Jump to content
Hundeforum Der Hund
gast

Futtermilben

Empfohlene Beiträge

Es gibt nicht wenige Hunde, die unter Futtermilben-Allergie leiden. Futtermilben sind nicht zwangsläufig ein Problem in Hundetrockenfuttermitteln. Es macht nachweislich keinen Unterschied zwischen Dosen- und Trockenfutter.

Nach dem bei Trockenfuttern üblichen Herstellungsverfahren der Extrusion sowie nach dem Herstellungsverfahren von Dosenfutter sind die Produkte primär milbenfrei. Beide Herstellungverfahren überleben die Milben nicht. Das Problem ist also die Lagerung des Futters zu Hause.

Dieser Schwierigkeit kann man aus dem Wege gehen, wenn das Futter direkt vom Sack gleich in eine abschliessbare Plastiktonne umgefüllt wird. Das ist auch für neugierige Welpen und Junghunde angebracht, die die Hausordnung und Verbote noch nicht einhalten und den Papiersack aufreissen.

Wir haben zwei spezielle Hundefutter-Varianten gefunden. Es darf aber auch eine einfache, preislich günstige Tonne aus Plastik sein, in Baumärkten oder eine noch günstigere, blaue Pastiktonne mit einfachem Verschlussring aus dem Raiffeisen-Lager.

Die Speziellen, gesehen bei www.cats-country.de unter: Zubehör.

Trockenfutter-Aufbewahrungstonne: Der Deckel schliesst fest und hält das Futter frisch. Behälter für 11 kg oder 22 kg Trockenfutter.

Preis: unter 30 Euro

Futteraufbewahrungstonne mit zwei Funktionen: Das Trockenfutter wird im Behälter frisch aufbewahrt und direkt aus der Tonne portioniert gefüttert. Man dreht dabei an einem eingebauten Schalter, dann gibt die Futtertonne die gewünschte Menge frei. Bis zu 11 kg Trockenfutter in der Tonne.

Preis: rund 40 Euro

Quelle: www.hundezeitung.de

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo

Bei Futtermilben Allergie sollte man darauf achten kein Futter zu verwenden, wenn die Fleischbestandteile aus Geflügel jeder Art verwendet wurden, weil gerade in Geflügel immer Reste von Milben - wie Kot und abgestorbene Milben vorhanden sind. Besser ist auf Lamm oder anders Fleisch umzustellen. Achten sollte man darauf, das die vielleicht vorhandenen gefiederten Hausgenossen wie Wellensittich, Kanarienvogel u.sw. regelmäßig gegen Milben behandelt werden. Wichtig ist auch das die Käfige mit einem Dampfreiniger behandelt werden, weil nur der heiße Dampf diese Milben beseitigen kann.

Richtige Lagerung des Futters ist natürlich auch wichtig. Ich habe auch Plastiktonnen die einen festen Deckel haben.

Liebe Grüße: Angela

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

wie erkennt man Futtermilben und wie eine Futtermilben-Allergie?

Ich weiss, ist vielleicht eine dämliche?!? Frage, interessiert mich aber trotzdem!

LG Renate mit Shelly und Boomer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.