Jump to content
Hundeforum Der Hund
Linda

Baden ...

Empfohlene Beiträge

Baden ist eigentlich überflüssig. Meist reichen ein wenig klares Wasser und Abrubbeln. Aber wenn sich die Lieben in Aas oder Kot wälzen würden, wären sie fällig. Machen meine zum Glück nicht!

Aber das Abduschen haben meine zwangsläufig krankheitsbedingt auch schon kennengelernt.

Hier die begeisterte Mimik:

Bild4.jpg

Bild3.jpg

Bild5.jpg

Bild3.jpg

Dsc03958.jpg

Dsc03957.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@ Linda

Ich hatte auch das Proplem schon mit der sch....

Da kam auch mal die gleiche frage .Ich habe gesagt bekommen

ich solle kein Shampoo nehmen ( wenn dann Kids Shampoo).

Dann habe ich das auch mal ganz vorsichtig versucht .Leica war in der Wanne und freute sich riesig auf das Wasser .Als dann der schaum kam SCHWUP Spring aus der Wanne Die Wohnung sah aus kann ih dir sagen . Nie mehr wieder werde ich das tun . Einen Wassereimer + Lappen und ende Oder der Wasserschlauch .

Mir schwebt auch im Kopf herum höchstens 2 mal im jahr baden wobei das auch Propleme mit der Haut geben kann .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Auf keinen Fall mit Menschen Shampoo den Hund baden!!!

Unser Shampoo dient ja auch dazu dass wir nicht so schnell fettiges Haar bekommen. Also enzieht es Fett.

Deswegen sollte man es nicht bei Tieren anwenden, da diese die Fettschicht benötigen...

Solange man wirklich gutes Shampoo benutzt, schadet es dem Hund nicht gebadet zu werden. Ich bade meine Pudel alle 3-4 Wochen, das geht gar nicht anders. Wie schon geschrieben setzt sich Sand und Erde auf der Haut fest.

Meine Hunde haben keinerlei Probleme mit der Haut. Ich verwende Tiershampoo auf Naturbasis und wende dieses Shampoo jeden Tag mehrmals bei Kundenhunden an und es ist wirklich super.

Trotzdem würde ich den Hund nicht einfach mal so baden. Nur aus bestimmten Gründen z.B. extremes riechen, Flohbehandlung und natürlich beim Frisörbesuch :D

Viele Grüße

Carmen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo!

Also eigentlich reicht es mit Waser den Hund zu baden.

Wenn Charly richtig verdreckt ist oder sich in irgendwas gewälzt hat, dann nehme ich auch mal Shampoo.

Man sollte aber kein Menschen Shampoo nehmen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oh man, die Fotos sin echt toll CrazyDuo!!! Vor allem Trixi guckt so süß! :D

Meine alte DSH hab ich immer einmal im Jahr (im Sommer) draußen im Garten mit Shampoo gebadet. Das hat auch prima geklappt. :D

Bei Shelly versuche ich das auch, aber so richtig will das meist nicht klappen... Sie beißt nämlich immer in den Gartenschlauch, ein Abspülen ist fast unmöglich! Aber ich versuche mich durchzusetzen.

Diesen Sommer habe ich sie "überlistet" und bin mit ihr in der Ostsee schwimmen gegangen. Dann hab ich sie zu mir rangeholt und mit der Hand und dem Wasser "abgerubbelt".

Ansonsten wird sie nie gebadet, geduscht oder sonstwas. Wenn sie schmuddelig und nass ist wird sie evtl. abgetrocknet, wenns ganz schlimm ist, im Sommer bleibt sie draußen im Garten, bis sie trocken ist. Im Winter geht sie solange auf ihre Decke, auf den Kamin oder legt sich auf die Fliesen (Fußbodenheizung). Der restliche Sand geht dann mitm Staubsauger oder Besen weg (vom Fußboden, NICHT vom Hund!!!!!!! ;) )

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Aba wälzt sich manchmal in ekligem Scheißzeug, da MUß ich Shampoo für Hunde nehmen, sonst ersticke ich.

Aber das ist im Jahr vielleicht 4 mal oder so. Sonst nur Pfötchen säubern.

Wenn sie im Sommer oft badet7schwimmt, fängt sie auch an ziemlich nach Hund zu stinken, d.h. wohl, daß die Talgdrüsen oder wie man die nennt anfangen über zu produzieren. Nach wenigen Tagen ohne Baden/schwimmen ist es weg.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich bade meine regelmäßig. Regelmäßig nicht im Sinne von einmal die Woche oder im monat, aber immer wenns nötig ist. mein Hund liebt Kuhhaufen und hinterm Haus ist gleich ne Weide. Also im Winter, wenn er von oben bis unten vermottert ist muß er regelmäßig dran glauben. Im Sommer eher noch öfter, wegen der Weide..

Meist brause ich ihn nur ab, mit nem etwas härteren Strahl am Körper, dann geht alles gut ab.

- hat Glück, der ist schwarz, da sieht er nicht so schnell mistig aus.

Kleine Episode: Als ich mit meinem Freund frisch zusammen war, hatte er mal mein Hund während ich arbeiten war. Er ist ihm auf die Weide ausgebüxt. und kam total sch--verschmiert wieder.

Mein freund hat gedacht ich mache ihm die Hölle heiß, wenn mein Liebling stinkt und mistig ist. Da hat er ihn geschnappt und in den Teich neben der weide geschm..

Jetzt war mein Hund braun und grün- vom Entenflott...

Da hat er ihn in die Regentonne gesetzt und danach in der Sonne zum trocken werden angebunden. So hab ich den armen dann gefunden, immernoch braun und grün und stinkend--- und total verstöhrt...

Da joey damals noch giftiger war als jetzt, und er und Heiko sich nicht gut kannten, brauch ich nicht im Einzelnen erwähnen wie die badeprozeduren abgelaufen sind...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wow also ich überlege auch schon seit Tagen, ob wir den Willy net mal baden sollten. Ich habe in irgendeinem Buch gelesen, wenn Welpen sich schon von klein auf daran gewöhnen, dann sei es nicht so eine Shampooschlacht und es wäre einfacher. Aber ich höre jetzt hier so raus, dass man Hunde wohl gar nicht so oft baden muss und vor allem nicht dauernd mit (Hunde-)Shampoo, sondern dass Wasser oft auch schon langt. Willy ist ein Kurzhaar-Weimaraner und stinken tut er eigentlich auch nicht. Ich dachte die letzte Zeit ständig..och mann wir müssen den Hund mal baden, damit er sich gleich daran gewöhnt..aber jetzt weiß ich nicht..warum baden, wenn sein Fell in Ordnung ist? Hmmm *grübel*

Danie und Willy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also ich würde ihn jetzt auch mal baden, damit er sich daran gewöhnen kann. Du musst ihn ja nicht mit Shampoo duschen, du kannst ihn ja einfach mal mit Wasser abduschen. Vielleicht sollte man ihn am Anfang auch erst mal in die Dusche stellen ohne etwas zu machen.

Bin mir da aber nicht so sicher, warte mal die anderen Antworten ab.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also so gewöhntechnisch denke ich, daß es Dinge gibt, die sie im Leben trotzdem nicht mögen werden.

Wir haben Bärenkind mit einer Kinderbabybürste von klein auf schmusend und spielerisch gebürstet. ER HASST ES BIS HEUTE. Keiner weiß warum.

Bärenkind wurde auch als Kleiner öfters abgeduscht und mal shampooniert... ER HASST ES AUCH.

Genauso das Autofahren. Ich hab ne Party in der Karre für ihn gegeben. Mit Napf und was weiß ich... ER HASST ES.

Also nicht verkrampfen, unnötig würde ich ihn nicht baden, aber da mal reinstellen in die Badewanne oder Dusche, mit Leckerlies toll machen diesen ekeligen glatten Untergrund und mal den Schlauch aufdrehen... warum nicht?

Vielleicht klappt es ja bei Euch besser mit dem Schmackhaftmachen.

Also beim Wälzen in Exkrementen von wem auch immer kennen wir kein Pardon. Da wird mit allem geschossen, was irgendwie duftet und schäumt. Bärenkind hat das nur einmal gemacht... nie wieder. GOTTSEIDANK! Aber meine Pflegehündin letztes Jahr, die schäumte des öfteren... keine Lady, nicht wirklich!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Dürfen Welpen baden?

      Gestern trafen wir auf dem Spaziergang eine Hundehalterin mit ihrem ganz jungen Welpen (Chihuahua oder so ähnlich). Der Kleine fror und zitterte ein wenig. Ich sagte , dass Pavel auch sehr leicht friert und dass ich ihn - wenn er bei diesem nasskalten Wetter sowieso schmutzig ist - dann zum Aufwärmen länger mit warmem Wasser abdusche, als zum Reinigen nötig wäre und dass Pavel das sehr angenehm findet. Danach wird er trocken gerubbelt und in ein Handtuch oder eine Decke gewickelt. Wenn ihm

      in Hundewelpen

    • Hunde gestorben - Vorsicht bei Baden in Seen vor Blaualgen

      Aus aktuellem Anlass: Hunde und andere Tiere durch Blaualgengift (Gift Anatoxin A) gestorben! https://www.rbb-online.de/panorama/beitrag/2017/06/hunde-tegeler-see-blaualgen.html   Wie kann man Blaualgen erkennen?   "Ein wesentliches Merkmal beginnender Algenblüten ist die Einschränkung der Sichttiefe (Transparenz) durch eine starke Trübung des Badegewässers. Darüberhinaus kommt es oft zu geruchlichen Beeinträchtigungen durch absterbende Algenmassen. Die Blaualgen bilden

      in Warnungen

    • Baden im Winter?

      Mein Grischa legt sich so gerne im Freien ins Wasser. Jetzt haben wir eine See entdeckt, der für ihn ideal ist, flaches Ufer, flaches Wasser. Er genießt es so richtig sich da rein zu legen. Auch nachher ist er wie ausgewechselt. Alter Hund wird wieder jung. Jetzt meine Frage. Bis zu welchen Außentemperaturen dürfen Hunde ins Wasser, ohne krank zu werden? Grischa ist ein 9 jähriger Barsoi.

      in Gesundheit

    • Suche Hundefreunde im Raum Baden-Baden

      Hallo Ihr !  Wir- Luke 3 Jahre ( weißer Schäferhund-Misching) und meine Herrchen ( 26) (31) suchen euch zum gemeinsamen toben, spielen, spazieren laufen, Kaffee trinken, Erfahrungen austauschen u.v.m. im Raum Baden-Baden und Umgebung. Wir freuen uns über neue Hundefreunde und die dazu gehörigen Herrchen 

      in Spaziergänge & Treffen

    • Brownie - griechische Frohnatur in Baden-Württemberg

      Hallo,   seit einigen Tagen wohnt Brownie hier bei mir auf der Pflegestelle bei Stuttgart. Brownie ist ca.7-9 Monate alt, momentan 50 cm hoch und 17 kg schwer. Nach den Pfoten zu urteilen, wird sie noch ein wenig wachsen. Brownie ist ein gelungener griechischer Multimix, gemeinsam mit ihren Geschwisterchen wurde sie am Tierheim ausgesetzt - momentan die übliche "Welpenentsorgung", wenn man die kleinen nicht in den Müll werfen mag.   Brownie hat den Tierheimalltag gesprengt - Ausbruchskünstl

      in Erfolgreiche Vermittlungen

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.