Jump to content

Deine Hunde Community!

über 36.000 Mitglieder

Erstelle in 30 Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich einfach mit Deinem Facebook oder Google account ein.
 

➡️  Hier anmelden

Hundeforum Der Hund
Mark

Jagdtrieb? Klar - aber unter Kontrolle

Empfohlene Beiträge

Ja, ja, der liebe Jagdtrieb mancher Hunde. Bei meinen beiden auch sehr gut ausgebildet, aber zu jeder Situation völlig unter Kontrolle. Sehr hilfreich aus meiner Sicht, der häufige "Wildgeruch", das Annähern bis auf wenige Zentimeter. Ein guter Gehorsam - und dann lässt sich ein Hund auch abrufen, wenn er schon im Begriff ist durchzustarten und die ersten Meter bereits hinter sich gebracht hat.

post-1-1406411006,94_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sehr schönes Bild, Mark! :respekt:

Aber wenn ein Zaun dazwischen ist, hab ich auch kein Problem mit meinen!

Wir haben im Nachbarort ein riesiges Rehgehege, da kann ich mit beiden ohne Leine dran vorbei gehen, die gucken kurz, und das war`s.

Selbst wenn das Wild anfängt zu rennen, interessiert die das nicht!

Aber wehe, da ist kein Zaun, dann geht`s aber los!

Wieso reagieren sie bei dem Gehege nicht und in der Pampa starten beide durch?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Weil die Hunde nicht "blöd" sind ... :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja Mark meine beiden kann ich auch vor den Zaun ablegen kein Thema. War zum üben mit den beiden in einem Wildpark.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

cimg0311cols2.jpg1000707cols2.jpg

cimg0299_462.jpg

cimg0319cols2.jpg

Meine Hunde sind angeleint, weil hier kein Zaun war und ich war schon sehr zufrieden, dass die Leine locker hing.Diese Rehe und Wildschwine bewegten sich in aller Gemütlichkeit und waren dadurch eigentlich recht uninteressant, das Wild, welches im Hintergrund hin und herlief, war da schon weitaus interessanter für Jule......Olli reicht es, wenn er hier und da ne tolle Spur in die Nase bekommt ;).....aber natürlich wurden beide Rassen auch seit Generationen gerade dafür gezielt gezüchtet....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Schöne Fotos und tolle Übungen.

Wildgeruch interessiert Sherlock überhaupt nicht, es ist die Bewegung, die reizt zu verfolgen. Wie bei Katzen. Bleibt das Tier stehen, möchte man dringend abgerufen werden...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn ich einen Ball in der Tasche habe, kann alles an Rex vorbeilaufen, es interessiert ihn nicht.

Trixi kann ich dank Schleppleinentraining und Clicker auch wieder auf mich konzentrieren. Allerdings bin ich mir nicht sicher, wie es bei ihr ohne Leine aussieht. Habe leider keine Möglichkeit, dies zu trainieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wie gesagt wir haben drei Hunde und Ella aus dem Tierheim hat einen Jagdtrieb, der nicht zu bremsen ist. Im Haus, auf der Straße überhaupt kein Problem. Unangeleint allerhöchstens 2 Schritte entfernt und ständig auf der Hut, wer sieht den Vogel, Hasen, Reh, Eichhörnchen zuerst, auch kein Problem - aber alles was weiter entfernt ist, bzw. wenn sie es eher sieht als ich - eine Katastrophe.

Haben es mehrmals probiert - Ella riecht, sieht oder hört etwas und sie ist weg! Können Sie aus diesem Grund leider nicht mehr frei laufen lassen, da auch schon Abmahnung vom Förster gekommen ist. Um ihrem Lauftrieb einigermaßen gerecht zu werden, fahre ich jeden Tag mit ihr ca. 5 - 6 km Fahrrad, ca. 3 km an der kurzen Leine, da sie nur laufen will - sie zieht mich meistens, da ich nicht so schnell treten kann, danach an einer 6 m Flexileine, damit sie wenigstens einen Anflug von Freiheit hat. Pro Monat Verbrauch von 1 Satz Bremsklötzen, mehrere gekonnte Fahrradstürze!

Spazieren gehen bei Fuß ist auch kein Problem, aber da wir wie gesagt drei Hunde haben, der Briard gehorcht und kann frei laufen, unser Neufi-Welpe hört auch schon einigermaßen, tut mir Ella immer leid, wenn sie nur bei Fuß gehen kann, deshalb habe ich zum spazieren gehen eine 6 m Flexileine, abe sobald sie an dieser Leine ist, zieht sie wie eine Wilde und das egal wie lang der Spaziergang ist.

Wenn mir irgendjemand sagen kann, wie man Ella und mir helfen kann, ich wäre wirklich dankbar.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bevor Karl hierzu einen Rat gibt, will ich heut mal schneller sein:

Schmeiss die Flex weg! :D

Soll nicht bös gemeint sein, aber an der Flex lernt dein Hund, erst Recht zu ziehen!

Probier es mit einer Schleppleine, du kannst mit deinem Hund arbeiten, und in brenzligen Situationen kann sie nicht ausbüxen, du kannst sie "einfangen"!

Versuche auch, dich auf dem Spaziergang interessanter zu machen, als Reh, Hase oder sonstwas.

Geh gemeinsam mit deinem Hund auf Jagdt!

Ich "finde" unterwegs immer ganz leckere Sachen, wie Frolic-Bröckchen, Wurststückchen und das Hightlight ist, wenn ich "fündig" geworden bin, und eine Dose Katzenfutter als Jagdtbeute mit meinen beiden teile!

Ich habe auch einen kleinen Jäger an der Leine, arbeite mit ihr seit 3 Monaten gezielt an der Schleppleine, die ich mittlerweile schleifen lassen kann, da Shelly immer auf der Hut ist, was ich denn mal wieder Leckeres in nem Mauseloch finde.

Ich buddele mit meinen auch gemeinsam nach Mäusen!

Wir sind dann alle drei oft erstaunt, wie schnell sich doch so ein Mäuschen verstecken kann!

Ich denke mal, Karl wird dir hier noch Hilfen geben, wo wir alle von profitieren! :respekt:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Weil die Hunde nicht "blöd" sind ... :)

Die beste Antwort des Jahres :D

Kenay und Jagdtrieb?

Nun ja,da Katzen ja immer die blöde Angewohnheit haben wegzulaufen sobald sie einen Hund sehen,rast Kenay natürlich hinterher(wenn ich nichts sage,oder die Katze zu spät bemerke).

Wir trafen einmal eine Katze die nicht weglief,und was machte Kenay?

Er legte sich vor ihr hin und jaulte und wollte sie animieren zum Spielen!

Diese Tage bin ich mit Hund und Kind durch Feld und Wiese,in ca.100 Metern entfernung liefen Rehe,Kenay guckte,drehte sich zu mir um,ich hab ihn nur warnend angesehen,und das wars........

Er läuft auch immer mit Begeisterung durch Felder,er weiss genau irgendwo sind Fasane,sobald er welche hochgescheucht hat kommt er auch sofort wieder.

Ich bin mir allerdings auch sicher das er niemals ein Reh oder Hasen töten würde,fragt mich nicht warum,ich bin mir halt sicher!

Gruß

Birgit

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.