Jump to content

Toll, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Bepe

Bürsten oder kämmen??

Empfohlene Beiträge

Versuchs mal mit Leckerli. Am besten mit einer Hand das Leckerli hinhalten und Joys dran kauen lassen und mit der anderen Hand bürsten.

Wenn du es so versuchst, bürste nicht den ganzen Hund auf einmal durch, ich würde mal mit 1-2 Minuten anfangen, dafür aber zweimal am Tag. Und wenn Joys schön stillhält dann musst du sie natürlich loben.

Viele Grüße

Carmen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ups habe gar nicht das foto von der bürste rein gestellt

1388_1.jpg

halt aus plastik oder so und die stiffte mit nobben aber diese rutieren um 360 grad

FEmke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Carmen du bist doch hundefrisöse ?

Was kann ich bei den Ohren machen die hat da so viel Fell letzten war ein rießen klumpen den ich weg schneiden musste. Dabei bürste ich die jeden 2 tag.

Femke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das ist bei vielen Hunden so. Versuch mal nach dem kämmen nochmals mit einem feinen Kamm durchzugehen, da merkst du auch kleine Verknotungen, die du mit der Bürste nicht merkst.

Wenn das dann trotzdem immer wieder verfilzt, kannst du dir im Zoohandel einen sogenannten "Entfilzer" kaufen, da sind Klingen dran, damit geht der Filz ganz gut raus ohne dass du alles wegschneiden musst.

Viele Grüße

Carmen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Carmen ist das so was . Damit schneide ich ihr hinten am Poo die Haare immer mal wieder .

Foto siehe unten

post-103-1406411026,48_thumb.jpg

post-103-1406411026,49_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

So was kann man dafür nehmen. Aber immer schön langsam und vorsichtig...

Viele Grüße

Carmen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Welche Bürste oder Kamm sollte ich bei einem Jack-Russel nehmen ?

Habe schon viele ausprobiert , aber wenn ich nach ca 30min kämmen oder bürsten mit der Hand drüberrubbel fängt mein Luk an zu schneien:???:???:???

mfg staffy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ist es ein Glatthaar- oder Rauhaar Jack Russel?

Auf jeden Fall kannst du es mal mit einem Shedder versuchen, irgendwo hat Sabine (beaglaender) mal ein Bild von einem Shedder eigestellt, ich weiß aber absolut nicht mehr wo....

Der Shedder ist super für kurzhaarige Hunde, ohne den könnte ich nicht mehr leben. Ich kämme meine beiden kurzhaar Hunde nur noch mit dem Teil.

Viele Grüße

Carmen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Carmen,

da hätte ich auch mal ne Frage hierzu. Ich habe einen Riesenschnauzer, der im Winter im sehr langes Fell hat. Jetzt gehen diese Haare ja aus wie der Teufel. Jeden Tag muss ich saugen, weil Millionen von Haaren hier auf den Fliesen liegen. Ich suche einen Kamm oder eine Bürste, die das lose Oberfell wegnimmt. Habe aber noch nirgends was gefunden. Hast Du da einen Typ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Läßt du deinen Riesenschnauzer nicht trimmen? Mit dem rauskämmen der losen Haare wirst du nicht weit kommen, das Haar sitzt ja noch in der Haut nur eben ganz lose.

Was wurde bisher gemacht bei deinem Hund? Ganz wichtig ist, dass er nicht abgeschoren wird, da er sonst weiches Fell bekommt und sich auch sonst die Fellstruktur ändert.

Viele Grüße

Carmen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Bürsten (und Jagen, allgemein)

      Hm, komisch. Meine beiden Hunde hassten das Bürsten. Sie sind beide bei den Vorbesitzern gezwungen worden.   Die falsche Bürste ziept, zu fest aufgedrückt verletzt es die Haut, der Akt alleine ist durchs Zwingen vergiftet.   Mein Opa hat mir früher als kleines Mädchen die Haare mit einem Herrenkamm gebürstet: Er hat daran gezogen und gerissen, es hat wehgetan - er war aber resolut und ich musste da durch. Noch heute habe ich ein Problem beim Frisör mit diesen Kämmen zum Abteilen der Haare und bilde mir ein, dass es ziept. Da half auch ein Bonbon beim Frisör nichts.   Jedenfalls, ich habe das Bürsten geclickert, zunächst nur die Bürste, dann einen angedeuteten Bürstenstrich, dann ein Ansetzen, ein Durchstreichen usw.   Meine Hunde schlafen fast dabei ein. Als ich dieses Jahr noch andere Bürsten gekauft habe, ist es noch angenehmer und sie kommen her, um gebürstet zu werden, sogar an den Stellen, die ich vorher ausgespart habe, weil sie die nicht mochten. Da wird entspannt und sich gegen die Bürste gedrückt.   Dieses Durchsetzen mit so starkem Zwang, dass sich der Hund schon am liebsten verstecken will, ist traurig und unnötig - bei etwas, das gehäuft nötig ist und das man super richtig üben kann.

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Welche Bürsten nehmt ihr

      Hey foris, da mein Charly ziemlich haart wollte ich euch mal fragen welche bürsten ihr für eure hundis benutzt. Ich hoffe ihr könnt mir hilfreiche tipps geben damit ich endlich mehr haare rausbekomme denn bei ihm kann man mit meiner bürste ewig bürsten und es kommt mir vor als wären immernoch genauso viele haare da wie vorher lg charly und marie

      in Junghunde

    • An die Aussiebesitzer: Was für Kämme und Bürsten benutzt ihr für die Fellpflege?

      Da der Hund meiner Tochter so eine emense Wolle hat und wir schon fast alle gängigen Bürste und Kämme, mit mehr oder weniger gutem Resultat, wollte ich euch mal Fragen, was ihr so benutzt. Ich muss dazu sagen, das der Gute auch extrem viel Fell, besonders am Hals und Kragen hat. Sie hat schon benutzt: Den Cote King
      Den Furmi
      Eine normale Drahtbürste für Hunde.
      Div. Kämme
      Kämme mit sich drehenden Zinken.
      Aber der Bub ist ewig am Haaren. Hier noch ein Foto:

      in Hundezubehör

    • Beim Kämmen geziept ausversehen, nun knurrt er

      ich bin grad etwas überfordert. mein rocco hat ja fel,was man doch öfters kämen muss, naja,hab ich eben halt gemacht , dabei hab ich ihn aus vershen ein wenig fest gekämmt wohl oder so, auf jeden fall hat er gefiept, und danach knurte er mich dann ne gute zeit an # sowas kenn ich von meinen 2 früheren hunden nicht, wie reagiere ich da drauf? auch paar minuten später knurte er mich noch an, legte sich abe rgleichzeitg hin und präsntierte mir senen bauch. wie muss ich dieses verhalten interpretieren? Hatte ehrlich gesagt doch ein bisschen respsket in dem moment vor ihm ist ja nun mal auch kein kleiner wuffi. lg

      in Körpersprache & Kommunikation

    • Verhalten beim Bürsten

      Hallo! Mir ist aufgefallen ,dass Sammy sich beim Bürsten immer mit aller Kraft gegen die Bürste lehnt. Heißt das er fühlt sich besonders wohl? Oder ich soll fester drücken ? Oder etwas ganz anderes? LG Sarina

      in Körpersprache & Kommunikation


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.