Jump to content
Hundeforum Der Hund
Lydi

Die erste Läufigkeit???

Empfohlene Beiträge

:???

Ich glaube nun ist es soweit, Amba bekommt ihre erste Hitze! Hier im Forum habe ich ja mal gefragt, woran man das erkennt, was man dann macht und so weiter!

Nun schwillen ihre Genitalien an, sie ist sehr nervös und benimmt sich irgendwie komisch! :???

Worauf muss ich nun achten? Außer das sie nicht mit Rüden kuschelt! :knuddel

Ich musste meinem Mann bei der Frage Sterilisation oder nicht versprechen, dass sie nicht schwanger wird! Und mit 8 Monaten fände ich das auch etwas früh!

Trotzdem bin ich nicht der Meinung meines Mannes, dass man Hündinnen sofort sterilisieren sollte!

So ihr Besitzer aller Hündinnen, her mit den Tipps!!! ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)
Trotzdem bin ich nicht der Meinung meines Mannes, dass man Hündinnen sofort sterilisieren sollte!

WARUM ist dein Mann dieser Meinung? ?!?

Auch wenn ihr Geschlechtsteil anschwillt, kann es noch eine Weile bis zur ersten Blutung dauern.

Da ist es wie bei uns Frauen: Die einen mehr, die anderen weniger! ;)

Normalerweise halten Hunde sich selbst sehr sauber, es wird also kein Chaos geben.

Wenn sie längere Zeit gelegen hat und dann aufsteht, werden ein paar Tropfen kommen.

Die Blutung dauert bis zu drei Wochen.

Wenn du merkst, dass sie bei anderen Hundebegnungen stehen bleibt, und den Schwanz zur Seite stellt, ist höchste Alarmstufe, dann ist sie in der sogenannten Standhitze, das heisst, dann ist sie "bereit" und kann schwanger werden! :o

Lass sie in der Zeit nicht von der Leine, denn Tiere sind von dem Gedanken des Nachwuchses wie besessen.

Es könnte sein, auch wenn sie bisher gut gehört hat, dass sie sich auf und davon macht, einen Herren ihrer Wahl zu suchen! :Oo

Sie wird vielleicht auch etwas zickig in der Zeit, oder aber sehr schmusebedürftig.

Das geht aber alles wieder vorbei, und bis jetzt hat noch jeder Hündinnenbesitzer diese Zeit gemeistert! =)

In ganz seltenen Fällen haben die Hündinnen so damit zu kämpfen, sind fast krank während der Hitze, dass es in diesem Fall schon Sinn macht, sie zu sterilisieren, ansonsten sehe ich dafür keinen Grund, wenn nicht andere medizinische Sachen vorliegen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

auch Ricka ist nicht sterilisiert. Sie und vor allem wir haben kein Problem damit. In der Wohnung trägt sie Schutzhöschen und während der Standhitze darf sie nicht von der Leine. Während der übrigen Zeit läßt sie so wie so keinen Rüden an sich heran.

Nur das mit dem schmusen stimmt, je mehr desto besser, aber ansonsten kein Problem. Man darf aber auch kein Problem daraus machen.

LG Birgit und Ricka

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Hallo!

Ähm.. ich sprecht bestimmt alle (speziell Lydi) von Kastration, oder?

LG,

Karl

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

auch hallo..

Ist nicht bei Hündinnen Sterilisation und bei Rüden Kastration?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo!

Nein. Hündinnen und Rüden können sowohl sterilisiert, wie auch kastriert werden.

Such mal im Forum.. da habe ich mal einen Beitrag geschrieben.. find den wieder nicht..

LG,

Karl

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Na du fetzt, wie soll ich den denn finden?????????????

Da werd ich mal stöbern.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hab es in der "Fremdwörterliste" gefunden.

Wann wird denn was gemacht?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Lydi,

meine Kela hatte vor 2Mon auch ihre erste Hitze, ich habe es daran gemerkt als Vulva angeschwollen war, kurze Zeit hatte sie dann ihre Blutung, habe gottseidank nicht viel davon gemerkt.

Danach war sie im Garten nicht mehr zuhalten, bei jeden Gelegenheit war sie ab über Zaun verschwunden, musste sie dann an der Laufleine binden, nach drei Wochen war Kela wieder die Alte.

Von Sterilisation halte ich persönlich nichts, Kela bekommt im März eine 3Mon Spritze wozu uns unsere Tierarzt geraten hat.

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo!

Warum wird sie abgespritzt? Es handelt sich hierbei um eine chemische Keule, die die Hündin hormonell gesehen völlig aus dem Rythmus bringt.

Bei der Hündin sollte man zumindest wissen, dass die Wahrscheinlichkeit an Gesäuge- sowie an Gebärmuttertumoren zu erkranken, bei einer Kastration nach der ersten Läufigkeit um 75% gegenüber unkastrierten Hündinen sinkt. Bereits nach der zweiten Läufigkeit ist das Risiko nur noch unerheblich niedriger.

Das nur zur Information. Eine Hündin abspritzen, warum tut man das? Doch nur um sich die Unannehmlichkeiten der Läufigkeit zu ersparen, oder?

Bitte nicht falsch verstehen. Ich bin kein Freund der Kastration und meine junge Hündin wird auch nicht kastriert werden, obwohl mir der Hund in der Arbeit dann regelmässig ausfällt. Aber ich bin mir zumindest bewusst, dass ich hier ein Risiko eingehe.

LG,

Karl

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.