Jump to content
Hundeforum Der Hund
Happy Hardcore

Epilepsie

Empfohlene Beiträge

Hallo ich habe folgendes Problem ich habe 2 HUNDE golden retriever weibchen und pitbull staff mix rüde...Naja bis vor 3 Tagen war alles noch ok dem rüden ging es Prächtig..Am donnserstag Abend gegen 22 Uhr 30 begann Orcan (so heißt er) zu würgen und mit der zunge dauernd sein maul zu lecken aber immer nur ganz kurz und schnell.Naja ich dachte erst er hätte etwas verschluckt was er evtl gefunden hatte und gab ihm was zu trinken und ein stück trocken Brot damit es sich lösen kann.Dem war aber nicht so e wurde immer schlimmer kurz darauf erbrach er seine Nahrung die er vor 4 Tgen gefressen hatte die passierte noch 3 mal bis er leer war.20 minuten später begann er dann wie ein verrückter in der ganzen Wohnung rum zu laufen und den fußboden anzufressen er leckte die fusseln ab und aß sie und erbrach sie gleich wieder.Er machte das überall er fraß sogar toilettenpapier als ich mit ihm gassi ging wurde es auvh nicht besser e fraß blätter einfach alles.Ich konnte das dann nich sehen und bin mit ihm eine stunde später zun notarzt gefahren .Er wurde untersucht geröngt und blutbild gemacht nix alles ok die werte waren etwas hoch er bekam ne transfusion und beruhigungs spritzen.Die Ärztin meinte es könnten epileptische anfälle sein aber noch kein richtiger die kämen dann noch...Jetzt grade macht er es wieder ich weiß nich weiter die ärztin konnte mir nicht helfen bitte weiß einer rat oder hat einen tipp ich habe echt angst um meinen hund noch dazu kann ich ihn nicht mehr alleine lassen wegen arbeit naja im moment frisst er wieder alles und reagiert auf nichts nicht mal auf fressen spielzeug gar nichts

grüß m

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Fahr in so einem Moment mit ihm in eine Tierklinik, denn dann kann Genau untersucht werden, ruf an und mach Dich auf den Weg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallöli

dieses krampfhafte Lecken und alles fressen( und ich meine ALLES ) und Schaum kotzen und alles panisch auflecken und immer wieder kotzen hatte Cleo neulich auch mal . Sie hat im ganzen Schlafzimmer das Parkett abgeleckt , mit 2000 Hundehaaren drin und alles ausgekotzt. Dauernd das Maul geleckt , sie war vollkommen hysterisch. ( ... öhm , ich dann auch , vor lauter Panik. )

Es hat sich herausgestellt , daß sie eine leichte Magenschleimhautentzündung hatte und in dem Moment Sodbrennen wie verrückt.

Vielleicht ist es bei Euch ja keine Epilepsie .. ich drücke mal die Daumen.

Grüsslis

Martina mit Cleo & Yuma

Es ist akut JETZT ?? Ab in die Klinik , das kann auch was sein , auf das er allergisch reagiert oder ne leichte Vergiftung ode eben sowas in der Art wie Cleo es hatte ... beeil Dich !!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

das zum arzt fahren bringt nix das haben wir das letzte mal auch gemacht der hund ist gesund nix keine entzündung es wird nicht besser er frisst alles er leckt wie verrückt die ärztin kann nichts machen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hast Du Maloxan zuhause ? Oder eine Apotheke in der Nähe ?? Das würde den Magen beruhigen , falls es daher kommt.

Und Klinik ist nicht gleich Arztpraxis. Die haben echt andere Möglichkeiten.

M.

Cleo hatte einfach auf was im Futter reagiert , die Entzündung wäre ohne das ohne Probleme wieder verschwunden, vermutlich aber kam die überhaupt daher.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Aber wenn sie diesen Verdacht äußert, hat sie keine Medies gegeben?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ich habe keine medis und habe keine möglichkeit in eine klinik zu kommen habe kein auto und niemanden der hilft

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

hmmm, das ist sehr sch...., wirklich Niemanden?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich kann da wenig zu raten -- das Maloxan war ein Tipp von Elvira , falls Cleo das nochmal hat. ..

..........aber bei uns war sicher , daß es von den Hagebutten kommt. :Oo

Grüsslis

Martina mit Cleo & Yuma

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das krampfhalte Schlucken, Fußboden ablecken, Gras fressen bis die Wiese kurz ist etc....

Danu hat dies auch und zwar immer dann, wenn ihr mal die "Galle hochkommt"...meist passiert das auf nüchternem Magen.

Ich lasse sie dann Gras fressen, damit sie sich wieder beruhigt, dann geben ich ihr ein Stück trocken Brot und es ist gut...

Ich würde da auch eher auf eine Magengeschichte tippen.

LG Steffi und Danu

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Epilepsie bei junger deutscher Dogge

      Hallo zusammen,   ich bin mittlerweile relativ verzweifelt und hoffe hier Erfahrungen zu finden.   Hier die Fakten:   Jaro, Deutsche Dogge (geb. 30.01.2018), vom Züchter, männlich, getreidefreies Trockenfutter (Wolfsblut), ganz lieber ausgeglichener Hund der mit jedem zurecht kommt.   01.10. hatte er seinen ersten Anfall - also im Alter von grade mal 8 Monaten - er hat sehr stark gekrampft, gekotet und uriniert, war nach dem Anfall kompett unorientiert, is

      in Hundekrankheiten

    • Epilepsie macht uns fertig :( Benötigen dringend Hilfe!

      Guten Abend,  ich bin neu hier und finde es toll, dass es diese Seite gibt! Mein Name ist Michaela und wir haben 2 Aussis, eine kastrierte Hündin und einen nicht kastrierten Rüden. Unser Rüde leidet seit fast 1 Jahr an Epilepsie und bekommt Luminal, das er leider überhaupt nicht verträgt. Ständig offene Hautstellen und Juckreiz quälen ihn. Was jedoch viel schlimmer ist, ist die Tatsache dass Jack trotz des Medikamentes weiterhin im Abstand von etwa 5 Wochen Anfälle hat. Und davon nicht nur

      in Hundekrankheiten

    • Epilepsie? Simparica? Welpe!!!

      Hallo ihr lieben!  Ich bin neu hier, ich habe einen Labrador border collie mischling der 18 Wochen alt ist.  Er ist eigentlich ein sehr aufgeweckter, extrem intelligenter hund, der durch denn collie und sehr forderr und oft seine grenzen austestet aber wir lieben ihn überalles so wie er ist.  Leider hat er zum einen keine Hoden bekommen, also sie sind nicht abgestiegen und zum zweiten hatte er nun schon 3 epileptische anfälle. Den ersten mit 15 wochen und die letzten beiden am Sam

      in Hundekrankheiten

    • Hund bekommt nach OP Epilepsie und uriniert wieder in die Wohnung

      Hallo, und danke für die Aufnahme in diesem Forum. Ich möchte euch mal unser Problem schreiben, vielleicht hat jemand einen Rat für mich. Unser kleiner 12jähriger Westie wurde operiert. Ihm wurde ein Tumor am Darm entnommen und gleichzeitig kastriert, weil er andauernd eine Prostatavergrößerung hatte. Der Tierarzt hat uns das so empfohlen. Zwei Tage später bekam er in kurzen Abständen  2x  einen schweren Krampf, wir wussten nicht, was er hatte und sind zum Tierarzt. Wir hatten ers

      in Hundekrankheiten

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.