Jump to content
Hundeforum Der Hund
Lydi

Die erste Läufigkeit???

Empfohlene Beiträge

Evtl. könnte eine Scheinträchtigkeit vorliegen.

Zur Vorsicht würde ich zum Tierarzt gehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

unsere Mira ist 8 Monate und hat ihre Hitze jatzt seit einer Woche. Am Anfang ist mir nur aufgefallen, daß ihre Vulva immer dicker wurde. Ungefair 2 Tage später fing sie leicht an zu bluten. Da sie es sich nicht abgeleckt hat, habe ich ihr ein Höschen mit Slipeinlagen angezogen. Heute eine Woche später, ist sie soweit daß sie die Slipeinlagen auffrißt (lecker). Ich habe jetzt das Höschen weggelassen und sie leckt inzwischen das Blut ab.

In ihrem Verhalten ist sie sehr aufdringlich geworden, sie streckt mir ständig ihren Hintern entgegen un schiebt ihre Rute zur Seite. Beim spazieren gehen markiert sie wie ein Rüde alle Paar Meter. Appetiet hat sie jedoch wie immer. Mir ist aber auch aufgefallen das sie mit ihrer Decke und ihrem Kissen ständig rumräumt. Ich bin froh wenn die drei Wochen um sind und sie wieder die alte ist.

Wenn sich noch mehr Veränderungen kommen, werde ich es euch berichten.:schwert

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Dieses Mal habe ich es auch direkt mitbekommen, dass Sam ihre Hitze hat. Bei der ersten haben wir sie ja erst mal auf Blasenentzündung behandelt, weil sie andauernd überall Pippi gemacht hat.

Bei all dem dicken Wuschelfell des Neufis sieht man ja nicht allzuviel und man muss wirklich suchen, ob was blutet oder angeschwollen ist.

Das einzige was extrem auffällt, ist das unsere Ella (kastrierte Mischlingshündin) ständig bei Sam aufreitet.

Balou hingegen (auch kastriert) ist völlig desinteressiert.

LG Angelika mit Sam, Balou und Ella

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallöle,

gerade hat Lilli den Zahnwechsel hinter sich. Und nun schon die 1. Hitze?(seit heute)

Lilli ist gerade mal ca. 7 Monate. Ist das normal?

Nun verstehe ich auch dass sie für 2 Tage ungewöhnlich ruhig und schläfrig war.

Heute schaut sie mich nur hilfesuchend an und ist äußerst schmusig. Nochmal für mich: Ab wann beginnt die Standhitze? Ab wann wird die Lilli gefährlich?

Unsichere Grüße

L.A.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ab dem 9./10. Tag ist höchste Vorsicht, da wird sie sich wahrscheinlich jedem dahergelaufenen Jung an den Hals werfen wollen! ;)

Also, immer schön an der Leine halten und am besten mal ne Zeit einsame Runden drehen! ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das kann schon gut sein, dass sie bereits das erste Mal läufig ist!

Ich würde allerdings ab sofort ein Auge auf sie haben...so 100%ig genau lassen sich die Stehtage nämlich nicht festlegen!

Dann drück ich mal die Daumen, dass die Rüden jetzt nicht Schlange stehen bei dir!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Lydi und Amba,

wenn Dein Mann der Ansicht ist, eine Hündin in diesem Alter kastrieren zu lassen, dann frag ihn doch mal, ob er seine 11 oder 12-jährige Tochter auch sterilisieren lassen würde, damit sie im Zweifel nicht schwanger wird. Deine Amba ist noch nicht einmal erwachsen, der Hormonhaushalt ist längst nicht ausgereift bei der ersten Hitze!! Ich habe über mehrere Jahre eine Hündin und einen Rüden im selben Haushalt gehabt und bis auf einmal ist nie etwas passiert, weil die Hunde besonders in der sogenannten Stehtagen "getrennt von Tisch und Bett" wurden. Die Stehtage sind dann, wenn Deine Hündin ihre Rute zur Seite legt, wenn ein Rüde an sie ran will, meist irgendwo zwischen dem 9. und 13. Tag. Es kann aber auch früher oder später sein. Meine Hündin z.B. hat meinen Rüden einmal noch am 18. Tag draufgelassen, als ich längst nicht mehr damit gerechnet hatte. Da half dann leider nur noch die "Spritze danach". Aber bis auf diese eine Ausnahme hat es immer gut geklappt bei uns, weil ich höllisch aufgepasst habe. Also überleg Dir gut, ob Du die Hündin wirklich kastrieren lassen willst, es ist ein ziemlicher Eingriff in den Hormonhaushalt, vor allem, WEIL Deine Hündin noch so jung ist.

Viele Grüße aus Mec-Pom

Sabine mit Jade und Chiumbo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

ich habe eine Schäfer-Mix-Hündin (müsste jetzt gut 12 Monat alt sein)

die bislang noch nicht läufig war. Alle Hündinnen um mich herum haben längst vor ihrem ersten Geburtstag damit "losgelegt" egal welche Rasse.

Unsere Meggie hatte keine besonders schöne Kindheit (Tierschützer holten sie mit 4-5 Monaten krank und fast verhungert aus einem "Tierheim" am Rande von Polen; wenige Wochen später haben wir sie dann von der Welpennothilfe übernommen). Der Tierarzt sagt, Hunde die in ihrer Welpenzeit krank waren werden häufig später geschlechtsreif - er tippt bei unserer Maus mal so auf 13 bis 14 Monate bis zur ersten Läufigkeit.

Habt Ihr Erfahrungen mit Hündinnen die nicht so früh heiss wurden?

Was ist alles "ganz normal" und haben spätreife Hündinnen mit mehr (oder weniger)Problemen zu rechnen als frühreife - oder ist das egal?

Ich selbst hab ja nix dagegen, wenn meine Maus sich noch etwas Zeit lässt... ;)

Viele Grüße

Rike.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo zusammen,

seit zwei Tagen ist Arwen nun auch Läufig.

Jetzt habe ich prompt eine Frage.

Bei uns leben ja außer Arwen noch mein kastrierter Rüde Festo und der intakte Rüde meines Lebensgefährten im Haus.

Karlos bekommt jetzt bereits Mönchspfeffer zugefüttert.

Wie macht ihr das mit gemischten Rudeln?

Trennt ihr in der Standhitze oder ist euer Rudel so gefestigt, dass euer Rüde sich nicht trauen würde die Hündin zu decken???

Wie macht ihr das ?

Gruß,

Caro

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also mein Rüde ist ja nun kastriert daher habe ich da keine Probleme!

Aber Büdi befindet sich derzeit auch in der Standhitze und wir treffen uns ja regelmäßig mit Birgit und dem "geilen" Killer...die beiden werden auch nicht eine Sekunde aus den Augen gelassen...

Ich kann mir eigentlich nur schwer vorstellen, dass jemand freiwillig das Risiko eingeht eine läufige Hündin und einen unkastrierten Rüden aus den Augen zu lassen...ob in solchen Fällen die Erziehung wirklich über den Trieb siegen kann?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Appetit nach Läufigkeit

      Hallo liebes Forum,   unser Mädchen war mit 12 Monaten das erste Mal läufig. Das ist nun seit 4 Wochen vorbei. Seit Ende der Läufigkeit hat sie keinen Hunger mehr. Sie geht zum Napf, schnuppert, schaut mich Ungläubig an und geht wieder. Wenn ich Glück habe knabbert sie ein bisschen dran. Ich hab schon eine neue Sorte probiert, gebe ihr teils Banane, Katzenfutter oder Hüttenkäse dazu, damit sie überhaupt was nimmt. Sie ist sowieso recht dünn und so langsam frage ich mich, wann der Appet

      in Junghunde

    • Wann Läufigkeit?

      Hallo liebes Forum,   unser ca. 45 cm großes, 8 Monate altes Mischlingsmädchen pinkelt seit einigen Wochen gefühlt alle 10 Meter und schnüffelt ausgiebigst an jedem Pfotenabdruck.. kann man daraus schließen, wann es nun zur ersten Läufigkeit kommt?   Danke! Caro

      in Junghunde

    • Erste Läufigkeit vorbei - Rüde will Hündin immer noch besteigen

      Hallo zusammen!   Folgendes Problem: unsere 9 Monate alte Hündin hat allem Anschein nach ihre erste Läufigkeit hinter sich (es sind seit ungefährem Beginn 7-8 Wochen vergangen). Da wir einen unkastrierten Rüden haben, ist dieser über diese Zeitspanne „im Urlaub“ bei unseren Eltern gewesen. Das kannte er bereits.  Alle anderen Rüden, die wir nun getroffen haben, reagieren nicht mehr stark auf die kleine Hündin. Nur unser unkastrierter Rüde dreht noch immer durch und möchte sie best

      in Hunderudel

    • Läufigkeit

      Madame wird erwachsen und ist in ihrer ersten Läufigkeit. Dürfte jetzt der dritte oder vierte Tag sein. Gibt es Indizien anhand dessen man die einzelnen Phasen voneinander abgrenzen und/oder die "gefährlichen" Tage eingrenzen kann? 

      in Gesundheit

    • Läufigkeit - Wie lange aufnahmefähig?

      Hallo zusammen,   wir hatten heute vormittag ein Erlebnis, was mich zur oben genannten Fragen geführt hat.   Und zwar war meine Hündin vor kurzem läufig, der erste Tag, an dem wir es gemerkt haben war der 12.12.2016. Seit Heiligabend wurde der Ausfluss dünner/wässrig, wir sind nur noch an entlegenen Stellen spazieren gegangen und haben auch keinen getroffen. Erst an Silvester kam die nächste Rüdenbegegnung, da ist mein sonst so liebes Mädel völlig explodiert, als der Herr der

      in Gesundheit

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.