Jump to content
Hundeforum Der Hund
gast

Hundewahrnehmung Epilepsie

Empfohlene Beiträge

Hallo,

hat irgendwer im Forum Erfahrungen gemacht,was Hunde und Epilepsie-Kranke angeht?

Mir geht es darum,wie man anfangs bemerkt,ob ein Hund die Fähigkeit besitzt,vorzuwarnen.

LG Silke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kann ich leider nichts zu sagen.

Mein erster Hund hatter selber Epilepsie und ich glaube nicht das er sich selber warnen konnte. (Ich weiss du meinst bei Menschen)

Vielleicht jemand anders?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

jaja :-)

Ich meine beim Menschen.

Mein Sohn hat diese Krankheit,daher frag ich.

Was mir bisher auffällt,ist,dass der Hund schon besondere Nähe zu ihm sucht.Als er vor kurzem krank war und auf unserer Etage auf der WZ couch schlief,wich der hund nicht von ihm und leckte ihm die halbe Nacht die Hand.

Von einer Nachbarin weiß ich,dass ihr Junghund unruhig wird und auch kurz anschlägt,wenn ihr Sohn - auch Epilepsie mit meist nächtlichen Anfällen - sich nachts mehr rührt als normal und ein Anfall auftritt.

Eigentlich ist diese Fähigkeit ja auch eher selten und - wie ich öfter las - meist den Hündinnen vorbehalten,bin mal gespannt,ob überhaupt jemand hier schon Erfahrungen damit hat.

Wir nutzen diese besondere Nähe jetzt und werden nach dem Kursus in der Grundhundeschule das Jugendlichen agility beginnen,mein Sohn ist sehr interessiert.

Lg Silke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

hmm mein Hund hat Epilepsie, er kommt vor einen Anfall immer zu mir und legt sich bei mir hin. Aber wie das bei Hund und Mensch ist, weiß ich leider auch nicht

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Silke

guck mal hier

und hier

und hier

und hier

und hier

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oh,danke schön!

Wär natürlich schön,wenn er was merkt.Ich selbst merke es meinem Sohn Tage vorher an,weil er (17) sich dann im Wesen verändert und kann so noch reagieren und eine Blutspiegeluntersuchung machen lassen,was seine Tabldosis angeht.

Aber da er grosse Anfälle bekommt und dabei ,wenn,ziemlich stürzt,wär es ja auch eine Beruhigung für meinen Sohn.Er selbst schafft es nicht mehr,sich hinzusetzen oder so,wenn er was merkt,da fällt er schon.

Ich mach mir zwar keine grossen Hoffnungen,weil sowas ja Veranlagung und nicht erlernbar ist,aber es wundert mich immer wieder,wie kuschelig die beiden miteinander umgehen,macht er sonst auch, aber nicht auf diese Art,muss man gesehen haben.

Und er hört bei ihm aufs erste Wort,was meinem Sohn schon im Vorfeld Motivation fürs Training gibt.

Danke,LG

Silke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Silke!!!

mein Hund, hat mich einmal mitten in der Nacht mit lautem Bellen geweckt, als mein Bruder im Nachbarzimmer einn Epileptischen Anfall hatte... er hat erst wieder aufgehört zu bellen als ich aufgestanden bin und nachgesehen hab was los ist...dann ist er mitgekommen und hat meinem Bruder die hand geleckt ist bei ihm geblieben...

Muß dazu sagen das mein Hund ansonsten... ganz ganz selten bellt! Und das es Ihm ansonsten verboten ist in der wohnung zu bellen... um meinen Bruder nicht zu wecken...

Ich war richtig stolz auf Ihn...

Jetzt muß ich nur mal abwarten ob er es das nächste mal auch meldet...

Lg Andawen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Silke!!!

mein Hund, hat mich einmal mitten in der Nacht mit lautem Bellen geweckt, als mein Bruder im Nachbarzimmer einn Epileptischen Anfall hatte... er hat erst wieder aufgehört zu bellen als ich aufgestanden bin und nachgesehen hab was los ist...dann ist er mitgekommen und hat meinem Bruder die hand geleckt ist bei ihm geblieben...

Muß dazu sagen das mein Hund ansonsten... ganz ganz selten bellt! Und das es Ihm ansonsten verboten ist in der wohnung zu bellen... um meinen Bruder nicht zu wecken...

Ich war richtig stolz auf Ihn...

Jetzt muß ich nur mal abwarten ob er es das nächste mal auch meldet...

Lg Andawen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Andawen,

ja,so beschrieb es meine Nachbarin auch zu ihren mittlerweile schon mehrfachen Anfallserlebnissen des Sohnes,seit sie Skols haben..den Hund.

Mein Sohn ist jetzt mittlerweile 2 jahre anfallsfrei,wir konnten es seit dem letzten immer frühzeitig verhindern (Tablettenerhöhung),weil ich es,wie gesagt,meist schon Tage vorher an seinem Verhalten bemerke.

Ich hoffe ,dass wir nicht so schnell wieder in diese Situation kommen,aber warte auch mal ab,was passiert.

Habt Ihr eine Hündin und was für eine/n Hund?

LG Silke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ganz einfach ein Benutzerkonto

Du musst ein Benutzerkonto haben, um Beiträge verfassen zu können

Registrieren

Deine Hunde Community

Benutzerkonto erstellen

Du hast ein Benutzerkonto?

Melde Dich an

Anmelden

×
×
  • Neu erstellen...