Jump to content
Hundeforum Der Hund
Achilles2005

Appetitverlust bzw. Mäkeln durch Pupertät?

Empfohlene Beiträge

....Habe es jetzt mal ohne Wasser hingestellt . Geschnuppert hat sie mal aber nix gefressen :(

Ich lasse es mal stehn . Irgendwann bekommt sie Hunger wie ich jetzt auch :D .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Stehen lassen soll man es ja normalerweise nicht heisst es. 5 Min. wenn nix gefressen wird wieder wegstellen. Und dann zur nächsten gewohnten Mahlzeit erst wieder.

Dann hat sie nämlich vielleicht "Angst", dass es nix gibt wenn es nicht gleich gefressen weg, da es ja gleich weggestellt wird.

Irgendwie haben viele Hundebesitzer genau das gleiche Problem. Das zeigt mir irgendwo auch, dass es normal sein muss.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Ich stelle mir gerade die frage ob ich mal veruchen soll das Futter so in den Napf zu machen ....?

Normal bedeck ich den Boden mit Wasser und dann Futter So zum Einweichen . Ob das dann zu hart wird ....?

Warum sollte es zu hart sein?

Du hast doch einen Hund mit gesunden Zähnen, oder? :D

Das Trockenfutter ist dafür ausgerichtet, es ohne Wasser zu geben, also niemals zu hart!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Ich stelle mir gerade die frage ob ich mal veruchen soll das Futter so in den Napf zu machen ....?

Normal bedeck ich den Boden mit Wasser und dann Futter So zum Einweichen . Ob das dann zu hart wird ....?

Warum sollte es zu hart sein?

Du hast doch einen Hund mit gesunden Zähnen' oder? :D

Das Trockenfutter ist dafür ausgerichtet, es ohne Wasser zu geben, also niemals zu hart!

War ja nur so eine Idee weil ich gesagt bekommen habe niemals ohne Wasser . Ein paar Brocken hat sie nun gefuttert und schüssel ist jetzt auch weg . :P :p

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

So ist es richtig. Also denke ich liegt es nicht am Futter sondern daran, dass sie einfach keinen richtigen Hunger hat.

Das "nie ohne Wasser" gilt nur, wenn man das Gefühl hat, dass der Hund sonst nicht genug Wasser zu sich nimmt. Das ist der einzige Grund. Wo hast Du denn das überhaupt her?

Aber deine scheint noch nicht so ein Durchhaltevermögen zu haben wie meiner...echt schlimm. Mal schauen ob er heute abend etwas anrührt. Er bekommt ja noch 2 x täglich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hm das bekomme ich von jedem gesagt oder du wo schon ältere Hunde haben heisst es immer .Das mit Wasser haben wir auch immer gemacht .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja aber das muss nicht unbedingt sein. Viele Hunde mögen es mit Wasser, andere mit etwas Gemüsebrühe ins Wasser dazu, andere wieder ganz ohne, das kommt immer auf die Vorlieben an. Meiner nimmt das Futter mit Wasser gar nicht mehr an, obwohl er es 5 Monate so bekommen hat. Naja, gerade nimmt er es ja gar nicht an leider.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Da, wie schon beschrieben, unsere Shelly ja auch sehr hartnäckig war, hab ich von Heut auf Morgen komplett ungestellt, das heisst, nichts vom alten Futter drunter gemischt, sondern gleich das Neue.

Hat super funktioniert und sie hat es auch gut vertragen.

Ich seh das mit dem Mischen nicht so eng, in der freien Natur können die Hunde auch nicht mal an nem Mäuschen nur knabbern, und dann sich auf den Hasen stürzen, nur weil sie vielleicht drei Tage hintereinander nur Mäuse zu futtern hatten! ;)

Mein Tipp: Futter wechseln, hinstellen, wird es nicht gefressen, wegstellen und bis zur nächsten Mahlzeit warten.

Normalerweise verhungert kein Hund freiwillig, nur weil es ihm nicht schmeckt, es liegt nur an uns, weil wir den Hund nicht "leiden" sehen können.

Ich hab Trockenfutter noch nie eingeweicht, wir haben Hunde und keine zahnlosen Babys!

Ist nicht bös gemeint, aber das Trockenfutter ist ja dazu da, dass es so gefressen wird, und eigentlich auch super gesund für die Zähne!

Shelly hat heute noch Zeiten, wo sie 1 oder 2 Tage nix frisst, weil sie meint, ich zaubere was anderes aus dem Hut.

Ich mach nicht mehr so ein Theater, wenn sie nicht will: Pech gehabt!

Du solltest allerdings vorher beim Tierarzt abklären lassen, ob nicht doch gesundheitliche Gründe für ihre Futterverweigerung vorliegen!

Kopf hoch, das wird wieder, und wie ich sehe, sind schon einige durch diese "Hungerphase" mit ihrem Hund gegangen. :P

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es beruhigt schon sehr, dass es bei fast allen Hunden vorkommt, dann denke ich ist er nicht ernstlich krank oder so.

Aber wenn er am Sa Morgen nichts frisst, dann geht es auf jeden Fall zum Arzt. Der soll mir dann doch sagen was los sein könnte und ob er fit ist.

Wenn die Probe von Pro Pac kommt, werde ich versuchen diese mit dem gewohnten Futter zu vermischen. Ich muss dazu sagen, dass Achilles einen sehr empfindlichen Stoffwechsel hat. Als er mal etwas Royal Canin bei seinem Boxer-Freund ergattert hatte, haben wir 2 Nächte zusammen wach verbracht und gekämpft. Da muss ich also sehr vorsichtig sein.

Bei Eukanuba ganz am Anfang hatte er dann 2 Wochen wirklich Durchfall wie Wasser, war jedoch nicht krank. Es lag nur am Futter. Deswegen war ich eigentlich froh eines gefunden zu haben, das er verträgt, aber gerade...naa, ihr wisst ja.

Das mit dem Wasser habe ich auch nicht gemacht, damit das Futter weich wurde, sondern weil Achilles am Anfang so geschlungen hat, dass er teilweise fast am Ersticken war. Mit dem Wasser ist es dann besser gerutscht. Weich wurde es nie, so schnell wie der Napf leer war (...das waren noch Zeiten... ;-) *lol*).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Aber wenn er am Sa Morgen nichts frisst, dann geht es auf jeden Fall zum Arzt. Der soll mir dann doch sagen was los sein könnte und ob er fit ist.

Ich "teste" das imer an: Frisst sie mal nicht oder schlecht, geb ich ihr ein Leckerlie, was sie gerade so mag, frisst sie das, ist sie nicht krank, sondern "mäkelt" mal wieder!

Wenn sie das aber auch verweigert, schau ich mir das einen Tag an, und dann gehts ab zum Tierarzt!

Wenn dein Hund natürlich etwas empfindlich mit dem Magen reagiert, würde ich am Anfang auch altes mit neuem Futter mischen.

Hast du es schon mal mit Lachsöl probiert?

Ein paar Spritzer wirken da oft schon Wunder!

Lachsöl regt den Stoffwechsel an und bei "schlechten Essern" führt es oft dazu, dass das Futter doch genommen wird!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.