Jump to content
Hundeforum Der Hund
gast

"Gefährliche Hunderassen" von Liste in MV gestrichen

Empfohlene Beiträge

HIer kann man nachlesen wie die einzelnen der Hundeverordnungen in den Bundesländern sind:

Hundeverordnungen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Ähm Ricky?

Wir sind hier nicht mehr die einzigen, die in Meck/Pomm wohnen. Hast Du da nicht jemand, ähm.., vergessen?

Wie? was? Wen hab ich vergessen???

Ich weiß auch nicht, wonach die gegangen sind. Vielleicht haben die sich an die anderen Länder gehalten. Keine Ahnung.

Ich denke aber auch ein bißchen, dass es in Mecklenburg daran liegt, dass es hier kaum große Städte gibt im Verhältnis zur Größe von MV. In anderen Ländern sind Großstädte dicht an dicht, da passiert sicherlich auch mehr. Hier auf den Dörfern gibt es sicherlich auch nicht viele, die solche Hunderassen haben. Dafür gibt es bei uns sicherlich auch viel mehr Schäferhunde oder so. Gerade bei denen vom "alten Schlag". Verstehst, was ich meine? Bissl kompliziert ausgedrückt von mir. :redface

@Caren: Da haben die das für MV aber noch nicht aktualisiert! ;) Also nicht wundern...

D.h. als es stehen "nur" noch:

1. American Pitbull Terrier,

2. American Staffordshire Terrier,

3. Staffordshire Bull Terrier,

4. Bull Terrier

auf unserer Liste

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja, das könnte wohl sein, mit den Schäferhunden etc.

Ich bin mir eh nicht sicher was ich von den "gefährlichen Hunden" halten soll.

Auf der einen Seite seh ich das so, wie wohl die meisten, dass sowas immer am Halter liegt.

Auf der anderen Seite ist es eigenartig, dass es immer dieselben Rassen sind die auffallen mit schlimmen Geschichten.

Was widerrum auch an der Presse liegen könnte...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Auf der anderen Seite ist es eigenartig, dass es immer dieselben Rassen sind die auffallen mit schlimmen Geschichten.

Was widerrum auch an der Presse liegen könnte...

Nicht könnte. Es IST so!!!

Siehe beispielsweise den Artikel oben. Nicht einer der hier 130 gemeldeten, bis dato auf der Liste gestandenen, Hunde waren an einem Beißunfall beteiligt.

Ich habe noch NIE irgendwo gelesen, dass z.B. ein Bernhardiner, Collie, Dalmatiner, Westie etc. einen Menschen gebissen und vielleicht sogar gefährlich verletzt hat. Und einiger dieser großen Rassen könnten das durchaus.

Und wie wir schon oft hier gelesen haben, gibt es keine z.B. Anfänger- oder Kinderhunden, die von Natur aus super lieb sind. Und auch bei solchen Rassen gibt es sicherlich genug Beißunfälle o.ä. Bin ich mir sicher.

Die Menschen, so krank sie manchmal nun mal sind, WOLLEN sowas lesen: "PITBULL BIß KIND ZU TODE..." Und nicht: "COLLIE biß Kind die Hand ab". Ich weiß auch nicht, warum wir Menschen manchmal so blöd sind!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Du hast noch nie gelesen das ein Westi gebissen hat?

Hier lies es:

mein Hund hat gebissen, vor ca. 3-4 Jahren..

Ich hoffe Karl liest das nicht:(((

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo @all,

noch ein Westi der gebissen " haben soll ". Nach Erzählungen gibt es bei uns in der Nachbarschaft einen Westi der eine ganze Familie in Schach hält, dies ist aber leider Krankheitsbedingt. Der Westi hatte einen Tumor im Gehirn und hat mit seinem Krankheitsbild nach der OP mit dem beißen angefangen.

Krankheitsbedingt halt, aber wenn ich mit unserem Zickenkind dort vorbei gehe, es hat sich stark gebessert, stehen/standen ihr auch sämtliche Nackenhaare hoch.

Aber solche Listen sind manchmal der BLANKE hohn...... da kann man nicht viel zu sagen, jeder Hund kann zum Kampfhund erzogen werden. Bloß in der Efektivität des Hundes als Waffe ist dann der Unterschied.

Grundsätzlich sollte aber jedem, der soetwas macht, der Hund genommen werden, ohne Rücksicht auf die Person.....

In diesem Sinne 73 an alle.....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Na na, jetzt aber nicht alle auf die Westies!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Manuela,

nein nein bestimmt nicht......

73.........

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Die Menschen, so krank sie manchmal nun mal sind, WOLLEN sowas lesen: "PITBULL BIß KIND ZU TODE..." Und nicht: "COLLIE biß Kind die Hand ab". Ich weiß auch nicht, warum wir Menschen manchmal so blöd sind!

Das ist klar. Lassie war doch immer soooo lieb und hilfsbereit in seinen zahlreichen Filmen. Wenn man dann liest, dass ein Collie jemanden gebissen hat, wird doch sein Ruf kaputt gemacht.

Außerdem ist ein Pitbull, in Augen einiger Jugendlichen, ein Prestigehund. Und deswegen soll er kein Schoßhund sein, sondern seinen Halter beschützen und böse wirken. Deshalb wird auf diese Hunde so "eingeschlagen"...

Meine Meinung dazu :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
D.h. als es stehen "nur" noch:

1. American Pitbull Terrier,

2. American Staffordshire Terrier,

3. Staffordshire Bull Terrier,

4. Bull Terrier

Du hast das "nur" in Anführungsstriche gesetzt, gut so!

Sicherlich ist die Streichung der Molosserrassen schon ein riesiger Fortschritt, aber das genügt doch nicht!

Ich bin immer noch komplett gegen diese Rassenlisten. So kenne ich z.B. einige American Staffordshire persönlich und alle sind superbrav! Die Gefährlichkeit großer Hunde wird immer wieder unterstrichen, aber ein bissiger Dackel z.B. kann auch für ein Kleinkind eine tödliche Gefahr sein.

Auffällige Hunde sollten registriert werden, dagegen kann man nichts einwenden. Aber eine komplette Rasse verteufeln?

Man sollte aktiver werden, um illegalen Hundehandel zu verhindern und mehr sinnvolle Zuchtkontrollen durchführen.

Vor allem sollte nicht jeder Depp (sorry!) einen Hund halten dürfen, egal welcher Rasse. Gerade habe ich erst wieder gehört, dass ein Hundehalter seinem Hund nur ganz wenig Wasser verabreicht, damit der Hund nicht so häufig Gassi muss. Immer noch werden etliche Hunde verbotenerweise in Anbindehaltung gehalten etc. :[

Ein einheitlicher "Führerschein" für alle Hundehalter wäre meines Erachtens dringend notwendig! Dieser soillte u.a. auch die Pflege und Notfallmaßnahmen einbeziehen.

Solch eine Vorbereitung wird wohl nicht alles Übel verhindern, aber so wäre jeder gezwungen, sich mehr mit seinem Tier auseinander zu setzen.

Ein heißes Thema, auf das die Medien nur zu gerne anspringen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Welche Hunderassen könnten am ehsten bei mir wohlfühlen?

      So, da ich ja letztens ganz schön heruntergeputzt wurde, mag ich das Thema '1. Hund mal anders angehen' Vielleicht kann ich ja so manchen doch noch umstimmen und mehr hilfreiche Antworten bekommen. Nur vor ab: Rechtvertigen werde ich mich in diesem Post nicht ;)!   Ich beschreib einfach erstmal mich, das scheint ja vielen wichtig gewesen zu sein: Ich bin Max, 24 Jahre jung  staatlich anerkannter Altenpflegehelfer, wohne auf dem Land in einer 17.000 Einwohner Gegend in einer Dachgeschos

      in Der erste Hund

    • Angebot und Nachfrage - aktuelle Hitliste der Hunderassen

      Aus einem Verkaufsportal habe ich mal die angebotenen Hunderassen herauskopiert und nach Anzahl der angebotenen Hunde (in Klammern) sortiert. Wenn man davon ausgeht, dass die Nachfrage die "Produktion" steuert, sollte man daraus doch die aktuelle Beliebtheit der Hunderassen ablesen können, oder? Da die Aussagekraft dieser "Hitparade" wohl eher Unterhaltungswert hat, habe ich diesen Beitrag in die Plauderecke gestellt.   Erstaunlich, mit welchem riesigen Vorsprung die ersten P

      in Plauderecke

    • Trainingsmethoden für gefährliche Hunde

      ich eröffne hier mal neu, hatte diese Video in dem Thread Futterlob, Fluch oder Segen so gesehen.     ich hatte dann dies so dort geschrieben:   Ich mache es einfach mal   ich frage bewusst mal sehr provokant.   zum Video:   Wer von euch hat schon mal mit einem Hund gearbeitet, der wie man so sagt, scharf ,gemacht wurde, der seinen Halter beisst und der Halter in der Tat richtig Angst vor seinem eigenen Hund hat?   Zu Beg

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Warum kaufen Leute Hunderassen, die Gesundheitsprobleme haben?

      Hier mal eine spannende Sozialwissenschaftliche Studie, zu der Frage, warum sich Leute Hunde kaufen, bei denen gesundheitliche Probleme zu erwarten sind. http://journals.plos.org/plosone/article?id=10.1371/journal.pone.0172091   Ich fand diese Studie besonders spannend, weil die Frage, warum Leute solche Hunde kaufen, hier ja auch immer wieder auftaucht.   Befragt wurden Hundebesitzer: -von Französischen Bulldoggen (als Vertreter von Rassen mit extremen Einschränkun

      in Aktuelles & Wissenschaft

    • Die beliebtesten Hunderassen - Labrador, franz. Bulldogge und Chihuahua

      Ganz interessant, wie die Hundelandschaft 2017/2018 so aussieht.   Die Gewinner sind Labrador, franz. Bulldogge und Chihuahua. Die Top 3 Hunderassen.  https://de.statista.com/infografik/12761/beliebteste-hunderassen-in-deutschland/

      in Plauderecke

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.