Jump to content
Hundeforum Der Hund
Lemmy

Klein-Kunde zur Jagd mit dem Hund

Empfohlene Beiträge

HUNDE SIND RAUBTIERE ?

Ich dachte Hunde gehören zur Kategorie Aasfresser....?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Schon ok hab mich informiert Hunde sind Raubtiere...

Zumal ich mal gelesen habe das die zu den Aasfressern zählen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hunde fressen auch Aas. Aber ihr Gebiss weist sie als Raubtiere (oder besser: Greifsäuger ;) ) aus.

Menschen, Schweine und Bären haben ein Allesfressergebiss. Mit angespitzten Backenzähnen zum Zerreißen und zerbeißen, Eckzähnen zum festhalten (beim Menschen etwas unterentwickelt) und auch mahlenden Backenzähnen zum Zerkleinern von pflanzlicher Nahrung. Diese letzten fehlen dem Hund (und dem Wolf), er hat stattdessen "bessere" Backenzähne=Reißzähne.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Lemmy,

Ich weiß dein Beitrag hier ist schon recht alt aber ich weiß was du meinst :P Ich gehe zur jagd seit ich 16 Jahre bin. aber ich bin auch mit der Jagd aufgewachsen... viele meiner mitjäger haben wenn ich ihnen erzähle was ich in 6 jahren geschossen habe immer ein schmunzeln auf den lippen denn ich kann die zahl auf 4 Stück reduzieren... und wenn ich dann noch sage ich kann nicht auf füchse schießen wenn sie gesund und munter sind bekomm ich ein Augenrollen aber ich muss zugeben ich finde sie einfach viel zu süß! und wer kann schon auf füchswelpen schießen wenn sie vorher 2 stunden unter der kanzel gespielt haben?! ich jedenfalls nicht! sobald sie allerdings krank oder verletzt sind ist es etwas anderes!

ich gehe zur jagd weil ich freude dran habe mit meinem Hund zu arbeiten, die natur zu genießen und weil ich gerne braten esse :D

ich habe spaß an treib- und Drückjagden weil es für mich bedeutet mit meinem Hund ein Team und in netter gesellschaft zu sein. Über die wintermonate neheme ich übrigens nie zu ;)

viele können es nicht verstehen aber einen jagdschein zu haben heißt nicht wild durch die gegend zu ballern, sondern wild und wald und natur zu pflegen! einmal im jahr haben wir eine müllsammel aktion gemacht und den wald vom gerümpel rücksichtsloser menschen befreit. es werden bäume und hecken gepflanzt damit das wild schutz hat und in der Brut- und Setzzeit werden hundehalter darauf hingewiesen bitte den hund an die leine zu nehmen.

das ist für MICH jagd :D und ich finde es toll das es einige gibt die so denken :D

ich habe übrigens einen Jämthund zu hause und man kan in deutschland wunderbar mit ihnen Jagen :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo :winken:

Das ist ja nett, dass du den alten Thread ausgebuddelt hast :D

Einen Jämthund habe ich selber noch nie bei der Arbeit hier gesehen, vermutlich würde ich als erstes empört darüber sein, dass jemand mit seinem Husky-Mix auf die Jagd geht :D

Meine Jagdquote ist seit damals übrigens nicht gewachsen . ich bin viel zu faul um früh aufzustehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Die Notwendigkeit der Jagd ohne Raubtiere

      Ich hab heut diese Doku gesehen: https://www.arte.tv/de/videos/075173-000-F/die-rueckkehr-der-woelfe/   Fand ich ein recht schönes Beispiel dafür, daß sich der Bestand nicht von allein reguliert, sondern Pflanzenfresser ohne natürliche Feinde ganze Landschaften zerstören können. Die Zusammenhänge und deren Bedeutung für ein Ökosystem werden, find ich, recht gut erklärt.

      in Plauderecke

    • Hundetrainer/-schulen Raum Berlin für Anti-Jagd-Training

      Hallo an Alle,    wir haben eine Hündin mit sehr extremem Jagdtrieb, den wir gern kontrollieren lernen würden. Da sie aus unbekannter Herkunft stammt, ist denkbar, dass sie bereits großen Jagderfolg gehabt hat. Sie jagt nicht nur auf Bewegung, sondern möchte auch z.B. grasendes Vieh erlegen.    Wir waren bei zwei Anti-Jagd-Trainings, durch die wir das Problem bisher nicht vollständig lösen konnten. Man kann sie nur loslassen, wo weit und breit ganz sicher kein Wild oder Vieh

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Hüte-Wach-(Sicht-)Jagd-Schutz-Spür-(Spurjagd)-Gesellschaftshund?

      Nur um einen Überblick zu kriegen.. Was sind die selbsterwählten Beschäftigungen mit Stellenwert? Hier geht es weniger um FCI Zuordnungen als darum, mit welchem Verhalten ihr euch bei euren Hunden am meisten auseinandersetzen müßt oder mußtet. Mehrfachnennungen sind natürlich möglich und wichtig bei der Betrachtung. Wenn ein Rassehund in seiner Motivation vom Standard ausschert, ist das natürlich genauso interessant, wie ein undefinierbarer Mix, der echter Experte ist, wie alles a

      in Plauderecke

    • (Jagd)Hund an Katze gewöhnen

      Hii Vorab mal, dies ist mein erster Beitrag hier und ich hoffe er ist in der richtigen Kategorie    Vor knapp 2 Wochen haben wir ein kleines abgemagertes Kätzchen neben Müll-Containern gefunden, nach 8 Stunden warten war die Mutter immernoch nicht zu sehen, also nahmen wir es mit. Nach ein paar mal den Arzt besuchen, haben wir jetzt ein gesunden, 1 1/2 Monate alten Kater in unserem Gästezimmer leben.   Natürlich wollen wir den nichtewig im Gästezimmer halten, und jetzt wo

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Rückruf aus Spiel oder Jagd schwierig

      Hallo! Mein Hund ist 1 Jahr alt und ich habe ihn seit zwei Monaten. Der Rückruf ohne Ablenkung funktioniert wobei sich Geschwindigkeit und Reaktionszeit stark sehr starkt variieren. Er bewegt sich in großer Entfernung zum Autoverkehr z.b. im Wald oder auf einer Liegewiese im Park frei und selbständig. Wenn er ausser Sicht gerät rufe ich ihn oder signalisiere ihm mit "Halt", dass er nicht weitergehen soll.   Aus dem Spiel lässt er sich meist nur abrufen wenn die Phase höchster Interessiertheit

      in Junghunde

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.