Jump to content

Deine Hunde Community!

über 36.000 Mitglieder

Erstelle in 30 Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich einfach mit Deinem Facebook oder Google account ein.
 

➡️  Hier anmelden

Hundeforum Der Hund
gast

"Vorstehen" bei Witterung - nur jagdhundtypisch?

Empfohlene Beiträge

Hi Fories, =)

ich hätte da eine Frage an die "Jagdhundekenner" ;)

die typische "Vorsteh-Körperhaltung" eines Jagdhundes

der innehält weil er Witterung in der Nase hat.

Also Ihr wisst schon: Aufmerksam-gespannte Körperhaltung,

die Hinterläufe leicht nach hinten gestreckt, eine Vorderpfote angezogen ...

Zeigen diese typische Haltung nur Jagdhunde?

Oder tun dies alle Rassen, nur die "Vorsteher" halt besonders ausgeprägt...?

:Oo:Oo

LG

Rike mit Meggie.

:winken::winken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Jimmy steht auch vor :D

Bin aber mit dem Fotoknips immer zu langsam - TYPISCH!!! :heul:

Dabei sieht das sooooooo süß aus, finde ich! :klatsch:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu,

Also meine Maus steht auch oft vor, ist aber kein Jagdhund und hat nichtmal nen Jagdtrieb (oder anders, sie hat bei uns noch nie versucht zu jagen;) )

Ich glaub, das können alle Hund, nur eben die Jagdhunde ausgeprägter.

Lg Lucy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)
Bin aber mit dem Fotoknips immer zu langsam - TYPISCH!!! :heul:

jo, ich fürchte, dass ich das bei Meggie auch nie schaffen werde... seufz...

Gerade gestern im Wald, konnten mein Mann und ich Meggie mal wieder in dieser Manier bestaunen...

sieht super-klasse aus! :kuss:

Nun ist ja der Mix von Meggie unbekannt,

ein "veredelter" DSH, wie ich zu sagen pflege.

Die erste Prognose vom Tierschutz als sie ca 5 Monate alt war: DSH-Collie-Mischling.

Bezweifle ich inzwischen seehrr... ;)

Fest steht nur eines: Mitgemixt hat was ziemlich schnelles mit schlankem Körperbau... :D:D

(wenn sie richtig rennt, erinnert das an einen Setter...)

Daher meine Frage, ob an der Art des Vorstehens eine mögliche Jagdhundbeteiligung zu erkennen wäre...?

:Oo:Oo

LG

Rike mit Meggie.

:winken::winken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kyra macht das auch, sogar wenn sie auf einer Wiese auf eine Maus lauert und sie ist kein Jagdhund ;)

Bin gerade am berlegen ob ich davon ein Bild hab :think:

Lg Birgit

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Vorstehen ist ein Part vom Jagdverhalten, welches bei allen Hunden mehr oder weniger vorhanden ist. Vorstehen kann also jeder Hund, nur bieten es die sog. Vorstehhunde häufiger an, da bei ihnen seit Generationen züchterisch Einfluss darauf genommen wird, da man es auch sehr gut jagdlich nutzen kann.

Wenn dein Hund vorsteht, würde ich ihn dabei unterstützen indem du dich langsam näherst und beruhigend lobst: Primaaaaaaaaaa......

Wichtig ist beim Vorsthen, dass der Hund nicht von alleine einspringt sondern auf das Kommando des HF wartet....Ziel ist es also, die Zeit des Vorstehens zu verlängern, denn wer steht, geht nicht wildern....

Entweder kann man den Hund vom Vorstehen abrufen, abholen oder abtragen.

hu93.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Entweder kann man den Hund vom Vorstehen abrufen, abholen oder abtragen.

:think::think:

wie meinst Du das?

(mein Hundi ist groß und wiegt 30kg...)

LG

Rike mit Meggie.

:winken::winken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)
Entweder kann man den Hund vom Vorstehen abrufen' abholen oder [b']abtragen[/b].

:think::think:

wie meinst Du das?

(mein Hundi ist groß und wiegt 30kg...)

Hingehen, anheben, wegtragen. :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Hingehen, anheben, wegtragen. :D

Du meinst wohl:

Hingehen, anheben, sich lächerlich-machen. :D:D

ich übe wohl besser am abrufen und abholen...

LG

Rike mit Meggie.

:winken::winken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Da steht ja extra ein oder zwischen den Möglichkeiten.

Einen 30 Kilo Hund kann man natürlich nicht abtragen....ich zumindest nicht.

Also kannst du das Vorstehen lediglich verbal während du zu ihm gehst, unterstützen und dann einen guten Moment abpassen und z.B. mit einer schnellen Rückwärtsbewegung deinerseits den Hund zu dir rufen.

Vorstehen an sich ist selbstbelohnend, daher kannst du es eh nicht belohnen, das Herankommen, wenn du ihn abgerufen hast, kannst du aber z.B. verstärkend belohnen, wenn du ihn statt Vorsitzen direkt einen Futterbeutel oder ein Leckerli oder einen Ball, Dummy usw. jagen läßt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.