Jump to content
Hundeforum Der Hund
welpenmama

Radfahren mit dem Hund???

Empfohlene Beiträge

Hallo Ihr lieben

Mal wieder was wissen will von Euch .

Ab wann kann man mit einem Hund Radfahren ?

Ich würde das so gerne tun ( Leica ist noch zu Jung Denke ich ) .

Im nächsten Sommer werde ich das mal versuchen dann ist sie 1

Jahr .

Ich habe zwar mal ein Rad genommen aber geschoben und leica neben her laufen lassen . Richtig Fahren denk ich muss man in kleinen schritten Anfangen .Und dann denke ich ein Hund muss auch richtig Beifuss können sonst schmeisst sie mich ja vom Rad

Oder Liege ich da so falsch ?

Mich würde nur Interessieren wie ihr das macht oder ob ihr es macht ... Und wie .Und ab wann ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mit Kenay fahren wir am Rad seit dem er 1 Jahr alt ist,vorher auf keinen Fall.

Und wenn wir fahren,ruhiges Tempo.

Sobald wir von Straßen entfernt sind mache ich ihn auch von der Leine ab,dann schieb ich auch mal Streckenweise,damit Kenay nicht die ganze Zeit rennen muß.

Fahrradlaufen brauchten wir nicht zu üben,er läuft so gut am Rad als wenn er es immer gemacht hätte,reagiert wunderbar auf die Leine beim Links oder Rechtsfahren.

Gruß

Birgit

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also, ich hab folgendes gelesen: Ab ca. 7 Monaten kann man anfangen den Hund neben dem Fahrrad TRABEN nicht galloppieren zu lassen aber auch noch nicht mehr als 5-7 Min. Dies gaaanz langsam steigern, z.B mit 8 Monaten dann 10 Min., mit 12 Monaten 20 - 30 Min. usw. Mit dem richtigen Rennen würde ich ab ca. 1 1/2 Jahren anfangen. Aber auch nicht übertreiben.

Achilles läuft auch schon bis 4/5 km am Fahrrad aber langsam (muss ihn immer bremsen) und es hat ihm nicht geschadet. Er ist jedoch mehr dafür ausgelegt vom gelenklichen her.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

So ab 1 Jahr kann man langsam anfangen, das Laufen am Rad zu trainieren. Bei sehr großen Rassen sollte man noch länger warten. Will man richtig auf Kondition gehen, um lange Strecken mit dem Hund zu fahren, wäre es auch besser, ihn auf HD und ähnliches untersuchen zu lassen.

Den Hund ans Rad gewöhnen, es schieben - so wie du es bereits beschrieben hast - kannst du schon machen. Dein Hund sollte unbedingt eine sehr gute Leinenführigkeit haben und die Signale "STOP" und "WEITER" beherrschen. Diese Signale kannst du jetzt schon trainieren, während du das Rad schiebst.

Ich finde es nicht ganz ungefährlich, mit dem Hund an der Leine Rad zu fahren, bin selber schon schlimm über Kopf gegangen, weil ein nicht angeleinter Hund uns dazwischen lief. Damit muss man leider rechnen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich selber habe auch schon gesehn wie ein Hund ,weil er nicht wuste was er machen soll in ein anderes Rad gelaufen ist .

Wir haben so schöne Wander wege . Ich Liebe das Radfahren sehr , deshalb würde ich es auch gerne mit Leica machen .Allerdings wenn ich andere Beobachte :Oo:Oo Komme ich schon in Gedanken .

Denke auch wenn ein Hund schon an der Leine Zieht oder nicht hört kann es schlimme folgen haben .

Auf HD will ich untersuchen lassen finde ich wichtig .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich finde es sehr wichtig, daß man hier zugunsten der Knochen, Sehnen. Bänder, wie bei Agility auch, unbedingt Geduld hat.

Wie oben beschrieben, kann man ab einem Jahr sicher mal schieben/gewöhnen und mal eine Minirunde (5 Minuten) im langsamen, gleichmäßigen Trab gehen, um dem Hund Spaß und Appetit aufs Radfahren zu machen. Ein positives Heranführen einfach mit Einführung der Begriffe etc.

Ganz wichtig ist, daß der Hund am Rad in der Regel rechts geführt wird, also nicht bei Fuß. Man selbst ist dann der Puffer zwischen Verkehr und dem Hund. Ich habe das Kommando "am Rad" eingeführt, auf das er so reagiert wie auf "Fuß".

Richtig einsteigen in ein Aufbautraining würde ich aber wirklich erst ab 1,5 Jahren. Und dann immer leicht steigern.

Bei HD-Hunden ist es übrigens schon gut, am Rad zu gehen, aber sie sollten wohl langsamer und nur auf weichem Waldboden laufen.

Zusätzlich hat es sich aus meiner Sicht als hilfreich erwiesen, "links" und "rechts" als Begriff zu konditionieren, da man dann schon ankündigen kann, wenn abgebogen wird. Ich nutze es auch, um ihn auf eine Seite zu dirigieren, um Sitz auf Entfernung zu machen; oder wenn Menschen auf Feldwegen entgegen kommen, daß ich auch da mit dem Rad immer dazwischen bin. Einfach als Sicherheitsmaßnahme.

Interessant fand ich, daß Sherlock sich viel besser vom Rad aus steuern läßt, seit wir Agility machen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es gibt doch extra Geschirre fürs Fahrradfahren.

Hat jemand so was oder Erfahrung damit gemacht?

Hab so was im Internet gesehen, ist relativ teuer und deshalb würden mich Erfahrungen damit interessieren!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • mein Hund schnappt nach mir beim Radfahren

      Hallo, ich brauche mal einen Rat. Wir haben 14 Monate alter Riesenschnauzerrüden. Langsam fangen wir an ,ihn ans Radfahren zu gewöhnen. Nie mehr als 2 km am Anfang. Bei meinem Mann macht er das prima, aber bei mir schnappt er beim Fahren nach meinen Beinen oder beisst in die Leine.Ich steige dann ab und schimpfe mit ihm und packe ihn an seinem Bart wie man es mir in der Hundeschule bei Fehlverhalten gezeigt hat. Das macht er selbst dann,wenn er in den Feldern frei laufen darf. Das kümmert i

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Radfahren mit zwei Hunden

      Hallo zusammen, nachdem meine Mädchen nun beide gut am Fahrrad laufen, bzw. ich herausgefunden habe, wie auch Abby endlich gut läuft möchte ich mit beiden gemeinsam fahren. Problem dabei: Abby zieht rechts schräg neben dem Vorderrad, wir nutzen dazu eine Art Joggerleine, die ich mir umschnalle. (Ziel ist, dass Abby vorne läuft, aber dazu hat sie das mit Rechts und Links noch nicht sicher genug drauf ) Selma schnalle ich mir bisher allein auch um, sie läuft rechts neben dem Hinterrad. B

      in Hunderudel

    • Welche Kommandos beim Radfahren?

      Hallo, ich weiß, ich nerve mit meinen Fragen :-)... Fahre mit unserer Maus jetzt fast täglich zum feld mit dem Rad. Das klappt soweit auch ganz gut,also für ihre Verhältnisse gut. Sie hat ein Halti ums Maul,weil sie sonst garnicht zu händeln wäre und das andere der Leine ist am Geschirr fest gemacht. Sie läuft rechte neben dem Rad. Da sie grundsätzlich andere Hunde snpringt und bellt muss ich immer sehr voraus schauend fahren und anhalten wenn ich etwas "derartiges" nähert. Jetzt habe ich geles

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Radfahren und Zwicken in das Hosenbein

      Ich fahre mit Paula täglich Rad. Sie liebt es, wenn sie das Geschirr ankriegt und sie zieht die ersten Meter mit Begeisterung. Dabei jault sie wie ein kleiner Husky . Wenn wir im Feld sind, leine ich sie ab. Dann passiert es, dass sie mir an das rechte Hosenbein geht und kurz zwickt. Das ist nicht bös von ihr gemeint, sie macht das ganz vorsichtig, auch wenn ich mit Rock fahre. Sie ist dabei immer sehr aufgeregt. Schimpfen nutzt nichts, wenn ich sie an die Leine nehme, hört das sofort auf. P

      in Körpersprache & Kommunikation

    • Radfahren mit dem Hund: Tipps bitte

      Guten Tag , Ich bin gerade 5 km mit meinem Husky Rad gefahren (er ist nebenbei gelaufen!!) Eigentlich machen wir ja Bikejöring aber ich will auch dass er nebenbei rennt Also hab ich es einfach mal versucht (ohne es vorher geübt zu haben,also das 1.Mal) Ich bin soooo stolz auf ihn,er ist die ganze Zeit neben mir gelaufen (nie weggezogen oder vorgelaufen). Jetzt schläft er . Ich bin (Gottseidank) keiner Katze begegnet,denn dann wär er weg gewesen So hier fängt mein Problem an:

      in Spiele für Hunde & Hundesport

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.