Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Ele

Chessy´s Wochenreport und die berühmten "5 Minuten"

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

wollte mal, solange ich noch Urlaub habe, die ersten 1,5 Wochen mit Chessy schildern...für alle die gerne auch mal in andere "Welpen-Wohnzimmer" einblicken :so

Nachdem nun also die anfängliche Unsicherheit verflogen ist (zumindest zu Hause) , macht Chessy gerade ein (Er-) Forschungstudium und absolviert das begonnene 1. Semester mit Bravour.

Ängstlich ist sie nur noch auf ihr fremden Territorium, lässt sich aber schnell vom Gegenteil überzeugen. Ist der Kopf dann aber voll, von all dem Neuen.... schlüpft sie auch noch gerne im Mamas Rucksack (Hab doch kein Känguruh gekauft :??? ) ;)

Auch das sie unsere Althündin in Ruhe lassen muss, wird ihr tgl. klarer.... auch wenn das seitens von uns oder auch unserer Oma Lena hin und wieder nochmal deutlich gemacht werden muss.

Chessy lernt gern und viel, dafür haben wir jetzt schon einen Mini-Baby-Parcour im Garten aufgebaut. (improvisiert natürlich) . Der wird dankend angenommen...auch von mir! Auch die großen und kleinen Geschäfte werden schon recht verlässlich und auf "Kommando" verrichtet.

Alles in Allem läuft alles soweit bestens und wir freuen uns auf den Beginn der Welpenschule am Samstag.

Doch.... wenn da nicht immer mal diese 5-Minuten-Attacke-Hirnfurz-Zeit wäre...:schwert:moehre:boxing ..grrrrrrr! So lange das mit ihrem Spielzeug vollzogen wird, oder sich durch unkontrolliertes Rennen durch die Bude zeigen würde... gings ja noch. Aber dann sitzt im Hirn plötzlich nur noch ein großes Vakuum. Nix verstehen, nix Sprechstunde.... !!!!!

Da gehts an Hosenbeine und Socken... da wird gebrummt uns geknurrt...gesprungen (wenn du aufm Teppich sitzt, auch bis ins Gesicht) !! Gibt es eigenttlich Zwangsjacken für Hunde ?? =)

Naja, Scherzchen... wir haben dafür den "stillen Stall" , einen ausrangierten Laufstall, wo sie dann mal 3 Minütchen drin verschwinden muss...natürlich unter vollstem Protest, dass ich nicht weis, wie lange das der arme Laufstall noch mitmacht :wall::motz::loud

Danach ist man meist wieder ganz lieb und macht nach der Aufregung erstmal ein Mini-Nickerchen, oder hat nach 2,5 Min. einfach Lust das nochmal auszutesten??? Gibts denn das ??? BOAH!

Auch die Ignorier-Geschichte fruchtet dann nur kurzfristig! Voll im Testbereich ... der Teufel!

Nun, das passiert meistens abends, aber es kann auch schon noch ein weiteres Mal am Tag passieren.

Danach ist dann alles wieder "normal" !

Zu meiner Freude klappt es aber auch weiter mit Oma Lena jeden Tag besser, Stückchenweise, aber immerhin.

Beim Gassigehen ist jetzt auch schon mal Körperkontakt erlaubt.

Und wenn es Leckerchen gibt, natürlich für Oma Lena zuerst, darf das Babynäschen auch schonmal an Omas Näschen ran... ganz zart.

Ich hoffe auf viele weitere solcher Momente...

Dabei übrigens noch... unsere Türgitter sind nun angebracht... Einwandfrei! So gibt es getrennte Schlafbereiche und stressfreie Zonen für Oma Lena...und auch mal Frauchen! Sehr empfehlenswert!

Sodele.... das war einfach mal so berichtet! Vielleicht gibt es ja Schreibbedarf dazu, zum Austausch! :winken:

VLG

Ele mit 2 x 4 Pfoten

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Klasse Beitrag Ele...habs genau gesehen wie dat so abläuft bei Euch :klatsch::klatsch::klatsch:

Ich vermisse nur die Fotos :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Klasse Beitrag Ele...habs genau gesehen wie dat so abläuft bei Euch :klatsch::klatsch::klatsch:

Ich vermisse nur die Fotos :(

Sorry, in der Zeit haste keine Chance auf ein halbwegs vernünftiges Foto! Viell. Video... aber ein Bild mit den unschuldigsten Augen :zunge: der Welt von heute morgen.... das stell ich Dir ein

post-4518-1406411862,33_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Och neeeeeeeeee *dahinschmelz* wie süss iss dat denn :klatsch::klatsch:

Au ja ein Video wäre fein ... ich freu mich schon :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Komm Bärbel, wir gehen dat Hundemädchen klauen!!!! :klatsch::klatsch::klatsch:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Komm Bärbel, wir gehen dat Hundemädchen klauen!!!! :klatsch::klatsch::klatsch:

Das werden ja immer mehr Klau-Anwärter... da muss ich deheute morgen schon angekündigten Sicherheitsstandart wohl noch erweitern.

Geh mal gerade den Nachbarhund holen ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@winnie@bärbel,

hopp aurf ins Auto und Schwupps isse wech!!!!!!

Boooooooooooaaaaaaaaah, ist die knuffig! :klatsch:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Kommunikationsprobleme in 3 Minuten entschlüsselt

      Darauf sollte man hin und wieder verlinken, deshalb stelle ich dieses Video ein.    Vera F. Birkenbihl hat es genial erklärt.    

      in Verbesserungsvorschläge

    • Fassungslos! Hund verstirbt plötzlich innerhalb von Minuten :-(

      Wir sind so unendlich traurig,
      am Sonntag dem 8.05.2016 wurde uns das Liebste genommen.

      Wir mein Mann und Ich sind mit unseren 2 Hunden ( Mara labrador Mischling 11 Monate ) und unserem Jacko ( geschätzt 8 Jahre) Jack Russel ,kurzbeinig und Tricolour spazieren gegangen.
      Auf unserem Weg entlang des Waldes haben Wir immer wieder einige kleine Ufer Stellen, wo unser Jacko immer gerne eine Runde geschwommen ist.

      Irgendwann kommt man auf einen grossen Hundestrand zu !

      Kurze Vorgeschichte : Jacko habe ich 2011 aus dem Tierheim adoptiert, er wurde von seinen vorherigen Besitzern entsorgt, indem Sie ihn im Wald an einem Baum im Winter , kurz nach Weihnachten 2011, angebunden zurück liessen. Ich war in diesem Tierheim ehrenamtlich tätig und Jack kam dann zu uns! Es war Liebe auf den ersten Blick und ich nahm ihn nach ein paar Tagen als Pflege mit zu uns nach Hause - da blieb er natürlich ! Er und Ich - wir gehörten einfach zusammen.
      Er brachte von Stunde an soviel Freude in mein Leben ,er machte mir jedoch Sorgen weil wir beim Arzt nach zahlreichen Untersuchungen festellen mussten , das er so ziemlich allergisch auf alle möglichen Nahrungsmittel reagiert . Das haben wir dann allerdings mit einer Futtersorte gut in den Griff bekommen.
      Wir haben uns dann vor 2 Jahren entschlossen, ihn einmal ordentlich durch zu röntgen. Der Arzt stellte dann fest, dass er ein viel zu grosses Herz hatte. Er meinte, dass er damit nicht sehr alt werden würde.
      Ich habe dann immer sehr darauf geachtet das er viele Ruhepausen hat und sich beim Spielen nicht zu sehr verausgabt. Ich habe Ihn immer gehütet und beschützt wie einen Goldschatz.
      Dann begann allerdings ein Kreislauf, der gegen uns lief.
      Da er geschont wurde, mussten wir bei der Ernährung extrem aufpassen , dass er nicht zu dick wird.
      Trotz allem wurde er (obwohl sehr geringe Portionen) dicker .
      Minimal - aber jedes Gramm mehr erhöhte für ihn das Risko für sein Herz.
      Man muss sich vorstellen, Jacko war ein Racker ,ein Sportler - ihn ans Bett zu Ketten war ein Graus für ihn.

      Am Sonntag haben wir ihn dann mit zu diesem Hundestrand genommen.
      Er ist sofort ins Wasser gestürmt und war der Glücklichste Hund, den ich je gesehen habe.
      Natürlich haben wir auf ihn acht gegeben und ihn immer wieder zur Pause gezwungen.


      Dann kam er aus dem Wasser legte sich zur Seite , ich rannte sofort zu ihm, ich nahm ihn sofort auf den Arm und brachte ihn in den Schatten ,sein Blick starr , keine Reaktion sein Puls schwach , die Zunge zur Seite.
      Ein Schock, den man niemandem wünscht.
      Ganz viele Hundebsitzer kamen sofort auf uns zu gerannt und baten uns Ihre Hilfe an.
      Viele haben versucht, ihre Tierärzte zu erreichen, während mein Mann und ein Helfer mit der Herzdruckmassage begonnen hatten.
      Der Mann hatte bereits vor 2 Tagen einen Hund wiederbelebt, dem genau das gleiche passiert ist. Leider ohne Erfolg :-( . Ich telefonierte, um ein Taxi zu erreichen , da wir uns im Wald befanden hatte natürlich niemand ein Auto und wir mussten doch so schnell zu einem Arzt. Der Taxi Fahrer meinte, ich solle doch bitte die 112 anrufen. Das tat ich und die meinte, Sie käme wegen soetwas nicht!
      Jackomo hat in dem Moment alles richtig gemacht er hat das Bewusstsein nicht einmal wieder erlangt und somit ging alles sehr schnell (zu schnell) -  so dass ich zumindest die Gewissheit habe , das er sich überhaupt nicht qälen musste.
      Es war ein Drama..... mit einem Mal wird es still.....Er ist während seiner Liebsten Beschäftigung einfach friedlich eingeschlafen.
      Ich muss auch nochmal sagen, dass eine Frau mit einem Fahrrad OHNE HUND zu uns kam und meinte, ich rufe sofort meinen Mann an, der holt Sie mit dem Auto ab!
      So etwas Liebes in diesem Moment ....So konnten wir mit unserem Kleinem Jacko nach Hause fahren und ganz in Ruhe nocheinmal Abschied nehmen.

      Es ist wie ein Trance Zustand , Wir können es immer noch nicht fassen....Es ist schrecklich ohne Ihn.Man will Ihn einfach nur wieder in den Arm nehmen und abriechen. Und jeden Tag der mehr vergeht, realisiert man, dass man Ihn zumindest in diesem Leben nicht mehr wieder sieht.

      Ich weiss, dass er als er ging, glücklich war und das ist ein schönes Gefühl neben all der Trauer.

      Jacko - wir werden Dich niemals vergessen und wir wissen, Du wirst immer bei uns sein, auch wenn wir Dich nicht sehen so spüren wir Dich doch!
      Danke für die wunderschönen Jahre für all die Tröstenden Kuscheleinheiten ; danke, dass Du immer da warst wenn andere es nicht waren! Danke, dass Du unser Freund warst.
      Wir lieben Dich von hier bis unendlich und zurück.
      Deine Eltern und Geschwister! LIEBE

      in Kummerkasten

    • Das 2 Minuten Video einer Berliner Hundeschule

      Tut mir leid, wenn ich im falschen Unterforum poste- dann darf gerne verschoben werden.   Ich möchte hier einen Artikel posten, in dem es um ein ca 2 Minuten Video einer Berliner Hundeschule geht, das gestern und auch heute noch die Gemüter erhitzt. Mich würden ganz ehrlich eure Meinungen interessieren.   Und ich frage mich, welcher Hundehalter eigentlich so mit seinem Tier trainieren kann, ohne mindestens ein ungutes Gefühl in der Magengegend. :/     http://www.planethund.com/hundeecke/taeglich-gruesst-shitstorm-hundeliebe-menschenhass-2103.html

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Bachelorarbeit: Umfrage Polizeidiensthund! Dauert nur paar Minuten

      Hallo Liebe Leute, ich bin es nocheinmal.... Ich bitte um Eure Unterstützung. Würde mich ganz sehr freuen, diesen Fragebogen kurz auszufüllen. Ankreuzen geht ja schlecht, also einfach die Zahl oder die Antwort zur Frage setzten.. Würde mich soooooo freuen, wenn sich ein paar Leute finden und mir den Bogen beantworten! liebe Grüße __________________________________________________________________ Alles freiwillige Angaben! Alter: Geschlecht: w/m Hundebesitzer: ja/ nein Rasse/Mix: Wie lange Hundebesitzer? (Jahre): 1.Wähle 3 Eigenschaften für den Deutschen Schäferhund aus! (unterstreichen) - schnell - aggressiv - ausdauernd - kontrollierbar - ausgeglichen - arbeitsfreudig - wachsam - übermotiviert - nicht lange genug konzentriert - überzüchtet - sensibel - leistungsstark - 2. Wähle 3 Eigenschaften für den Malinois (Belgischen Schäferhund) aus! (unterstreichen) - schnell - aggressiv - ausdauernd - kontrollierbar - ausgeglichen - arbeitsfreudig - wachsam - übermotiviert - nicht lange genug konzentriert - überzüchtet - sensibel - leistungsstark 3. Welcher Hund hat Eurer Meinung eine stärkere positive Präsenz auf die Allgemeine Bevölkerung? (nur eine Antwort ist möglich) a) Deutsche Schäferhund Malinois c) Beide Rassen üben für mich die gleiche Präsenz aus. d) Für mich strahlt keiner der beiden Rassen eine Präsenz auf die Bevölkerung aus. 4. Welche Rasse würde Euch mehr Ehrfurcht einjagen? (nur eine Antwort ist möglich) a) Deutsche Schäferhund Malinois c) Beide Rassen jagen mir die gleiche Ehrfurcht ein d) Für mich strahlt keiner der beiden Rassen Ehrfurcht aus. 5. Von einer Skala von 1 - 10 (Phlegmatik – Triebhaft), wie seht ihr die allgemeine Arbeitsweise der beiden Rassen? (Kreuze an!) Deutscher Schäferhund: 1 - 2 - 3 - 4 - 5 - 6 - 7 - 8 - 9 - 10- Malinois: 1 - 2 - 3 - 4 - 5 - 6 - 7 - 8 - 9 - 10- 6. Welche Rasse seht Ihr in der Arbeitsweise am zuverlässigsten? a) Deutsche Schäferhund Malinois c) Beide Rassen arbeiten gleich gut. d) Diese Frage kann ich nicht beantworten, da ich beide Arbeitsweisen nicht genau kenne. 7. Wenn Ihr Euch zwischen beiden Rassen entscheiden müsstet, welche Rasse wäre es? a) Deutsche Schäferhund Malinois c) Ich würde mich für keinen der beiden Rassen entscheiden. d) Diese Frage kann ich nicht beantworten, da ich beide Rassen nicht genau kenne.

      in Aktuelles & Wissenschaft

    • Die ersten Minuten ohne Leine!

      Bin so stolz auf meine Süße und ein wenig auch auf mich. In der Nähe giobt es eine große Wiese, dort ist alles gut überschaubar, keine Jagdgründe (sprich Kaninchenbauten...) am Rand und ich habe dort schon öfter frei laufende Hunde gesehen. Und weil Nyra inzwischen sogar im Jagdmodus auf mein Schnalzen hört und sofort zu mir kommt und vor mir sitzt, um ihr Leckerli abzuholen, dachte ich heute, wenn nicht jetzt, wann dann? *sing* Also in die Mitte der Wiese, Hund abgeleint, nachdem ich mich noch einmal versichert hatte, dass nirgendwo ein weiterer Hund in Sicht ist, und was macht die dumme Kuh? Bleibt vor mir sitzen und schaut mich erwartungsvoll an. Erst, als ich einen Schritt mache, läuft sie los. Fünfmal insgesamt lasse ich sie laufen und rufe sie wieder ab, bevor ich sie wieder anleine. Und jedes einzelne Mal sieht sie sich beim Schnalzen sofort um und kommt dann herbei getrabt. Das haben wir ja nun auch lange genug an der Führ- und an der Schleppleine geübt. Bin so glücklich und werde das nun öfter mal probieren, auch mal am Weg, wenn sonst keiner da ist und ich weit sehen kann. Und die Phasen des Ableinens will ich dann immer länger werden lassen. Ich hoffe nur, dass nicht eines Tages ein Kaninchen oder ein anderer Hund plötzlich irgendwoher hervorgeschossen gekommt, denn ob sie dann noch reagiert, weiß ich nicht. Aber das ist wohl einfach das Risiko, oder? Muss ich immer mit der Furcht leben, dass etwas passieren könnte? Seltsam, bei den Hunden meiner Tante hatte ich diese Angst nie.

      in Hundeerziehung & Probleme


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.