Jump to content
Hundeforum Der Hund
gast

Rettungshund Bella

Empfohlene Beiträge

Ich habe jetzt schon sooo lange nichts mehr von Bella's Ausbildung erzählt. :Oo

Hier mal eine Auffrischung.

Wir haben inzwischen mit unseren Hunden Hubschraubergewöhnung gemacht.

Zuerst durften alle Hunde den stehenden Hubschrauber begehen.

Dann sind die Rotorblätter angeschmissen worden.

Jetzt hieß es, bei laufenden Rotorblättern in den Hubschrauber einsteigen und auf der anderen Seite wieder raus.

Ich habe alles mit viel Ruhe gemacht. Bella zeigte keine Angst. Sie zog nicht an der Leine und wirkte auch nicht, dass sie jetzt schnell wegmöchte. Deshalb habe ich beim Entfernen vom Hubi immer kleine Stops eingelegt und gewartet, dass sie mir zugewandt war.

Dann durften wir in die Luft gehen. Dafür wurde eine Seite verschlossen, die andere Seite wurde von der zweiten "Bordkraft" versperrt.

Ich saß mit Bella an der verschlossenen Tür, neben mir noch eine Kollegin aus der Staffel.

Bella wollte doch tatsächlich aus der offenen Tür schauen! :o

Dann begnügte sie sich doch mit dem Fenster auf unserer Seite.

Auch hier zeigte sie sich sehr sicher.

Zuletzt wurden wir in Abseilgeschirren, die Hunde in Spezialgeschirren vor uns gehängt, vom Hubschrauber in ca. 12 m Höhe gezogen.

Das habe ich allerdings nur mit Lucy gemacht. Bella hatte für diesen Tag reichlichst erlebt!

Der Tag war der Hammer! Es gibt leider sehr selten solche Möglichkeiten. Für mich als Hundeführer ist es sehr spannend zu sehen, was die Hunde bereit sind, mit uns zu machen.

Alle Hunde haben super mitgemacht, keiner mußte abbrechen! :klatsch:

Klein Bella hatte im Schlaf viiiiiel aufzuarbeiten!

Da hatte ich doch tatsächlich einen kleinen :holy:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo!

Klingt super! :klatsch:

Wir machen auch ab und an Hubschrauberübungen, allerdings dürfen wir mit der Bundeswehr nicht mehr in die Luft gehen...

Wo wart ihr?

Bella macht sich ja offenbar sehr gut! Keine Angst vor diesen Rotorblättern zu zeigen ist schon eine große Leistung!

Bei welcher Orga bist Du?

LG Tanja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ui, das hört sich ja spannend an.

Ich finde auch das die Kleine sich absolut gut macht.

Habe zwar keine Ahnung von der Rettungshundearbeit aber ich

finde schon, das die Situationen doch sehr souverän meistert, Hut ab!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wow, dass hört sich super an! =) =) =)

Wir hatten dazu bislang noch keine Möglichkeit. Vor ein paar Wochen sind wir mit so`m Feuerwehrkorb 30 Meter nach oben gestiegen, dass war auch toll. :)

Viel Spaß euch weiterhin.

Liebe Grüße

Sandra + Benni

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich bin beim ASB Hamburg-Eimsbüttel.

Wir hatten schon mal eine Gewöhnung, die war bei der BW in Rendsburg. Da hatten wir auch keine Flugerlaubnis. Lediglich bei laufenden Rotorblättern durften wir einsteigen (was für die Hunde immer schon heftig genug ist!)

Dieses mal hatten wir die Möglichkeit, mit der Libelle der Polizei zu üben. Und die sind mit uns in die Höhe und hin und her geflogen.

Wir haben darauf 10 !!!!! Jahre gewartet !!!!

post-3072-1406412192,1_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wie schön! Nun hat es endlich geklappt und war sicher super spannend!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

:klatsch: Klasse Bericht! :respekt:

Wir hätten hier nur das Problem: FRAUCHEN würde niemalsnienicht in so ein Fliegeding einsteigen, müsste der Hund schon alleine machen! :kaffee:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mußt du ja auch nicht, kannst dich auch, wie im Bericht steht DRUNTERHÄNGEN!!! ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Mußt du ja auch nicht, kannst dich auch, wie im Bericht steht DRUNTERHÄNGEN!!! ;)

:o Ich wollt noch bissl länger leben, nicht einem plötzlichen Herztod erliegen! ;)

Ich bekomme schon Magengrummeln, wenn ich so ein Ding nur aus der Ferne sehe! :kaffee:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wir hatten heute wieder Training.

Bis auf das es fast durchgehend geregnet hat :motz: , ist es klasse gelaufen.

Nach dem Durchweichen stört einen die Nässe auch gar nicht mehr.

Bella durfte heute wieder Witterung machen. D.h. ich lege ihr die Kenndecke an und lasse sie ohne Befehl das Gelände durchstreifen.

Sie weiß schon sehr genau, daß sie nach Menschenwitterung Ausschau halten muß.

Um diese zu bekommen läuft sie von sich aus schöne Bögen. Sie entfernt sich gut, aber hält Kontakt zu mir.

Ich gebe ihr lediglich mit meiner Laufrichtung an, welche Ecke wir durchsuchen.

So hat sie sich wunderbar ihre Versteckpersonen erarbeitet.

ICH dagegen bin zu langsam! Ich muß schneller laufen, sonst langweilt sie sich!

Im Anschluß daran arbeiteten wir am Verbellen.

Dafür geht die VP sichtbar ein paar Meter und hockt sich.

Eigentlich läuft Bella dann hin und bellt, da sie aber beim letzten Mal der VP fast auf den Schoß geklettert ist, hat die VP ihr das Spielzeug vor dem Ankommen zugeworfen mit dem Sinn, dass sie vorher abbremst.

Diese Übung haben wir einige Male wiederholt, bis die VP den Wurf angedeutet hat, Bella zum Halten kam und dann erst das Spielzeug flog.

So hatten wir letztendlich folgende Situation:

Bella kommt an, Wurf wird angedeutet, Bella verharrt erwartungsvoll, es passiert nichts,

WUFF :klatsch: , Ball kommt zur Belohnung! =)

Juchee!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Windhund als Rettungshund?

      Hallo RHler, hat mal jemand von einem Windhund in der Rettungshundearbeit gehört? Interessiert mich einfach mal! LG Ian

      in Rettungshunde, Assistenz- & Blindenführhunde

    • Tierheim Gießen: BELLA, fast 4 Jahre, Mix - ein wilder Feger

      Obwohl Bella (geb. 12.10.2014) auf dem Bild größer wirkt, ist die vierjährige Hündin gerade einmal 45cm hoch. Wie Bertha ist sie mit Menschen oder anderen Hunden einfach nur freundlich. Trotz des manchmal grimmig wirkenden Gesichtsausdrucks, scheint in Bella immer nur die Sonne. Sie strahlt dann regelrecht von innen heraus. Bella ist ein wilder Feger, Rennen und Spielen könnte sie den ganzen Tag lang. Sie wäre für Familien mit Kindern geeignet, diese sollten aber aufgrund ihres übersprudelnden T

      in Erfolgreiche Vermittlungen

    • Rettungshund=guter erzogener Hund?

      Hallo,   ich  habe meine Frage mal in diesen Unterthread gepackt, weil diese Frage sehr Leihenhaft ist, vlt  auch bisschen blöd ist. so schwirrt mir die Frage nun halt im Kopf.... Ist der Rettungshund besser ausgebildet als der Hund normaler Leute? Also nicht im Einsatzberich sondern im normalen Leben. Ich dachte das ja so, war so die Königsdisziplin in meiner Birne. So nun hatte ich eine Handvoll Erfahrungen die mich jetzt ja schon sehr zweifeln lassen. Rettungshunde die mich in

      in Plauderecke

    • Rettungshund stirbt bei Einsatz in Ecuador

      Hallo,   diese Nachricht habe ich heute in unserer Tageszeitung gelesen. Ein vierjähriger Golden Retriever ist nach seinem Einsatz in Ecuador zusammengebrochen und gestorben - der Grund war Dehydration. Der Hund hatte vorher 7 Menschen gefunden.   Wie kann es sein, dass dem Hund zwischendurch zu wenig Wasser zum Trinken angeboten wurde????   Was für ein tragisches Ende für diesen Retter!!!!!    

      in Rettungshunde, Assistenz- & Blindenführhunde

    • "Letzter Rettungshund von 9/11 zum 16. Geburtstag geehrt!"

      Zwar nur ein Beitrag von der Bl*d, aber immerhin   https://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=3&cad=rja&uact=8&ved=0CC8QFjACahUKEwjmncfgvO_HAhUJvBoKHcQABIg&url=http%3A%2F%2Fwww.bild.de%2Fnews%2Fausland%2Fterroranschlag-911%2Frettungshuendin-verwoehn-wochenende-42536192.bild.html&usg=AFQjCNF8lODFcnDsGD4u_4GIfUpdg1AUeg

      in Rettungshunde, Assistenz- & Blindenführhunde

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.