Jump to content
Hundeforum Der Hund
chandini

Angriff ohne Vorwarnung

Empfohlene Beiträge

hey zusammen

also in der Jugend und Hund Gruppe, in die ich gehe, hat es einen belgischen Schäferhund, der hemmungslos nach allem schnappt, was ihm in die Quere kommt. Ich habe mitlerweile ziemlichen Respekt vor ihm, da er auch mein Bein als Beissholz verwendet hat...

ich bin nur neben ihm vorbei gelaufen - hatte einen schlechten Tag (Abschlussprüfungen und noch nichts gelernt und der Kopf ganz woanders...) auf jedenfall hat er ohne zu zögern sich meinen Oberschenkel geschnappt...

das Kind hat keinen Wunsch mit so einem Hund, und es hat bei uns in der Gruppe viele Kinder. Ich bin ja auch nicht die einzige, die etwas abbekommen hat.

Einerseits sollte dieser Hund ja erzogen werden, andererseits stellt er eine Gefahr für die Kiddies dar... was soll man mit so einem Hund machen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Original von chandini:

Einerseits sollte dieser Hund ja erzogen werden, andererseits stellt er eine Gefahr für die Kiddies dar... was soll man mit so einem Hund machen?

Ihn mit Beißkorb führen.:holy:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es klingt zwar hart, aber ich würde ihm für den Anfang auf jeden Fall einen Maulkorb draufmachen. Denn wenn er nach euch schon so geht, wird er auch nach seiner Besitzerin gehen! Wir haben bei uns aufm Hundeplatz auch eine Jugendliche, die ihren Hund nicht halten konnte, da er immer auf andere Rüden losgegangen ist. Er bekam einen Maulkorb drauf und nach einiger Zeit merkte er, dass er keinen Sinn macht auf andere loszugehen, und das wird dieser Hund sicherlich auch merken! ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ja klar der Maulkorb wäre eine Idee... aber der Hund sollte ja auch mit Guddis bestärkt werden...

Seinem Frauchen gegenüber ist er total lieb ... aber sie hätte keinen Wunsch gegen dieses Tier

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also, sie sollte einen mit richtigem Korb nehmen! Also auf Metall oder Kunststoff. Ist zwar anfangs etwas schwer, aber das wird schon! Es sollte keiner aus Stoff sein, denn dann kann der Hund ja nicht hächeln, und das ist bei warmen Temperaturen nicht wirklich gut! ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ja mal ausprobieren... aber wie soll ich das der Kleinen erklären????

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Jeder verantwortungsvolle Hundehalter sollte, unabhängig davon, welche Hunderasse er hält, im Rahmen der Erziehung des Tieres auch ein Maulkorbtraining mit seinem Hund durchführen.

Das Tragen des Korbes muss dann nicht erst in einer Stresssituation dem Hund aufgezwängt werden. Vielmehr kann in aller Ruhe jedem Hund das Maulkorbtraining “schmackhaft” gestaltet werden:

Vermitteln Sie Ihrem Hund unter gar keinen Umständen das Gefühl, der Korb sei eine Strafe! Im Gegenteil: Gestalten Sie das Training besonders angenehm, dann wird Ihr Hund bald einen Maulkorb so selbstverständlich tragen, wie sein Halsband. Beginnen Sie die Gewöhnung an den Korb nicht mit dem Maulkorb selbst, sondern gehen Sie ganz behutsam vor. Eine detaillierte Anleitung für ein gezieltes Vortraining und eine zwangsfreie Gewöhnung an den ausgewählten Korb erhalten Sie von der Tierärztlichen Vereinigung für Tierschutz e.V. (www.tierschutz-tvt.de/maulkorb.pdf).

Folgende Kriterien sind bei der Auswahl eines Maulkorbes von Bedeutung:

1. der Hund muss mit dem Korb ungestört hecheln können

2. der Hund muss mit dem Korb saufen können

3. der Korb darf nicht zu schwer sein

4. der Korb muss Schnauze und Nase genügend Raum lassen

5. der Korb muss gewährleisten, dass der Hund während er den Korb trägt kein

Lebewesen beißen kann

Der Preis für einen Maulkorb ist kein Auswahlkriterium. Ein Maulkorb ist idR eine einmalige Anschaffung. Die größte Preisdifferenz zwischen den Körben beträgt ca. 20,00 €; dies ist gemessen an den Kosten, die ein Hund im Laufe seines Lebens verursacht, ein zu vernachlässigender Betrag.

maulkorbkunst.jpg

Nylonmaulkorb

1. Hecheln: --

2. Saufen: --

3. Gewicht: ++

4. Raum: --

5. Biss-Schutz: +

Fazit: wegen 1. und 2. bei längerem Tragen für den Hund lebensgefährlich

maulkorblederkl2.jpg

Schleifenmaulkorb

1. Hecheln: -/+ (einstellungsabhängig)

2. Saufen: -/+ (einstellungsabhängig)

3. Gewicht: +

4. Raum: -/+ (einstellungsabhängig)

5. Biss-Schutz: -/+ (einstellungsabh.)

Fazit: Mit Abstand das attraktivste Modell. Sieht nett aus, ist aber eigentlich unbrauchbar. Wenn als Beißhinderung genutzt, dann ist hecheln und saufen kaum möglich. Ist aber dies gewährleistet, dann kann der Hund trotz der Schleife zubeißen. Passt gut zur Hundeverordnung, gaukelt Sicherheit vor, erreicht diese so aber nicht!

maulkorbplastik.jpg

Plastikmaulkorb

1. Hecheln: +

2. Saufen: +/-

3. Gewicht: ++

4. Raum: +/-

5. Biss-Schutz: +

Fazit: sieht weder besonders gut aus, noch ist er besonders stabil, für kleinere Hunde aber gut geeignet!

maulkorblederkl1.jpg

Ledermaulkorb

1. Hecheln: +

2. Saufen: +

3. Gewicht: +

4. Raum: +/-

5. Biss-Schutz: +/-

Fazit: überzeugt nicht richtig, Verletzungsgefahr für Angegriffene nicht völlig ausgeschlossen!

a_maulkorbledergr.jpg

Großer Ledermaulkorb

1. Hecheln: +/-

2. Saufen: -

3. Gewicht: +/-

4. Raum: +/-

5. Biss-Schutz: ++

Fazit: soviel Leder, bzw. Gerbstoffe sind für die feine Hundenase eher eine Qual. Schützt vor Hundebissen, engt den Hund aber stark ein. An heißen Tagen nicht besonders gut geeignet !

maulkorbgitter.jpg

Metallgitterkorb

1. Hecheln: ++

2. Saufen: ++

3. Gewicht: +/-

4. Raum: ++

5. Biss-Schutz: ++

Fazit: sieht martialisch aus und schürt damit noch evtl. Ängste vor dem Hund. Für den Hund selbst dürfte neben dem Gewicht auch das eingeengte Blickfeld ungünstig sein. Schützt sicher vor Bissverletzungen. Trotz der beschrie- benen Nachteile, unser Favorit für große Hunde!

Obige Bewertung bedeutet:

++ = sehr gut

+ = gut

+/- = noch befriedigend

-/+ = mit großen Einschränkungen ausreichend

- = mangelhaft

-- = unbrauchbar

gefunden: http://www.vet-doktor.de/Produkte/Maulkorb/maulkorb.html

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sags ihr eben wies ist ( allesdings immer schön freundlich bleiben :D ) Sag ihr eben einfach, dass ihr alle schon Angst habt mit ihr zusammen zu arbeiten, da ihr Hund alle packt. Ich mein das sollte sich eigentlich schon verstehen. Es ist ja nicht selbstverständlich, dass alle Hunde umsichbeißen!

Also erkärs ihr einfach...:D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Original von chandini:

ja klar der Maulkorb wäre eine Idee... aber der Hund sollte ja auch mit Guddis bestärkt werden...

Seinem Frauchen gegenüber ist er total lieb ... aber sie hätte keinen Wunsch gegen dieses Tier

Der Hund kann auch mit der Stimme und Streicheleinheiten gelobt werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ok... machen wir mal... es ist närmlich wirklich nicht gerade lustig neben dieser Zeitbombe zu stehen...

txh an euch

merci merciu viuviumau

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Caro in Not... Angriff eines Waschbären

      Liebe Hundebesitzer, unsere Labrador Blue Lions Twitter Caro ist  letzte Woche am Twistesee von einem Waschbaren  gebissen worden, liegt gerade in Giessen auf der Intensivstation und ist an Polyradikuloneuritis erkannt.Jeder meint wir sollten sie einschläfern. Aber das macht man doch auch nicht bei Menschen. Auch bei Menschen als GBS genannt ist die Krankheit schlimm und es wird alles getan. . CARO ist NOCH JUNG GE. 2013  und ICH WILL sie nicht einschläfern solange noch Hoffnung besteht. Da die

      in Hundekrankheiten

    • Hund beißt ohne Vorwarnung

      Hallo zusammen, gestern sind viele doofe Dinge zusammengekommen und das Ende vom Lied war eine in den Kopf gebissene Lia. Aber was war passiert. Mein Mann hat Lia gestern gegen 16 Uhr kurz zum pieschern rausgelassen. Ohne Leine, weil man wollte ja nur ganz kurz...auf dem Rückweg stand plötzlich eine Dame aus dem Wohngebiet mit ihrer Hündin auf dem Gehweg. Normalerweise fragen wir immer nach ob Lia hin darf. Mein Mann hat aber ein bisschen getrieft und den Moment verpasst. Lia lief zu der Hü

      in Aggressionsverhalten

    • Hund und Katz - ist der Angriff das aus?

      Hallo ihr lieben, unsere Schäferhündin ist jetzt seit einem halben Jahr bei uns. Wir haben sie in Griechenland auf der Straße aufgelesen und uns verliebt. Was immer eine Herausforderung war: Wir haben auch zwei Katzen.  Ich weiß, dass auch Hund und Katz miteinander leben können. So war es bei meiner Katze als ich ein Kind war und den Hunden der Freundin meines Vaters auch. Sie haben nie im selben Körbchen gelegen aber sich respektiert. Ich bin eigentlich nach wie vor der festen Üb

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Angriff vom Nachbarshund

      Ich wollte euch mal zu etwas fragen, was zum Glück nicht uns passiert ist, sondern Bekannten von uns.    Die haben einen Jack Russel Rüden und wohnen in einem Haus mit einem umzäunten Grundstück.  Vor ca. einem halben Jahr ist dieser Collie-Mix-Rüde in die Nachbarschaft gezogen: http://www.tierheim-emmendingen.de/?p=36228 Ich meine, mich von der Beschreibung her zu erinnern, dass er 7 Jahre alt ist.    Ich selbst bin dem Collie schon ein paar mal begegnet - Luna liebt ihn!    Vor ein paa

      in Aggressionsverhalten

    • Vermittelter Hund wurde von Besitzer ohne Vorwarnung eingeschläfert

      Im Tagebuch vom Rosenheimer Tierheim steht, dass ein vermittelter Rottweiler - Rüde völlig überraschend von der neuen Besitzerin eingeschläfert wurde.   Angeblich gab es eine Beißattacke mit Tötungsabsicht.   Der Tierarzt, der den Hund eingeschläfert hat, wurde noch nicht gefunden.   Das Tierheim hat allerdings seine Juristen sowie die Juristen vom Deutschen Tierschutzbund auf die Sache angesetzt.   Da glaubt man, man hat den besten Platz für einen Zögling gefunden und dann das.   Ich 

      in Kummerkasten

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.