Jump to content
Hundeforum Der Hund
Tanja2201

Hundebegegnung verweigern?

Empfohlene Beiträge

Hallo,

wir waren Gestern schön spazieren, man muß das Wetter ja ausnutzen,

wer weiß wie lange es noch so ist. :(

Butsch lief Frei und hat sich schön ausgetobt, als wir dann wieder nach Hause wollten haben wir ihn angeleint.

Wir gingen einen Weg entlang wo re. & li. Häuser waren, am anderen Ende kam grade eine ältere Frau mit ihrem 6 Monate alten Labbi, ich bin ihr schonmal morgens begegnet, es scheint ein lieber zu sein, aber er durfte nicht bei Butsch schnüffeln.

Naja, nun sah diese Frau uns und blieb dort stehen, als sie merkte das wir nicht in eins der Häuser gingen sagte sie zu ihrem Hund "komm, dann gehen wir eben woanders lang"

ich fand das richtig schade, mir scheint als wolle sie nicht das ihr Hund mit anderen Hunden Kontakt hat.

Ist es denn nicht grade bei jungen Hunden wichtig das sie mit anderen Hunden Kontakt haben?

Sie kann doch nicht jedesmal einen anderen Weg wählen wenn ihr ein Hund entgegen kommt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Tanja!

Du schreibst von einer *älteren Frau*.

Könnte es nicht sein, dass die Dame einfach Angst hat, ihren Wauzi bei Hundebegegnungen nicht unter Kontrolle zu bekommen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Tanja

So leid es mir tut: vielleicht hat sie Angst vor Butsch gehabt, der für Laien einfach noch zu sehr nach "Diesen bösen Beißmaschinen" aussieht.

Ich hab hier in der Umgebung eine Frau mit einem JRT, eine Hündin. Beim ersten Treffen sagte ich, meiner hat kein Problem mit Hündinnen, sie meinte aber, ihre hat ein Problem mit schwarzen Hunden.

Neuerdings dreht diese Frau schon von weitem um, wenn sie uns sieht, und ich komm mir immer etwas wie eine Aussätzige vor. Aber wenn sie meint, es geht nicht anders: wer bin ich, dass ich ihr da reinrede.

Vielleicht trefft ihr euch mal irgendwo wo mehr Platz ist, und dann kanst du ihr zeigen, dass Butsch echt kein "killer" ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Tanja,

ich muss gerade an das andere Thema denken...mit den Hundebegegnungen an der Leine.

Du hattest Butsch doch an der Leine, die Dame auch, oder?

Vielleicht dachte sie das selbe auch über Euch. Das Du keinen Hundekontakt haben möchtest. Sprich sie doch beim nächsten Mal einfach darauf an.

Viele liebe Grüße Muck und Pepples

e015.gif

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hunde müssen nicht mit jedem kontakten. Es gibt viele Menschen, die lassen ihre Hunde nur mit anderen zusammen, wenn sie ganz genau wissen, dass die okay sind.

Jemandem zu vertrauen, der sagt "meiner tut nix" ist ein Lotteriespiel... Ich wähle meine Hundekontakte zu Sherlock auch aus und entscheide manchmal ganz spontan, nö, der nicht. Und an der Leine NIEMALS.

Es kann aber wirklich gut sein, dass Du Opfer eines Vorurteils geworden bist. Die werden wir wohl auch nie ausrotten... leider...

LG Anja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sie hat einen schwarzen Labbi, und bei unserer ersten Begegnung hab ich auch ganz kurz mit ihr geredet, sie schien mir sehr unsicher mit ihrem Hund, bin ich ja auch wenn ich andere Hunde sehe, dann bin ich vorsichtig und schau erstmal was macht das Herrchen.

Wir sind ganz normal da langspaziert, als sie stehen blieb hab ich sogar noch ein wenig platz gemacht damit sie locker an uns vorbei konnte ohne das die Hunde sich in die quere kommen.

Ich fand es nur schade für den Hund.

Wenn ich sie nochmal sehe werd ich sie mal fragen.

Ich kam mir nur so doof vor das da jemand lieber anders wo lang geht, weiß auch nicht wieso.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hmm. Vielleicht humpelt der auch grad und darf nicht spielen... Können ja auch mal zwingende Gründe sein, wenn kein Kontakt erwünscht ist.

Oder sie war selbst nicht gut drauf, Kreuzweh z.B. und wusste vielleicht, dass ihrer an ihr rumzerrt beim Vorbeigehen. Das kann mit Ischias sehr schmerzhaft sein ;) .

Denk nicht gleich das Schlimmste.

LG Anja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Stimmt,

an sowas hab ich garnicht gedacht.

Werd einfach mal schauen wie die nächste Begegnung ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Warum aergert dich das? Das war doch eine gute Gelegenheit deinem Butch bei zu bringen das er ebenfalls nicht zu jedem Hund rennen muss.

Hunde nicht zu treffen und dabei ordentlich und ansprechbar an der Leine zu bleiben finde ich fast wichtiger als das eigentliche Treffen zwischen Hunden.

Denn sein ganzes Leben lang werdet ihr solche Situationen immer wieder haben. Du willst doch kein Hundefixiertes Leinenmonster, das dir jedes Mal den Arm ausreisst, weil am Horizont ein moeglicher Spielkamerad aufgetaucht ist, der mit jedem Hund spielen wuerde aber ueberhaupt keinen Bock auf dich hat?

Spielen mit anderen Hunden finde ich fuer Welpen wichtig, allerdings finde ich es viel wichtiger das der Welpe lernt sich mit mir auseinander setzen zu wollen, mit mir Spielen zu wollen und das er nicht zu jedem Hund hinrennen muss und darf.

Ausserdem gibt es nunmal viele Leute und Hunde die keinen Bock auf andere Hunde haben und darueber gibts auch genug Threads hier. Das sollte man akzeptieren und sich und seinen Hund bei Zeiten dran gewoehnen.

Ist nicht boese gemeint :kuss: Sind nur meine Gedanken dazu.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ganz einfach ein Benutzerkonto

Du musst ein Benutzerkonto haben, um Beiträge verfassen zu können

Registrieren

Deine Hunde Community

Benutzerkonto erstellen

Du hast ein Benutzerkonto?

Melde Dich an

Anmelden

×
×
  • Neu erstellen...