draufgängerin fast 4, die beiden sind seit Jule kam ein Herz und eine Seele, Kopp und Arsch, wie man so schön sagt. Nie Streit, ach nicht mal ein Knurren, obwohl meine sonst nicht so unbedingt verträglich ist. Null Rivalität, fressen und saufen schon immer aus einer Schüssel. Seit einiger Zeit ist Olga schwer krank, malignes Lymph

      in Körpersprache & Kommunikation

    • Verhalten am Futternapf

      hallo zusammen, Mein Muffin, den ich seit 4 Wochen habe ist 1 1/2 Jahre alt und aus dem Tierheim. Er frißt ohne weiteres Trockenfutter aus seinem Freßnapf, aber Nassfutter und Barfgerichte nur aus dern Hand! An was kann das liegen?

      in Der erste Hund

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.