Jump to content

Deine Hunde Community!

über 36.000 Mitglieder

Erstelle in 30 Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich einfach mit Deinem Facebook oder Google account ein.
 

➡️  Hier anmelden

Hundeforum Der Hund
Birgit 166

Gekläffe ohne Ende - nur bei meiner Mutter

Empfohlene Beiträge

Hallo,

brauche mal euren Rat.

Wenn ich morgens arbeite, geht meine Mutter mit Ricka die Gassirunde. Meine Mutter leint Ricka nicht ab. Das Problem ist, dass Ricka alles und jeden anbellt. Meine Mutter wird auch nicht wirklich fertig mit der Situation, läßt sie einfach weiter bellen.

Ich bin auch schon mal mitgegangen, aber wenn ich dabei bin kläfft sie nicht.

Was würdet ihr tun ? :???

Vielen Dank im voraus.

LG Birgit und Ricka

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Birgit,

das Problem wird sein, dass deine Ricka davon überzeugt ist, dass sie deine Mutter beschützen muss.

Wenn du dabei bist, machst du das ja, du bist Rudelführer.

Deine Mutter muss deiner Ricka vermitteln, dass sie im Rang über Ricka steht. Vielleicht sollte deine Mutter unter deiner Anleitung (du stehst quasi im off) verschiedene Unterordnungs-Übungen machen - estmal sitz, platz, bleib, fuß usw. - du beobachtest (vielleicht durch ein Fenster, wenn deine Mutter im Garten mit ihr übt) wie deine Mutter das macht und wie Ricka sich verhält.

Stück für Stück halt aufbauen - wie immer :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde es auch machen, wie Jutta vorgeschlagen hat.

Erstmal deiner Mutter zeigen, wie DU mit ihr arbeitest, dann muss deine Mutter "ran".

Ich würde das Ganze beobachten, so dass dein Hund dich nicht sieht.

Auch wenn Korrekturen nötig sind, nicht sofort eingreifen, sondern hinterher darüber sprechen.

Es braucht bestimmt seine Zeit, also nicht nach ein paar Tagen entmutigen lassen, dein Hund muss lernen, dass es da noch jemanden gibt, der die "Marschrichtung" angibt!

Ich könnte mir vorstellen, dass es deiner Mutter richtig Spass macht, nicht "nur" Spazieren zu gehen, sondern ernsthaft zusammen mit dem Hund zu arbeiten! :D

Berichte doch mal, was und wie ihr es macht, und wie es läuft.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

das Probeleme hat sich seit gestern verstärkt.

Ricka ist gern bei unserer Runde von einer Schäferhündin gebissen worden.

Sie ist auf ein Feld gelaufen, die Schäferhündin hinterher und hat sie ins Hinterteil gebissen. Habe sie nur quiken gehört und zuhause erst gesehen, dass sie ein "Loch" im Hinterlauf hat.

Heute morgen an der Leine nur noch gebelle, meine Mutter war glaub ich überfordert und der Hund hatte einfach Angst.

Was soll ich tun? :???

Vielleicht könnt ihr mir helfen. Danke

LG Birgit und Ricka

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.