Jump to content
Hundeforum Der Hund
Lorienna

Diego knurrt mich an

Empfohlene Beiträge

Hi, wie groß ist Diego denn, weil man ja die Schlafzimmertür auch mit so einem Kindergitter versperren könnte (wenn der Hund zu groß ist und rüberspringen kann, hmmm, da würde mir dann aber auch noch was einfallen, bevor ich mich von dem "Herrn" so schikanieren lasse!)

Das Problem, denke ich mal, ist auch die Größe Deines Hundes, Joey hat das mit meiner Tochter auch mal versucht und sie nicht aufs Sofa lassen wollen! Den habe ich am Nackenfell gepackt und vom Sofa geholt, bevor er überahupt wußte, dass ich zupacke! Also nicht lange rumdiskutiert! Ist natürlich bei einem großen umso schwieriger und gefährlicher, zumal er sich ja schon eine ziemliche Position erarbeitet hat! Würde ich da auch nicht machen!

Ich denke auch, dass sich das echt mal ein Hundetrainer vor Ort ansehen sollte, bevor die Sache eskaliert!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
durch das Luft kommt, ist im Wohnzimmer...also muss die Tür aufbleiben -.-

Hallo,

wie wäre es mit einem Türgitter, so wie für Kinder, das sie die Treppe nicht runterfallen?

Hatten wir auch!

Mach Deinem Freund Klar, das es so Nicht weitergeht.....und das ein Trainer NUR helfen kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich kann zwar keinen wertvollen Tip geben, aber ich an deiner Stelle würde es mal mit einer Sprühflasche oder Spritzpistole versuchen. Vielleicht läßt er sich von einem Wasserstrahl beeindrucken.

Das ändert allerdings nix an der Tatsache, daß der Hund keine Grenzen kennt. Meine beiden Hunde dürfen viel, kennen aber die feine Linie die zur Grenzüberschreitung führt.

Rede mal mit deinem Freund und mache ihn auf die Gefahren aufmerksam die von dem Hund ausgehen und seine Attacken werden im Lauf der Zeit immer mehr und mit Sicherheit auch heftiger. Holt euch einen guten Hundetrainer, bevor einer bwz. du gebissen wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Ich kann zwar keinen wertvollen Tip geben, aber ich an deiner Stelle würde es mal mit einer Sprühflasche oder Spritzpistole versuchen. Vielleicht läßt er sich von einem Wasserstrahl beeindrucken.

Sorry, muss mir gad vorstellen, wie Lorienna in der Nacht den Hund im Bett anspritzt....und Männe stocksauer aufwacht, weil sie ihn erwischt hat :klatsch::klatsch::klatsch:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wuff Sorry, muss mir gad vorstellen, wie Lorienna in der Nacht den Hund im Bett anspritzt....und Männe stocksauer aufwacht, weil sie ihn erwischt hat :klatsch::klatsch::klatsch:

Hab mir das vorher auch bildlich vorgestellt und auch leicht grinsen müssen, allerdings lieber ein naßes Bett, als eine Bißwunde und ein Versuch wäre es wert.

P.S. Vielleicht erst mal tagsüber testen, denn wenn´s nicht klappt, hat man wenigstens noch ein trockenes Bett :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

GRINS

Wasser ist eher was für draußen finde ich :D

Bei Diego wär sonst sicher bald die ganze Wohnung überschwemmt, so wie sichs anhört :whistle

Aber mal ernsthaft:

Da müssen BEIDE an einem Strang ziehen - sonst wird das nix.

Diego braucht Grenzen - dann fühlt er sich wohler, kann auch mal abschalten und dent nicht immer, dass er was verteidigen muss.

Glücklich ist er so sicher nicht!

ber Herrchen denkt, Hund braucht ganz viele Kuscheleinheiten zum Glücklichsein.

Mach dem mal klar, dass es nicht so ist!

Seeehr schwer! *seufz*

Ich möcht mit Lorienna nicht tauschen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja das sehe ich auch so. Es müssen beide an einem Strang ziehen und ein gemeinsames Ziel vor Augen haben.

Leicht wird es mit Sicherheit nicht den Freund die Augen zu öffnen, welche Gefahrenquelle dieser Hund darstellt, oder noch darstellen kann. Ich kann ihn ja z.T. verstehen, ich kuschel auch lieber mit meinen Hunden, aber die wissen wo´s lang geht.

Um ehrlich zu sein, wüßte ich auf Anhieb auch nicht, wie ich das meinen Freund näher bringen würde, daß man nicht nur auf dem total falschen Weg ist, sondern ganz dringend einen Hundetrainer braucht

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hey Leute

Also ich hab mich jetzt mal mit meinem Freund auseinandergesetzt und ihm unmissverständlich klargemacht (Oder es zumindest versucht)

dass die Situation nicht tragbar ist.

Er hat es auch eingesehen...das Problem is nur, dass er von solchen Foren wie diesem hier nichts hält und es mich einiges an Überzeugungsarbeit gekostet hat, dass er sich die Posts hier überhaupt mal zu Gemüte führt.

Aber mal ehrlich...niemand is perfekt und jeder macht Fehler ... und nur, weil jemand evtl. andere Fehler macht, heißt des ja nicht, dass er in diesem Punkt nicht Recht haben könnte. Hat wie gesagt eine Zeit lang gedauert...aber ich habe ihn inzwischen so weit, dass wir die Tür schließen werden (ob das mit der Luft dann gut geht werden wir dann sehen)

Außerdem meint er, es sei keine schlechte Idee, wenn ich ihm in Zukunft Futter gebe.

zu mehr konnte ich ihn bisher nicht Bewegen...und er machts auch nicht aus den richtigen Motiven aber er machts zumindest.

Zu der Sprühflaschenidee:

Ich halte davon nicht viel...einfach, weil ich mich nicht zur Wehr setzen könnte, wenn er wirklich nach mir Schnappen sollte...

und zu der Größenfrage:

Er ein Stockmaß von etwa 67cm...also er würde Problemlos über diese Gitter kommen...nur ob ers macht weiß ich nicht.

Und einfach mal im Nacken packen und zurechtweisen fällt auch flach..ich bin weder die stärkste noch die größte und wenn er sitzt ist er fast so groß wie ich O_o er hat nen irre langen Hals und wiegen tut er auch fast so viel wie ich...der einzige Unterschied zwischen uns ist eigentlich nur, dass er spitzere Zähne hat ^^

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hmmm, gute Frage.

So vielleicht:

"Ich hab wirklich Angst, aber ich will, dass wir das geregelt kriegen. Selber haben wir den richtigen Weg noch nicht gefunden und deshalb brauchen wir professionelle Hilfe!"

Wenn was am Auto nicht stimmt, geht man ja auch in die Werkstatt.

Manche Sachen, kann man zwar selber machen (Öl, Wasser etc) aber wenns schwieriger ist, dann geht man da doch auch zum Profi ;)

Is dat logisch? :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wie ist das eigentlich sonst so bei Euch? Gibt Diego Dir ohne Probleme irgendwelche Spielzeuge oder andere Beute her?

Gehst Du ab und zu mit ihm Gassi? Wie verhält er sich? Ist er nur so besitzergreifend in der Wohnung?

Sorry, für die vielen Fragen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • 5 Monate Welpe, beißt in die Leine, Klamotten und knurrt mich an

      Hallihallo! Unser Welpe 5 Monate, Labrador/Terrier Straßen Mix (mitten im Zahnwechsel), beißt ständig in die Leine und knurrt mich dabei an und beißt.    Will man das ignorieren und dreht sich weg/erstarrt dann beißt er mir so fest in die Beine und den Po das ich es dann nicht ignorieren kann und doch ein strenges Nein sage und ihn dann mit Mühe (weil er um sich beißt) hochnehme um ihn zu beruhigen.   Zuhause ist es manchmal so das er an uns knabbern will und spielerisch

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Hund knurrt Kind an

      Hallo  Ich habe mir einen schönen und von Vorbesitzer extra Kinderlieben Old English bulldogg Rüden geholt  Er ist bereits 5 Jahre alt und lebt bei uns nun 3 Wochen wir haben 2 kinder im Alter von 10 und 14 Jahren die bereits schon mit Hunden groß geworden sind  So das sie wissen wann man den Hund seine Ruhe lassen sollten . Am Anfang lief alles ganz prima doch seit ein paar Tagen gat er ganz Komisches Verhalten gegenüber unserer Grossen er begrüßt sie immer mit seinem Spielz

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Hund knurrt plötzlich Freund an

      Hallo zusammen  Ich und mein Freund haben drei hunde. 2 rüden: einen malinois 2 Jahre, einen Kangal 3 1/2  Und seit neustem noch eine schweizer sennen/ Husky mix Hündin 8 Monate jung  Wir hatten nie Probleme mit den Hunden. Alle sind unserer Meinung nach super erzogen und sozial jedem gegenüber. Hunter (der kangal) lebt hauptsächlich draußen, kann immer rein. Aber bewacht Tag und Nacht Haus und Hof und schläft gerne in seiner Hütte. Ares(mali) war schon immer besond

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Hund bellt oder knurrt vor Angst Fremde an

      Meine Huendin ist sozusagen ein Strassenhund aus Rumaenien. Wir haben sie Ende Mai im Alter von 5 Monaten vom tierschutz bekommen. Sie zieht oft den Schwanz ein wenn Fremde vorbei kommen. Meist Menschen aber auch bei manchen Hunden. Allerdings will sie mit den meisten Hunden spielen und ist in ihrer freude sehr stuermich. Ich weiss nie genau vor wem sie Angst hat. Ohne Vorwahrnung macht sie ruckartig einen Satz nach vorne an den vorbei laufenden Menschen zu und bellt ihn an. Manchmal denk ich,

      in Junghunde

    • Manchmal bellt & knurrt Louis fremde Leute an

      Hallo zusammen,   ich bin neu hier und hoffe mir Hilfestellungen zu folgendem Problem zu bekommen. Kurz vorweg: Louis ist ein ehemaliger Straßenhund, der seit gut 1 1/2 Monaten bei uns ist. Wir haben ihn direkt aus unserem Urlaub mitgebracht. Im Grunde genommen ist Louis ein freundlicher Hund doch in manchen Situation kommt es dazu, dass er fremde Leute anbellt und knurrt. Bisher haben wir folgende Gemeinsamkeiten der Situationen festgestellt: wir als Besitzer sind gerade in der Hock

      in Hundeerziehung & Probleme

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.